Jump to content
Typografie.info

Kalligrafie-Alphabete


Schnitzel

»Die Auseinandersetzung mit den klassischen Schriften gehört zu den Grundlagen der Kalligrafie und ist in vielerlei Hinsicht hilfreich. Anfängern vermittelt das Erlernen eines Alphabets das Gefühl für Formen und Proportionen einer Schrift und schult den Blick für Qualität. Für geübte Kalligrafen ist die immer wieder neue Interpretation bekannter Schriften sehr reizvoll und spannend. Außerdem hilft das Studium des formalen Charakters der verschiedenen Schriften bei der Entwicklung eigener Alphabete. In diesem Buch stellen elf erfahrene Kalligrafinnen und Kalligrafen klassische Schriften, wie Römische Kapitalis, Rustika, Karolingische Minuskel, Merowingisch und Beneventana, sowie freie Alphabete vor. Zu jeder Schrift werden die Besonderheiten erklärt. Außerdem zeigt jeder Kalligraf eine Arbeit in 'seiner' Schrift. Hier wird das breite Spektrum kalligrafischer Ausdrucksformen deutlich. Die verschiedenen Ansätze ermutigen zum Üben, denn sie zeigen, dass sich die Mühe lohnt, und bieten Anregungen für eigene Gestaltungen.« (Klappentext)

Die 15 Alphabete werden in der Regel auf zwei Doppelseiten dargestellt – jeweils mit einem Musteralphabet, teilweise einem Beispielsatz und einer Arbeitsprobe mit der entsprechenden Schrift des jeweiligen Kalligrafen. Die Künstler selber werden mit einer kurzen Vita und und einem Bild vorgestellt. Auf der beiliegenden CD sind 53 PDFs mit linierten Übungsblättern zum Ausdrucken enthalten.

ccs-16560-0-33762300-1412761222_thumb.jp

Das Buch bietet eine interessanten Einblick in die derzeitige Kalligrafie-Szene, denn es sind im Wesentlichen fast alle namhaften, aktiven, deutschen Schriftkünstler vertreten. Man lernt sie ein wenig über ihre Kurz-Vita, die Wahl ihres Lieblingsalphabets und die Arbeitsproben kennen. Das ist alles ganz interessant, zumal man eben die verschiedene Stile hier direkt nebeneinander sieht. So findet der geneigte Einsteiger auch eine Orientierung über die Bandbreite dessen, was möglich ist.

Auch wenn man es vom »Christophorus Verlag« gewohnt ist und die CD mit den Übungsblättern den Anschein erweckt, dass es sich hierbei um ein klassisches Buch zum Erlernen der Alphabete handelt, ist dies nicht unbedingt der Fall. Dafür sind die Anleitungen und Erläuterungen zu den einzelnen Schriften einfach viel zu knapp. Deswegen weiß man nicht so richtig, wofür dieses Buch gedacht ist. Als kleiner Einblick in das derzeitige, hiesige Kalligrafieschaffen ist es kurz und bündig, aber, auch für den Preis, durchaus in Ordnung. Durch die Aufbereitung mit Übungsblättern wirkt es, als wolle man damit eine breitere Käuferschicht ansprechen – allerdings könnten viele auch enttäuscht davon sein.

ccs-16560-0-32588600-1412761217_thumb.jp

ccs-16560-0-64768100-1412761219_thumb.jp


Untertitel: 15 Lieblingsschriften

Autor(en): Mari Emily Bohley, Frank Fath, Torsten Kolle, Johann Maierhofer, Birgit Nass, Eveline Petersen-Gröger, Katharina Pieper, Joachim Propfe, Andreas Schenk, Brigitte Schrader, Rainer Wiebe

veröffentlicht: 2013

Verlag: Christophorus Verlag

Sprache: , deutsch,

ISBN: 978-3838834719

  • Gefällt 2


  Titel melden

Für Fragen und Anregungen zu diesem und weiteren Typografie-Büchern benutze bitte das Forum.



Winner von Christoph Koeberlin
Winner von Christoph Koeberlin
Winner von Christoph Koeberlin
Winner von Christoph Koeberlin
×