Jump to content
Typografie.info

Beliebt


Beliebte Inhalte

Beliebteste Inhalte seit 11.11.2017 in Schriftarten

  1. 2 Punkte
    Das Formenprinzip der Quador beruht auf der Superellipse: Eher »eckige«, geschlossene Punzen, sowie flach einlaufende Rundungen in die Stämme und hohe Mittellängen vergrößern die Binnenräume. Die gerundeten Serifen geben der Schrift laut Designer einen freundlichen Charakter. Quador ist in 6 Strichstärken mit echten Kursiven verfügbar. 1.115 Zeichen inklusive 187 kontextbedingten Alternativzeichen und Ligaturen, Kapitälchen, Bruchziffern, hoch- und tiefgestellte Ziffern, tabular und proportional etc. sollen alle typografischen Wünsche erfüllen. Quador unterstützt mindestens 33 Sprachen (OpenType Pro) und enthält auch das kyrillische Schriftsystem.
  2. 1 Punkt
    Die Trade Gothic Display ist eine Umarbeitung der Versalbuchstaben von Jackson Burkes Trade Gothic zur Ebenenschrift durch Lynne Yun. Die Schrift verfügt über fünf Schnitte. Den flächigen Grundschnitten können ein bis zwei Ebeneneffekte (Layer 1 + Layer 2 benannt) hinzugefügt werden.
  3. 1 Punkt
    Die Versatile Bold ist eine geometrische Groteskschrift, die insbesondere für den Schaugrößeneinsatz mit Ebenen konzipiert gedacht ist. Als Grundstile stehen die drei Varianten Bold, Hatch und Rust zur Verfügung, die über jeweils sechs Ebenenfonts mehrfarbig und mit 3D-Effekt ausgestaltet werden können. Mit über 1400 Glyphen ist die Schrift für Display-Fonts außerordentlich gut ausgebaut. Neben einer erweiterten lateinischer Belegung sind auch kyrillische (inkl. bulgarische) und griechische Zeichen verfügbar. Auch am OpenType-Ausbau wurde nicht gespart: Kapitälchen, dekorative Alternativzeichen, hoch- und tiefgestellte Ziffern und Bruchziffern sind enthalten.
Zeitzone: Berlin/GMT+01:00
×