Behrensschrift

Die Behrensschrift von Peter Behrens erschien ab 1901 bei den Gebrüdern Klingspor in Offenbach. 1907 kam eine Kursive hinzu. Digitalisierungen: Moderne Interpretationen der Behrensschrift gibt es zum Beispiel von Ralph M. Unger (Aufrechte/Kursive). Eine kostenlose Digitalisierung bietet Dieter Steffmann an. bei MyFonts herunterladen bei MyFonts herunterladen