Jump to content
Ein Wochenend-Workshop mit Tobias-David Albert in der Pavillon-Presse Weimar. Nur 10 Plätze verfügbar.

Johann Carl Ludwig Prillwitz


Ralf Herrmann

Johann Carl Ludwig Prillwitz (* 1758 oder 1759 in Braunschweig; † 1810 in Jena) war ein deutscher Schriftgießer.

Er wurde 1784 in Jena immatrikuliert und war mit Eva Maria Freireiß verheiratet. Von den sieben Kindern erreichte nur einer (Johann Christian Heinrich) das Erwachsenenalter. Er starb jedoch 1810 im Alter von 21 Jahren und der Vater folgte ihm nur einen Monat später – die Mutter ein Jahr später.

Prillwitz adaptierte zu Ende des 18. Jahrhunderts die beliebten französischen »Didot’schen Lettern«, die in Deutschland im Original nur über den Berliner Verleger Unger erhältlich waren. Die Schrift kam zunächst in der Jenaer Allgemeinen Literaturzeitung zum Einsatz – einer der führenden Blätter der akademisch-literarischen Welt. In der Folge wurde »die Prillwitz« zu einer beliebten Type bekannter Verleger der Zeit und bescherte ihrem Schöpfer ein stattliches Einkommen.



Quellenangaben:
Koch: Die Jenaer Schriftgießer seit dem Jahre 1557, Mainz, 1956



Unsere Partner

Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
Curated Quality Fonts from I Love Typography
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Hier beginnt deine kreative Reise.
FDI Type Foundry besuchen
Great Design Assets Just Got Affordable
Ständig interessante neue Typo-Inhalte auf Instagram. Abonniere @typography.guru.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.