Beliebt


Beliebte Inhalte

Beliebteste Inhalte seit 22.01.2017 in Artikel Kommentare

  1. 3 likes
    Das wurde ja auch mal langsam Zeit. Das ß als Großbuchstabe ist natürlich die einzig wahre Lösung, vorallem da es ja auch große Umlaute gibt. Große Umlaute gab es damals noch nicht, da schrieb man immer Ae/Oe/Ue, trotz äöü im Kleinen bzw. damals noch als aͤoͤuͤ (mit hochgestelltem kleinen "e"), jedenfalls bis man auf die Idee kam die Umlaute auch im Großen zu benutzen, und heutzutage würde keiner mehr die Legitimität von ÄÖÜ anzweifeln. Somit ein Hoch auf 30 GROẞ- und Kleinbuchstaben! GRUẞ ZETT
  2. 1 like
    Ralf, verstehe ich das richtig – Du bist jetzt auch Museumsleiter?
  3. 1 like
    Ş lese ich automatisch als Sch ... ne, das funktioniert so nicht.
  4. 1 like
    Ist das eine ernsthafte Frage (die mit Jahreszahlen zu beantworten wäre) oder nur eine Beschwerde über den Begriff? Ich biete einfach mal dies zur Verwendung aus dem NGRAM-Viewer an: Also erstens ist der Begriff nur ein Begriff. Ein heute etablierter Eigenname für dieses Zeichens. Der Begriff ist üblich, steht so im Duden und bietet sich also schon aus Gründen der Konvention und Verständlichkeit an. Ob Tschichold den Begriff vor Jahrzehnten ablehnte, interessiert mich persönlich zum Beispiel herzlich wenig. Er hat mit der heutigen Sprachgemeinschaft nichts zu tun. Würden wir anfangen zu versuchen, Begriffe nach der persönlichen Kenntnis vermeintlicher »historischer Richtigkeit« (statt heutiger Üblichkeit) zu verwenden, würde sich keiner mehr verstehen. Und zweitens: Dass das Zeichen ursprünglich(?) mit einem z »gar nichts« zu tun hätte, ist erstmal nur eine These – eine ziemlich gewagte noch dazu. Mehr aber auch nicht. Mit dieser These stand Tchichold schon damals ziemlich alleine da. Weder er, noch jemand anderes konnten das je schlüssig belegen. Warum sollen wir das also glauben? Ich bitte um Aufklärung!
Zeitzone: Berlin/GMT+01:00
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel