Jump to content

Beliebt

  1. bertel

    bertel

    Typografie.info-Förderer


    • Punkte

      7

    • Gesamte Inhalte

      13.931


  2. CLMNZ

    CLMNZ

    Mitglied


    • Punkte

      5

    • Gesamte Inhalte

      668


  3. Ralf Herrmann

    Ralf Herrmann

    Admin


    • Punkte

      4

    • Gesamte Inhalte

      19.481


  4. Phoibos

    Phoibos

    Typografie.info-Förderer


    • Punkte

      3

    • Gesamte Inhalte

      4.365


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 01.09.2020 aus allen Bereichen

  1. Mit "Angleichen" bekommt man das auch gut hin, q&d:
    5 Punkte
  2. evtl. hab ichs falsch verstanden, aber in dem Fall würd ich »Aussehen umwandeln« ausführen und über Kontur -> Konturlinie gehen und über die Konturstärke die Abstände bestimmen … beim normalen skalieren bleiben die Größenverhältnisse zwischen Gerader und Kurve gleich – wenn die ineinander passen sollen verändert es sich nach innen hin eckiger und nach außen hin runder.
    5 Punkte
  3. Mit den Skalierwerkzeugen wird das in der Tat nichts, da sie sich aufs Objekt beziehen – die Ecken-Einstellungen ist aber unabhängig von der Größe der Form. Man muss also wirklich selbst rechnen. Das ist aber spielend einfach, wenn man versteht, was der Eckenradius tut. Beispiel: Die »Ecke« ist ein Kreisausschnitt mit einem (unsichtbaren) Mittelpunkt. Der einstellbare Eckenradius ist der Abstand von den Seiten dorthin. Im obigen Beispiel »drei Einheiten« des Dokumentrasters. Das Objekt innen hat eine Einheit weniger. Also muss der Abstand vom Kreismittelpunkt ⅔ des Eckenradius’ der A
    4 Punkte
  4. Liegt bestimmt noch innerhalb der Spanne zu- lässiger Rechtschreibpannen ...
    2 Punkte
  5. "RolexFont-Regular" von Swiss Typefaces – die wird auch nicht für Geld käuflich und verwendbar sein.
    1 Punkt
  6. Bei dem Beispiel mit der blauen Füllung kannst du auch schummeln, indem du zwei Quadrate mit gleich starken Abrundungen übereinander legst. Beim oberen Quadrat stellst du die blaue Füllung und die schwarze Umrisslinie ein. Beim unteren Quadrat eine fettere* Linie in Magenta einstellen. *(bei außen ausgerichteter Umrisslinie z. B. zwei mal die Dicke der schwarzen Linie, bei mittig ausgerichteter Außenlinie z. B. drei mal die Dicke der schwarzen Linie)
    1 Punkt
  7. Ich hab es jetzt nicht ausprobiert, weil ich Illustrator grad nicht extra starten will, aber genügt es nicht, beim Skalieren den Haken bei „Ecken“ zu setzen, dann müsste der Radius ja passend mutskaliert werden.
    1 Punkt
  8. eben nicht! das größere viereck braucht immer auch einen größeren eckenradius. oder umgekehrt: das kleinere braucht den kleineren radius. hier eine schnelle veranschaulichung
    1 Punkt
  9. hab gebraucht …
    1 Punkt
  10. Hallo, passt das hier? https://www.typografie.info/3/topic/36424-wie-heißt-diese-schrift/ MfG
    1 Punkt
Zeitzone: Berlin/GMT+02:00
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung