Jump to content

Beliebt

  1. Ralf Herrmann

    Ralf Herrmann

    Admin


    • Punkte

      8

    • Gesamte Inhalte

      19.428


  2. Rosy Asfoura

    Rosy Asfoura

    Mitglied


    • Punkte

      2

    • Gesamte Inhalte

      1


  3. SarahW.

    SarahW.

    Mitglied


    • Punkte

      1

    • Gesamte Inhalte

      177


Beliebte Inhalte

Zeige Inhalte mit den meisten Reaktionen seit 20.09.2019 in Termine

  1. bis
    Typografie gehört zu den meistvernachlässigten Themen in der Pädagogik. Dabei leistet sie unglaublich viel: sie differenziert und strukturiert, sie hilft, das Gelesene schneller zu erfassen und besser zu verstehen — das alles von den Lesenden bzw. Lernenden unbewusst und unbemerkt. Die Gestaltung von Texten ist eine wichtige Aufgabe — je komplexer ein Inhalt, umso anspruchsvoller die Typografie. Und umso wichtiger! Ob Schulbuch oder Arbeitsblatt — gedruckt oder digital — die Gestaltung von Texten selbst ist immer wesentlicher Teil der Vermittlung, aber meist fehlt die Zeit oder auch das Wis
    2 Punkte
  2. bis
    Beim 9. Walbaum-Wochenende in Weimar dreht sich alles um's Buch. Am Samstag (3. Oktober 2020) gibt es 4 Fachvorträge zum Thema Buchgestaltung von Rudolf Paulus Gorbach (München), Franziska Morlok (Berlin), Michael Kraus (Weimar) und Lena Haubner (Weimar). Am darauffolgenden Sontag (4. Oktober 2020) gibt es einen Buchbinde-Workshop. Details zum Programm und Anmeldung unter: ☞ https://walbaum-wochenende.de/weimar/event/buchgestaltung-im-21-jahrhundert/
    1 Punkt
  3. bis
    Handlettering und Sign Painting erleben heutzutage eine wahre Renaissance. Die typischen Vintage-Schriften der amerikanischen Werbung aus den 50er Jahren – auch Casual, Script und Block genannt – werden gerne für Geschäftsschilder und Raumgestaltung aber auch für digitales Type Design verwendet. Die New Design University (NDU) St. Pölten lädt zum »Sign Painting Workshop« ein! Der viertägige, praxisorientierte Fach-Workshop beschäftigt sich mit der Technik und der Ästhetik der Vintage-Letters. Das Ziel des Workshops ist ein selbstständiges Zeichnen und Entwickeln von Schriften, sowi
    1 Punkt
  4. bis
    Obwohl selbst nie am Bauhaus tätig gewesen, gilt der in Leipzig geborene Typograf, Plakatdesigner und Buchgestalter Jan Tschichold (1902–1974) als einer der wichtigsten Vertreter der funktionalen Typografie. Anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums zeigt das Deutsche Buch- und Schriftmuseum in seiner neuen Wechselausstellung die Meilensteine seines typografischen Lebenswerkes. Jan Tschicholds (1902–1974) Entwürfe sind Klassiker des Grafik-Designs und inspirieren bis heute junge Schriftgestalter. Das Deutsche Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig schöpft
    1 Punkt
Zeitzone: Berlin/GMT+02:00
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung