Jump to content
Typografie.info

Beliebt


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 21.06.2020 aus allen Bereichen

  1. 3 Punkte
    So sehr ich mich über Dein ursprüngliches Interesse gefreut habe, so sehr wundere ich mich jetzt über Deine Aussage, dass die Schrift ja ohnehin nur eine Variante einer schon vorhandenen sei und doch nicht so besonders. Sind die Trauben jetzt, wo sie sich als nicht greifbar herausgestellt haben, sauer geworden? Es geht mir bei meiner freundlich formulierten Bitte, den Entwurf zu respektieren nur darum etwaigen Begehrlichkeiten von Leuten, die wie ich "tocotronic schrift" googlen vorzubeugen, und zu bedeuten, dass wir nicht wünschen dass jemand denkt dass wäre ieine anonyme Schrift mit der man herum"forken" könne. Allgemein hab ich gar nichts gegen Schriftmodifikationen oder Sampling, das kann ja schon eine antimonopolistische Geste der Aneignung sein wenn jemand z.B. das S aus der Disney-Schrift auskoppelt. Und es würde auch einer großen Firma, die seit Jahrzehnten den Schriftentwurf eines vertraglich enteigneten oder längst verstorbenen Designers melkt, nicht weh tun, wenn man mal "ihre" Schrift auf einem Flyer für eine queere Technoparty oder für ein Schulprojekt verwendet. Hier ist aber es die Hausschrift einer Band, mittlererweile Teil ihrer künstlerischen Identität und ich meine, das ist nicht übertrieben hier zu sagen: freut euch doch über diese kleine Blume in der Landschaft und lasst sie da stehen. 🌺🐛
  2. 2 Punkte
    Hallo, falls es noch jemanden interessiert: Die Schrift ist tatsächlich von Tim Wetter (damals bei jung und wenig) und mir (damals HGB Leipzig, Typedesign-Klasse von Stephan Müller und Fred Smeijers) für Tocotronic neu gezeichnet worden. Das Logo wurde ursprünglich, wie von einem User hier richtig erkannt, in den Schäfer-Versalien gesetzt. Wir haben uns nicht nur aus urheberrechtlichen Bedenken entschieden, diese nicht zu "digitalisieren"; die Schäfer-Versalien sind, als Akzidenzschrift, auch einigermaßen eigenwillig im Satz und wir wollten keinen Retro-Kitsch produzieren. Die Ähnlichkeit mit der Motor kommt daher, dass wir diese Haken links auf Balkenstärke gebracht haben. Wir haben aber auch einen Schnitt ohne die überstehenden Balken gemacht. Nach unserer Interpretation kamen die Haken der Schäfer-Versalien daher, dass Karl Hermann Schaefer sich an mit Pinsel geschriebenen Buchstaben orientiert hat. Dies war für uns, wie das Genre der reinen Akzidenzschrift, ästhetisch nicht mehr vertretbar, da heute, anders als in 1920er-Jahren, praktisch keine mit Pinsel geschriebene Schrift im öffentlichen Raum mehr zu sehen ist. Die Entscheidung für eine konstruiertere und zeitgenössische Form hat zum Ergebnis, dass das Band-Logo nicht exakt in der Schrift nachgebaut werden kann, was in der Band teilweise zunächst nicht ganz verstanden wurde. Die bessere Präsenz im Satz hatte sich aber wie gesagt schon im Gestaltungsprozess gegen das bloße Kopieren der Einzelformen der Schäfer-Versalien bes. des Ps Rs und Bs durchgesetzt. Die Schrift ist nicht erhältlich, bitte respektiert unseren Entwurf und baut sie auch nicht nach. Und ich bitte darum, dass falls jemand irgendwie eine Kopie davon haben sollte diese nicht, auch nicht privat, zu verwenden. Gott grüße die Kunst, Pascal Renger.
  3. 1 Punkt
    Hmm, sehe ich nicht so. Eher finde ich dieses Anpampen kein besonders nettes Willkommen. Sowas zum eigenen Werk zu sagen, halte ich für legitim. Da sehe ich keine Anschuldigung drin. Soll man sich hier erst umgucken und das ganze Forum studieren um einschätzen zu können, ob so ein (unschuldiger) Einwurf angebracht ist? Und wenn man sich hier umguckt, sieht man recht viel was nachgezeichnet wird (in der Regel natürlich legal und legitim). Ich verstehe deine Angefasstheit nicht Bzw. könnte man ja auch weniger konfrontativ entgegnen und einfach sagen „Alles klar, das hat keiner vor!“ Muss man sich jetzt bei dir erst vorstellen und etwas Smalltalk betreiben bevor man sagen kann, was einem aufm Herzen liegt Unverständliche Reaktion! Schon die erste Antwort …
  4. 1 Punkt
    Herzlich willkommen im Typoforum! Und tausend Dank für die Erläuterung zur Schriftgeschichte – Informationen aus erster Hand sind doch immer das Beste!
  5. 1 Punkt
    Teilweise sehr lustig eingetheutsche Gallizismen: https://www.der-postillon.com/2020/06/franzoesische-woerter.html
  6. 1 Punkt
    Das betont die 3 e noch mal extra Das betont die 3 e noch mal extra Das betont die 3 e noch mal extra
  7. 1 Punkt
    Ich bin da eher für Maßkonfekt. Yummy.
  8. 1 Punkt
    »Must have«, not »Must use«.
  9. 1 Punkt
    Dear customer: Atipo celebrates 10 Anniversary with a special bundle promo*. All atipo fonts for just €20!! All the best. *promotion ends on Tuesday 25th June 2020. http://05tx.mj.am/nl2/05tx/mhnvu.html?m=AUcAAAP6fF4AAcpGeeAAACUMMJcAAHNimpEAHsR5AAD-4wBe6M4-g5dClKKGRVm1bkwDPSdgwgAA9pY&b=8a6508b5&e=c3eb51a9&x=iRzM3_wzronvNIPXRs425N6OexcLIFMX5U0BW7DqDhc
Zeitzone: Berlin/GMT+02:00
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung