Jump to content
Typografie.info

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Fontformate'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Fachartikel
  • Interviews
  • Neuigkeiten
    • Fonts und Foundrys
    • Software und Technik
    • In eigener Sache
    • Veranstaltungen
    • Vermischtes
  • Unsere Angebote
  • Randnotizen

Kategorien

  • Typografie.info-Font-Wiki

Kategorien

  • Personen

Kategorien

  • Schriftanbieter und -services

Kategorien

  • A…
  • B…
  • C…
  • D…
  • E…
  • F…
  • G…
  • H…
  • I…
  • J…
  • K…
  • L…
  • M…
  • N…
  • O…
  • P…
  • Q…
  • R…
  • S…
  • T…
  • U…
  • V…
  • W…
  • X…
  • Y…
  • Z…

Kategorien

  • Typografie-Bücher und -Magazine

Kategorien

  • Typo-Videos

Kategorien

  • Hausschriften

Kategorien

  • Fontlisten

Kategorien

  • F.A.Q.

Kategorien

  • Typografie-Zitate

Kategorien

  • Themen

Forum

  • Öffentliche Design- und Typografie-Foren
    • Allgemein
    • Regeln
    • Welche Schrift ist das?
    • Welche Schrift passt?
    • Technik
    • Geschichte/Drucktechnik
    • Gebrochene Schrift
    • Veröffentlichungen
    • Dauerbrenner
  • Geschlossene Foren – nur für registrierte Nutzer
    • Show
    • Café
    • Börse
    • Intern

Kalender

  • Designveranstaltungen

Kategorien

  • Font-Downloads
  • Artikel/Grafiken
  • Premium-Bereich

3 Ergebnisse gefunden

  1. PostScript, TrueType, OpenType – welches Format soll ich wählen?

    Schriften werden gegebenenfalls in verschiedenen Font-Formaten angeboten. Welches Format eignet sich dann? Abzuraten ist mittlerweile von PostScript-Type1-Schriften, die in Webshops gegebenenfalls auch als »Windows PostScript« und »Mac PostScript« angeboten werden. Diese veralteten Formate sind nicht Unicode-fähig und nicht plattformkompatibel. Ebenfalls nicht plattformkompatibel sind alte Mac-TrueType-Fonts, wie sie bis Mac OS 9 üblich waren. Datenzweig-basierte TrueType-Fonts (.TTF) sowie OpenType-Fonts mit TrueType-basierten Kurvenbeschreibungen (meist ebenfalls mit dem Suffix .TTF) werden in Office-Anwendungen und beim Web-Einsatz bevorzugt. PostScript-basierte OpenType-Fonts (Suffix .OTF), auch als OT PS oder CFF bezeichnet, werden im Printdesign bevorzugt eingesetzt. Im Großen und Ganzen sind TrueType- (.TTF) und OpenType-Fonts (.TTF/.OTF) aber gleichwertig und können als heutige Standard-Fontformate in den meisten Anwendungsbereichen problemlos eingesetzt werden.
  2. Was ist der Unterschied zwischen TrueType und OpenType?

    OpenType ist eine Erweiterung des TrueType-Standards. Ein TrueType-Font erfüllt also auch immer die Spezifikationen des OpenType-Standards und wo immer OpenType-Fonts unterstützt werden, ist also auch eine Unterstützung für .TTF-Fonts gegeben. Ein OpenType-Font liegt immer dann vor, wenn der Font Merkmale enthält, die nur in den OpenType-Spezifikation, nicht jedoch in den TrueType-Spezifikationen, vorhanden sind. Dazu zählen zum Beispiel eine digitale Signatur sowie OpenType-Features wie automatische Ligaturen.
  3. Die Entwicklung der Fontformate

    Version

    578 Downloads

    Folgende Infografik zeigt die Entwicklung der wichtigsten Umriss-Fontformate auf übersichtliche Weise. Als begleitender Beitrag sei dieser Artikel empfohlen.
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
×