Jump to content

Beliebt

  1. Microboy

    Microboy

    Typografie.info-Förderer


    • Punkte

      2

    • Gesamte Inhalte

      3.192


  2. catfonts

    catfonts

    Mitglied


    • Punkte

      2

    • Gesamte Inhalte

      8.018


  3. bertel

    bertel

    Typografie.info-Förderer


    • Punkte

      1

    • Gesamte Inhalte

      13.886


  4. Carlito Palm

    Carlito Palm

    Typografie.info-Förderer


    • Punkte

      1

    • Gesamte Inhalte

      1.023


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 09.06.2020 aus allen Bereichen

  1. Beziehst du dich auf "Unless you are using an application that is specifically licensed for home …"? Ich finde gerade diese Stelle nicht eindeutig – einerseits sprechen sie von "Windows-supplied fonts", also mit Windows mitgeliefert, andererseits von "application that is specifically licensed for home", also eine Anwendung, die nicht Windows sein muss, wie beispielsweise CorelDraw oder Office Home&Business was auch immer. Ich les das so, dass mit einer nicht-privaten Anwendung die Schriften, die mit Windows Home installiert wurden, gewerblich genutzt werden dürfen.
    1 Punkt
  2. Sind die zwei r in black forrest eigentlich Absicht?
    1 Punkt
  3. Wenn der Knabe, der wohl heute Opa sein müsste, in der Schweiz schreiben gelernt hat, wird er wahrscheinlich nicht Sütterlin sondern eher Hulliger-Schrift gelernt haben. Diese wurde 1947 von der schweizer Schreibschrift abgelöst. Auch wenn dir das jetzt nicht weiterhelfen wird. Ich vermute mal, dass dies eine Urkunde etc. ist. Hier würde ich mich an einen schweizer Schriftsachverständigen wenden, der mehr mit den schweizer Schriften vertraut ist als die deutschen Sachverständigen. Wenn ich mir mal die Schrift meiner Oma (Sekretärin) ins Gedächtnis zurückhole hatte sie Sütteli
    1 Punkt
  4. Guten Abend zusammen, nachdem ich am Wochenende meine neueren Schriften hier ins wiki eingetragen habe, ist es nun auch an der Zeit, hier kurz meine neuste Schrift zu erwähnen: Glance Slab. Sie wurde am Freitag veröffentlicht und ist bis zum 19. Juli mit einem Discount von 70% (ca. 32€) bei myfonts erhältlich. Und um die 100% voll zu machen, bekommt ihr einen Rabattcode von 30% für alle meine anderen Schriften auf myfonts. Gebt beim Check-out einfach „TypografieInfo30“ ein, der Link ist bis nächsten Montag (15.6) gültig. Viele Grüße Moritz
    1 Punkt
  5. Ich fürchte sehr, dass da, außer vielleicht einer Person, welche den Schreiber tatsächlich kennt, dir da helfen kann, denn Unterschriften müssen nicht unbedingt durchgehend lesbar sein. Oft ist da vielleicht noch ein einigermaßen erratbarer Anfangsbuchstabe enthalten, gefolgt von einer mehr abstrakten, aber für deen Schreiber typischen Handbewegung, die eben nicht unbedingt Buchstaben sein müssen. In der vordigitalen Zeit waren gerade Unternehmer-Unterschriften oft sogar von der Sekreterin vorgeschlagen, die Steno konnte. Da hatte ein "normaler" Leser kaum eine Chance, die Unt
    1 Punkt
  6. zum Thema "Vertippen": ich hab mich in den letzten Jahren fast täglich in Chats rumgetrieben - und was einem DA an wilder Rechtschreiberei begegnet ist viel schlimmer als hier. Was mir echt Probleme bereitet: meist überleg ich, ob ich einfach so wenig weiß, weil ich etwas auch im Konsens nicht verstehe, oder ob es einfach ein mulipler Vertipper war, an dem auch andere scheitern. Zum Nachfragen fehlt es mir dann an Mut, zuzugeben, daß ich etwas nicht verstanden habe - oder an Lust.
    1 Punkt
  7. Na ja, bei mir ist das eben so ein Zeigfinger-Tippen, da ich nie richtig 10-Finger schreiben gelernt habe, aber irgendwie weiß mein arm schon recht gut, wo der Zeigefinger hin will, so kommt eben auch recht flott ne Menge Text zusammen, Allerdings eben mit Blick auf die Tasten, statt auf den Bildschirm, wodurch sich Fehler eben leider erst dann zeigen, wenn schon viel getippt ist, und da überseh ich dann leider oft einiges. Und leider geht seit einigen Updates die Firefox-Rechtschreibprüfung nicht mehr... Aber jetzt zu meinem How-To... Und das ist eigentlich recht einfa
    1 Punkt
  8. neu bei myfonts: »Alkes« von fontfabric anmutung: fast so weich und freundlich wie ich schon lange eine schrift gesucht habe. ähnlich wie die »dolly«, die allerdings schon recht in die jahre gekommen ist (und auch nur 4 schnitte hat) oder so wie die »bookerly«, die wieder nur exklusiv auf den kindels zu hause ist. ausbau: über 1200 glyphen, über 130 sprachen (Extended Latin, Extended Cyrillic & Greek), versal eszett, ot-ziffernvarianten schnitte: 7 stärken von thin bis black, jeweils gerade und kursiv ergibt 14 schnitte preis: bis 12. juli –80 % ergibt für alle zusammen
    1 Punkt
Zeitzone: Berlin/GMT+02:00
<p>Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas</p>
<p>Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas</p>
<p>Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas</p>
<p>Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas</p>
<p>Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas</p>
<p>Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung