Jump to content
Typografie.info

Empfohlene Termine


  • 10 Mai 2019      12 Mai 2019

    Schrift und Typografie sind eng an gesellschaftliche, technische, geografische und auch politische Kontexte gebunden. In ihnen spiegelt sich der jeweilige Zeitgeist. Sichtbar wird dieser in Strömungen etwa in der Kunst, Architektur und Gestaltung. Auch im Kontext von Schriftgestaltung, Typografie und Grafikdesign ist Zeitgeist visualisierbar und wurde als Motto der 25. Leipziger Typotage am 11. Mai 2019 im Museum für Druckkunst Leipzig gewählt.

    Zahlreiche Vorträge widmen sich „Typografie und Zeitgeist“ aus verschiedenen Perspektiven. Im Rahmen des Bauhaus-Jubiläums 2019 wird ein Fokus auf den 1920er Jahren und der Wirkmächtigkeit des Bauhauses liegen. Der Hauptteil der Vorträge untersucht den Zeitgeist in der Gegenwart. Positionen aus der Buchgestaltung, der Typografie, des Type- und Grafikdesigns stehen ebenso auf dem Programm wie Einblicke in wissenschaftliche und historische Sichtweisen.

    Die seit 1994 stattfindenden Leipziger Typotage sind eine Veranstaltung der Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Leipzig e.V. 
     
    https://typotage.de/

    Termindetails


    Typografie-Veranstaltungen

    1 Benutzer hat zugesagt

    • Gast

  • 16 Mai 2019      18 Mai 2019

    Alles neu macht der Mai: Drei Tage Austausch und Inspiration für Designer und Lettering-Aficionados – mit internationalen Vorträgen, Profi-Workshops und Halligalli. Zum Zuhören, Zusehen, Handanlegen. Und natürlich Leute treffen und netzwerken. In Berlin. Klingt interessant? Dann blockt eure Kalender!
    Jeden Morgen starten wir mit zusätzlich buchbaren Workshops in kleinen Gruppen. Die Festivaltüren öffnen sich täglich ab 13.30 Uhr, auch dort gibt es die Möglichkeit für dich Pinsel auszuprobieren, Tinte zu vergießen und Federn zu schwingen. Festivaltickets bis Ende Januar zum Early-Bird-Preis von 200 €, zusätzliche Workshops demnächst ab 120 €.
     
    https://berlinletters.com

    Termindetails


    Typografie-Veranstaltungen

    1 Benutzer hat zugesagt

    • Gast

  • 25 Mai 2019      26 Mai 2019

    Zum Jubiläum 100 Jahre Bauhaus beschäftigt sich die Pavillion-Presse im Rahmen des 8. Walbaum-Wochenendes (25.–26. Mai 2019) mit Wesen und Wirken des Bauhauses, speziell in Bezug auf die Typografie. Die Designschule ist weltweit bekannt wird für einen vermeintlich bestimmten Stil (oft unkritisch) gefeiert. Doch was ist wirklich dran? Wo kommen die typografischen Ideen und Ideale tatsächlich her? Wie neu waren sie eigentlich und wie und durch wen konnten sie umgesetzt werden?
    Vorträge Samstag:
    Dr. Dan Reynolds: Schriftgestaltung zu großherzoglichen Zeiten Jay Rutherford: Ursprünge des Bauhauses Ralf Herrmann: Bauhaus-Typen Dr. Julia Meer: Neuer Blick auf die Neue Typographie Sonntag:
    Letterpress-Workshop zum Thema Bauhaus Weitere Informationen und Anmeldung:
    https://walbaum-wochenende.de/weimar/event/100-jahre-bauhaus/

    Termindetails


    Typografie-Veranstaltungen

    1 Benutzer hat zugesagt

    • Ralf Herrmann
  • Anstehende Termine

    • 15 September 2018 Bis 31 März 2019
      Zalando Lounge lobt noch bis zum 31. März 2019 den Design-Contest "My Symbol of Joy" aus.

      Dabei sind Studenten, Grafiker, Designer und sonst alle Kreative dazu aufgerufen, ihr persönliches Glückssymbol für einen Jutebeutel zu gestalten.
      Das kann neben einem Comic oder einer Illustration auch ein typographisches Element sein.
       
      Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren. 
      Die Idee soll auf einer halben A4-Seite (PDF) eingereicht und kurz erläutert werden. Zusätzlich benötigt die Jury ein Kurzprofil jedes Teilnehmers, das den Namen, das Geburtsdatum und die Angabe der aktuellen Beschäftigung beinhaltet.

      In der Fachjury sitzen die Diplom-Psychologin Sonja Lorenz (www.sonja-lorenz-coaching.de) und die Illustratorin, Künstlerin und Dozentin Katharina Gschwendtner (www.gschwendtner.info).
       
      Die drei besten Einsendungen werden mit folgenden Preisgeldern und Wertgutscheinen ausgezeichnet:
       
      1. Platz: 1.000 € + Zalando Lounge Gutschein im Wert von 300€
      2. Platz: 500 € + Zalando Lounge Gutschein im Wert von 200€
      3. Platz: 250 € + Zalando Lounge Gutschein im Wert von 100€
       
      Weitere Infos zum Wettbewerb findet man in den Teilnahmebedingungen.
       
       
    • 21 September 2018 Bis 28 April 2019
      Ohne Zweifel Gutenberg? Die Erfindung des Buchdrucks in Europa und Asien
      Sonderausstellung im Gutenberg-Museum Mainz
      21.9.2018 –28.4.2019
       
      Um 1450 erfand Gutenberg den Druck mit beweglichen Lettern und revolutionierte damit die Medienwelt Europas. Allerdings hatte man schon 800 Jahre zuvor in China Texte im Holzschnitt reproduziert, und um 1050 formte der Chinese Bi Sheng bewegliche Lettern aus gebranntem Ton. Eine Weiterentwicklung stellten die Metalllettern dar, mit denen die Koreaner seit dem 13. Jahrhundert druckten. Indessen gibt es keinerlei Hinweise dafür, dass Gutenberg die asiatische Druckmethode kannte.  Vielmehr wurde die  Parallelerfindung unabhängig voneinander in Asien und Europa zu unterschiedlichen Zeiten gemacht. Die Ausstellung versucht, die Eigenarten der beiden Entwicklungen klar zu benennen. Dazu werden die technischen Details der asiatischen und europäischen Druckverfahren so exakt wie möglich dargelegt und gegenübergestellt, um einen unbefangenen Vergleich zu ermöglichen.
       
      http://www.gutenberg-museum.de
    • 14 Januar 2019 Bis 26 April 2019
      Die Ausstellung zeigt Paul Renner, der als Erfinder der Schrift „Futura” bekannt ist, von anderen Seiten. Entdeckt werden kann er als Buchgestalter, als Maler oder als politisch handelnder Zeitgenosse. Seine Biographie ist eng mit der Stadt München verbunden: Er studierte an der Akademie der Künste und der Debschitz-Schule, gestaltete unzählige Bücher für den Münchner Georg Müller Verlag und leitete die Meisterschule für Deutschlands Buchdrucker. In den 1920er Jahren trat er mit Thomas Mann öffentlich gegen den aufkeimenden Nationalsozialismus auf. Sein kritischer Text „Kulturbolschewismus?” von 1932 führte dazu, dass seine Schriften auf die Liste der verbotenen Bücher gesetzt wurden.
       
      Die Ausstellung ist ein Projekt von Studierenden des Instituts für Deutsche Philologie unter der Leitung von Prof. Dr. Waldemar Fromm (Arbeitsstelle für Literatur in Bayern) und Laura Mokrohs (Zentrum für Buchwissenschaft) in Kooperation mit der Bayerischen Staatsbibliothek, der Universitätsbibliothek der LMU München und der Typographischen Gesellschaft München.                  
       
      Dauer der Ausstellung: 15.01.2019 - 26.04.2019
      Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 09:00 - 22:00 Uhr
      Ort: Ausleihhalle der Bibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München, Geschwister-Scholl-Platz 1 (Zentralbibliothek, Erdgeschoss)
       
      https://www.ub.uni-muenchen.de/aktuelles/veranstaltungen/ausstellung-renner/index.html
    • 28 März 2019
      Ein Drucksaal, 20 Stühle, 2 Sprecher, 1 Tisch. Mit dem Typotable entsteht eine unabhängige Event-Reihe, in der aktuelle Positionen der Schriftgestaltung und Typografie gezeigt und diskutiert werden. Impulsvorträge kommen sowohl von etablierten Kreativen aus den Bereichen Type- und Grafik-Design, sowie von Nachwuchs-Designern und Studierenden.
      Dreimal im Jahr findet der Typotable in den Hallen des Druckkunstmuseums in Leipzig statt. Ins Leben gerufen von vier Schriftliebhabern aus Leipzig, bietet der Stammtisch Type-Enthusiasten die Möglichkeit zu Austausch und Inspiration.
       
      1. Typotable: Ulrike Rausch – Pinsel, Tinte, Code. Vom Lettering zum Font.
      28. März 2019. 19 Uhr
      Großer Drucksaal im Museum für Druckkunst
      Nonnenstraße 38, 04229 Leipzig
      Eintritt: 6,50 €
      https://typotable.de/
    • 06 April 2019
      Am 6. April 2019 findet in Zürich zum 16. Mal der Tag der Schrift statt. 
       
      Programm
      09.00 Uhr Begrüssung 09.15 Uhr Petra Beiße (DE) 
      Gebrochene Schriften. Gedruckt, gemalt, geschrieben 10.00 Uhr Moiré – Marc Kappeler, Dominik Huber und Simon Trüb (CH)
      In fonts we trust! Hausschriften als ausdrucksstarker Werkzeugkasten 11.15 Uhr Martin Wenzel (DE)
      Gute Kunde: Typografie. Kunden für das Thema Typografie gewinnen 12.00 Uhr Mathias Truniger (CH)
      Der Charme des Makels. Handgemalte Beschriftungen sind wieder gefragt 14.00 bis 15.30 Uhr – Workshops Petra Beiße (DE)
      Textur-Experiment. Vom kalligrafischen Grundstich zur kraftvollen «Wortmarke» Moiré – Marc Kappeler, Dominik Huber und Simon Trüb (CH)
      T-Message. Dein Wort, deine Typo, dein T-Shirt Martin Wenzel (DE)
      90 Minuten, 26 Zeichen . 1 Design, 15 Designer Mathias Truniger (CH)
      Einführung in die traditionelle Schriftenmalerei. Wie man eine Groteske mit dem Schriftenpinsel malt Stefanie Preis (CH)
      Vom Material zum Buchstaben. Schriftzeichen von Hand gestalten Preise
      Morgen (Referate) CHF 60.– Nachmittag (Workshops) CHF 40.– Ganzer Tag CHF 90.–  
      http://tagderschrift.org
    • 10 Mai 2019 Bis 12 Mai 2019
      Schrift und Typografie sind eng an gesellschaftliche, technische, geografische und auch politische Kontexte gebunden. In ihnen spiegelt sich der jeweilige Zeitgeist. Sichtbar wird dieser in Strömungen etwa in der Kunst, Architektur und Gestaltung. Auch im Kontext von Schriftgestaltung, Typografie und Grafikdesign ist Zeitgeist visualisierbar und wurde als Motto der 25. Leipziger Typotage am 11. Mai 2019 im Museum für Druckkunst Leipzig gewählt.

      Zahlreiche Vorträge widmen sich „Typografie und Zeitgeist“ aus verschiedenen Perspektiven. Im Rahmen des Bauhaus-Jubiläums 2019 wird ein Fokus auf den 1920er Jahren und der Wirkmächtigkeit des Bauhauses liegen. Der Hauptteil der Vorträge untersucht den Zeitgeist in der Gegenwart. Positionen aus der Buchgestaltung, der Typografie, des Type- und Grafikdesigns stehen ebenso auf dem Programm wie Einblicke in wissenschaftliche und historische Sichtweisen.

      Die seit 1994 stattfindenden Leipziger Typotage sind eine Veranstaltung der Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Leipzig e.V. 
       
      https://typotage.de/
    • 16 Mai 2019 Bis 18 Mai 2019
      Alles neu macht der Mai: Drei Tage Austausch und Inspiration für Designer und Lettering-Aficionados – mit internationalen Vorträgen, Profi-Workshops und Halligalli. Zum Zuhören, Zusehen, Handanlegen. Und natürlich Leute treffen und netzwerken. In Berlin. Klingt interessant? Dann blockt eure Kalender!
      Jeden Morgen starten wir mit zusätzlich buchbaren Workshops in kleinen Gruppen. Die Festivaltüren öffnen sich täglich ab 13.30 Uhr, auch dort gibt es die Möglichkeit für dich Pinsel auszuprobieren, Tinte zu vergießen und Federn zu schwingen. Festivaltickets bis Ende Januar zum Early-Bird-Preis von 200 €, zusätzliche Workshops demnächst ab 120 €.
       
      https://berlinletters.com
    • 25 Mai 2019 Bis 26 Mai 2019
      Zum Jubiläum 100 Jahre Bauhaus beschäftigt sich die Pavillion-Presse im Rahmen des 8. Walbaum-Wochenendes (25.–26. Mai 2019) mit Wesen und Wirken des Bauhauses, speziell in Bezug auf die Typografie. Die Designschule ist weltweit bekannt wird für einen vermeintlich bestimmten Stil (oft unkritisch) gefeiert. Doch was ist wirklich dran? Wo kommen die typografischen Ideen und Ideale tatsächlich her? Wie neu waren sie eigentlich und wie und durch wen konnten sie umgesetzt werden?
      Vorträge Samstag:
      Dr. Dan Reynolds: Schriftgestaltung zu großherzoglichen Zeiten Jay Rutherford: Ursprünge des Bauhauses Ralf Herrmann: Bauhaus-Typen Dr. Julia Meer: Neuer Blick auf die Neue Typographie Sonntag:
      Letterpress-Workshop zum Thema Bauhaus Weitere Informationen und Anmeldung:
      https://walbaum-wochenende.de/weimar/event/100-jahre-bauhaus/
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung