Jump to content
Typografie.info

Ralf Herrmann

»… Teutschland, folgte seinen Nachbarn, England und Frankreich, im typographischen Luxus nur langsam und schüchtern nach; und hatte, ich muß es bekennen, dazu seine guten Gründe. Das wichtigste Hinderniß, welches es zuerst wegzuräumen hatte, waren seine gothischen Typen, seine eckige schnörckelreiche Mönchsschrift. Mit dieser war und ist nicht an ein Meisterstück typographische Schönheit zu denken, ohngeachtet Breitkopf und Haas aus ihr, noch was möglich war, gemacht hatten.«


Friedrich Justin Bertuch

1793


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies.