Jump to content
Typografie.info
occupied90

gelöst ich finde diese Schift nicht (Drucklufttechnik)

Empfohlene Beiträge

occupied90

Hallo,

kann mir jemand helfen und die Schrift erkennen?

Vielen Dank im Vorraus.

 

Wepa-Drucklufttechnik_Sprinter.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert

Woher stammt das. Gibt es noch Infos dazu?

 

Die Myriad ist ähnlich.

 

 

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Ich würde sagen, die Myriad ist nicht nur ähnlich … :-)

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
occupied90

oh man. ja danke. ich wusste es ist eine total bekannte schrift,  aber ich bin nicht auf den namen gekommen. danke für die schnelle hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dieter Stockert
vor 3 Stunden schrieb bertel:

Ich würde sagen, die Myriad ist nicht nur ähnlich … :-)

Allerdings hat die Druckluft wohl für etwas mehr Neigung gesorgt …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
HenningH
Geschrieben (bearbeitet)

Sozusagen eine oblique-italic... Gibt es eigentlich Schriften mit mehreren Kursivgraden?

bearbeitet von HenningH
ein „re“ ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
catfonts

Das wird jemand einfach nachträglich in einem Grafikprogramm gemacht haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Norbert P

Die Neigung erscheint nicht durchgehend gleich, schon mal an ein ("perspektivisch verzerrtes") Foto gedacht?

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dieter Stockert

Ist ja klar, die ersten Buchstaben bremsen den Luftzug, dann reicht die Windstärke nicht mehr aus für die stärkere Neigung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert

5948d3c68b4b6_Bildschirmfoto2017-06-20um09_49_39.png.bc4c70d4f0f557bd5abe18539bc164bb.png

Hatte mir das gestern schon näher angesehen – könnte ungefähr so entstanden sein …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
D2C
Am 19.6.2017 um 20:48 schrieb HenningH:

Sozusagen eine oblique-italic... Gibt es eigentlich Schriften mit mehreren Kursivgraden?

Ja, so etwas gibt es: beispielsweise die »Akceler« von Andrej Dieneš.
 

 

 

Auch etwa Underwares Auto Pro und Peter Matthias Noordzijs Caecilia Sans lassen die Wahl zwischen verschiedenen Nuancen von Kursiven. Hier ändert sich aber in erster Linie der Aufbau der Glyphen – weniger sind es abgestufte Schrägegerade mit derselben Glyphenkonstruktion.

  • Gefällt 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
D2C
vor 9 Stunden schrieb D2C:

… weniger sind es abgestufte Schrägegerade mit derselben Glyphenkonstruktion.

(»Schrägegrade« sollte das natürlich heißen oder vielleicht »Verschrägungsgrade«; ich glaube aber, dass das klar geworden ist. Schätze, die klanglich implizierte Verquickung von schräg und gerade war zu verwirrend für mich – oder zu verlockend)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×