Jump to content
Typografie.info

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'TrueType'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Fachartikel
  • Interviews
  • Neuigkeiten
    • Fonts und Foundrys
    • Software und Technik
    • In eigener Sache
    • Veranstaltungen
    • Vermischtes
  • Unsere Angebote
  • Randnotizen

Kategorien

  • Typografie.info-Font-Wiki

Kategorien

  • Personen

Kategorien

  • Schriftanbieter und -services

Kategorien

  • A…
  • B…
  • C…
  • D…
  • E…
  • F…
  • G…
  • H…
  • I…
  • J…
  • K…
  • L…
  • M…
  • N…
  • O…
  • P…
  • Q…
  • R…
  • S…
  • T…
  • U…
  • V…
  • W…
  • X…
  • Y…
  • Z…

Kategorien

  • Typografie-Bücher

Kategorien

  • Typo-Videos

Kategorien

  • Hausschriften

Kategorien

  • Fontlisten

Kategorien

  • F.A.Q.

Kategorien

  • Typografie-Zitate

Kategorien

  • Themen

Forum

  • Öffentliche Design- und Typografie-Foren
    • Allgemein
    • Regeln
    • Welche Schrift ist das?
    • Welche Schrift passt?
    • Technik
    • Geschichte/Drucktechnik
    • Gebrochene Schrift
    • Veröffentlichungen
    • Dauerbrenner
  • Geschlossene Foren – nur für registrierte Nutzer
    • Show
    • Café
    • Börse
    • Intern

Kalender

  • Designveranstaltungen

Kategorien

  • Font-Downloads
  • Artikel/Grafiken
  • Premium-Bereich

4 Ergebnisse gefunden

  1. Frage zu Arabisch auf Bitmap-Basis

    Liebe Typo-Gemeinde! Hier mal eher eine Frage nicht so sehr zur Typografie an sich, sondern mehr zur Machbarkeit: Wir haben vor einiger Zeit ein Kfz-Entertainment-System zunächst für den westlichen Markt entwickelt. Es hat ein reines S/W-Display (Anti-Aliasing ist also nicht möglich) mit einer relativ geringen Auflösung von 78 px vertikal. Dort haben wir vier Zeilen Text untergebracht. Der Text basiert auf einem selbst gebauten Bitmap-Font. Die Buchstaben sind inkl. Ober- und Unterlänge 13 px hoch, der Zeilenabstand beträgt 16 px. Jetzt fragt der Kunde Arabisch an. Nun meine Fragen: Ist Arabisch in einer so kleinen Auflösung ohne Graustufen/Anti-Aliasing überhaupt möglich? Gibt es da irgendwelche Studien über Mindestgrößen? Unser Framework hat zur Zeit keine TrueType-Unterstützung. Für den Fall, das Frage 1 mit Ja beantwortet werden kann: Welcher Ansatz hat mehr Aussicht auf Erfolg: TrueType Engine implementieren (oder zukaufen und integrieren) mit allen Modulen, die für das erfolgreiche Setzen von Arabisch notwendig sind (aber im Hinterkopf behalten, dass wir nur S/W in niedriger Auflösung können) oder versuchen, Arabisch auf Basis von Bitmap-Fonts zu implementieren? Der zweite Ansatz klingt für mich eher kompliziert, da die gesamte Intelligenz, die in einer TrueType-Engine steckt bzgl. Zeichen verbinden usw., für Bitmaps nachgebaut werden muss. Oder kennt jemand eine Kauf-Lösung auf Bitmap-Basis? Vermutlich hat es ja früher zu Zeiten eines Nokia 6310 auch schon arabische Low-Res-HMIs gegeben, die irgendwie funktioniert haben müssen. Für Einschätzungen und Tipps wäre ich Euch sehr dankbar. Viele Grüße, Jürgen
  2. PostScript, TrueType, OpenType – welches Format soll ich wählen?

    Schriften werden gegebenenfalls in verschiedenen Font-Formaten angeboten. Welches Format eignet sich dann? Abzuraten ist mittlerweile von PostScript-Type1-Schriften, die in Webshops gegebenenfalls auch als »Windows PostScript« und »Mac PostScript« angeboten werden. Diese veralteten Formate sind nicht Unicode-fähig und nicht plattformkompatibel. Ebenfalls nicht plattformkompatibel sind alte Mac-TrueType-Fonts, wie sie bis Mac OS 9 üblich waren. Datenzweig-basierte TrueType-Fonts (.TTF) sowie OpenType-Fonts mit TrueType-basierten Kurvenbeschreibungen (meist ebenfalls mit dem Suffix .TTF) werden in Office-Anwendungen und beim Web-Einsatz bevorzugt. PostScript-basierte OpenType-Fonts (Suffix .OTF), auch als OT PS oder CFF bezeichnet, werden im Printdesign bevorzugt eingesetzt. Im Großen und Ganzen sind TrueType- (.TTF) und OpenType-Fonts (.TTF/.OTF) aber gleichwertig und können als heutige Standard-Fontformate in den meisten Anwendungsbereichen problemlos eingesetzt werden.
  3. Was ist der Unterschied zwischen TrueType und OpenType?

    OpenType ist eine Erweiterung des TrueType-Standards. Ein TrueType-Font erfüllt also auch immer die Spezifikationen des OpenType-Standards und wo immer OpenType-Fonts unterstützt werden, ist also auch eine Unterstützung für .TTF-Fonts gegeben. Ein OpenType-Font liegt immer dann vor, wenn der Font Merkmale enthält, die nur in den OpenType-Spezifikation, nicht jedoch in den TrueType-Spezifikationen, vorhanden sind. Dazu zählen zum Beispiel eine digitale Signatur sowie OpenType-Features wie automatische Ligaturen.
  4. Die Entwicklung der Fontformate

    Version

    565 Downloads

    Folgende Infografik zeigt die Entwicklung der wichtigsten Umriss-Fontformate auf übersichtliche Weise. Als begleitender Beitrag sei dieser Artikel empfohlen.
Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar
Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar
Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar
Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar
×