Jump to content
Typografie.info

Beliebt


Beliebte Inhalte

Zeige Inhalte mit den meisten Reaktionen seit 16.10.2019 in Beiträge

  1. 7 Punkte
    Das hat mit der Formatvorlage in Excel zu tun. Wenn du das voreingestelle "+Überschrift" etc. änderst, wird auch der Text wie gewünscht in AI dargestellt. Achsenbeschriftung (oder ganzes Diagramm) markieren > rechte Maustaste > Schriftart. Dort Schrift auswählen, "+Überschrift" darf nicht ausgewählt sein. Selbes Diagramm, oben mit "+Überschrift", unten mit "Alegreya", in Excel kopiert und in AI eingefügt:
  2. 6 Punkte
    Tse – ab ins Café mit Euch! Hier geht es um typografische Fundstücke, keine alkoholischen! Damit es als alkografisches Fachgespräch durchgeht, müsstet Ihr schon deutlich mehr Bilder aufbieten!
  3. 5 Punkte
    Tape Type II Diesmal sogar mit mehrfarbigen Icons, Schatten und Fraktur …
  4. 4 Punkte
    Super, Modula Serif passt. Oblong kommt dem Kaw-Liga-Artwork sehr nahe, bis auf das "R" und das "K". Vielleicht wurden einzelne Glyphen editiert? Was ich als Neuling immer wieder mit Erstaunen feststelle: ganz gleich wie aussergewöhnlich eine Schriftart auch anmuten mag, es scheint doch immer wieder auch Schriftarten zu geben, die einander ähneln und sich nur im Detail unterscheiden. Danke nochmal für die tollen Hinweise!
  5. 4 Punkte
    Im Gegenteil! Richtig, richtig, richtig guter Kaffee ist so komplex wie guter Wein, mit dutzenden Aromen und Geschmacksnoten, von denen auch ein Laie sehr viele heraus schmecken kann. Milch (und Zucker ganz und gar) verdeckt das alles nur. Mein Tipp: Geh in einen hochgelobten Coffee-Shop (da gibts garantiert auch welche in Zürich), der mehrere Kaffees mit verschiedenen Aromaprofilen anbietet und schonend zubereitet (Pour-over oder Stempelkanne, auf keinen Fall mit der Espressomaschine!), nimm die zwei, die am entferntesten voneinander sind (lass dich beraten; vielleicht einen blumig-säuerlichen aus Afrika und einen schokoladigen aus Mittelamerika) und dann probier die mal nebeneinander (schwarz natürlich). Ich habe das selbst vor knapp 15 Jahren zu ersten Mal erlebt. Eine Offenbarung! P.S. Vorher hielt ich schwarzen Kaffee für ungenießbar!
  6. 4 Punkte
    Einfache Anführungszeichen heißen die, wie auch hier im Strang schön mehrfach verwendet. Für die Anführungszeichen sind 2 Begriffspaare üblich: »Anführungszeichen« und ›halbe Anführungszeichen‹ (Amtliche Rechtschreibung; die Duden aus Leipzig, Mannheim und Berlin) »doppelte Anführungszeichen« und ›einfache Anführungszeichen‹ (W. Heuer, Richtiges Deutsch, Zürich 2017; Forssman/de Jong, Detailtypografie, Mainz 2014) Nach den Rechtschreibregeln sollten halbe Anführungszeichen nur bei bei verschachtelten Anführungen verwendet werden. In sprachwissenschaftlichen Texten ist es aber zum Beispiel üblich, Angaben zur Bedeutung (bes. für fremdsprachige Wörter) in halbe Anführungszeichen zu setzen. In der Belletristik werden Gedanken (innere Rede) mitunter durch halbe Anführungszeichen gekennzeichnet, um sie von wörtlicher Rede zu unterscheiden. Indirekte Zitate sollten gar keine Anführungszeichen erhalten.
  7. 4 Punkte
    Das = gehört dort aber auch nicht hin. Eigentlich geht es m.E. nur so vernünftig: In der Abkürzung GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) steckt mehr als nur ... (Ob Fettung, Unterstreichung oder beides benutzt werden soll, kannst du dir aussuchen.)
  8. 4 Punkte
    Bitte auch daran denken, dass es "beschränkt" und nicht "begrenzt" heißt.
  9. 4 Punkte
    Ich halte die Verquickung von deutschem Satz und Formelsatz zu einem monströsen Bandwurm für grundsätzlich sehr ungünstig und würde es wenn möglich umschreiben. Wenn es wirklich sein muss, dann entspricht das freistehende Leerzeichen am ehesten dem »ist gleich« oder »entspricht« für das es steht.
  10. 3 Punkte
    oder nochmal Emigre: Modula Serif Jedenfalls der Font auf der CD sollte passen http://www.identifont.com/list?3+robotik+3.30+3H7+1+37S+2+2X1H+2+1GV+2+31H+2+3PPD+4+22VQ+4+GU4+4+3H5+5+2CX8+5+2CXA+5+45V+5+4FC+5+6YP+5+42M+5+3PPF+5+8Q8+5+2X1G+5+3D3+5+OZ7+7+32QH+7+43MW+8+4HR+8+33UT+8+IT2+8+4K21+8+4K2A+8+45JT+8+3NUR+8+MG0+8
  11. 3 Punkte
    Weil es gerade passt: Neulich bei Rossmann ...
  12. 3 Punkte
    Wenn man ein Diagramm einfach per c/p direkt von Excel in Indesign einfügt, hat man das Problem mit den Schriften nicht. Ich bin fälschlicher Weise immer davon ausgegangen, dass dann ein PNG oder sowas platziert wird, weil man das in INDD nicht bearbeiten kann ... da die Druckausgaben aber in allen Fällen super war hab ich mal probiert die platzierte Graphik aus INDD zu kopieren und dann in Illustrator einzufügen ... und siehe da: Ein bearbeitbarer Vektor. Wär also auch noch eine relativ schnelle Möglichkeit, wenn man nicht überall Schriften anpassen will (was bei mir auch nicht zwangsläufig ging) ... einfach Grafik in INDD ziehen und dort noch mal kopieren und dann erst in Illustrator einfügen um sie weiter bearbeiten zu können. Hat man Schriften und Farben jedoch vorher in Excel passend definiert, reicht das Ergebnis des direkten reinkopierens in INDD für viele Anwendungen, wie z.B. Dokumentationen und auf jeden Fall für eine digitale Ausgabe aus.
  13. 3 Punkte
    Du musst in AI entweder alle Schnittmasken zurückwandeln und löschen (das sind viele, siehe Screenshot) oder mit dem Direktauswahlwerkzeug (weißer Pfeil) alle markieren und löschen. Wenn du dann nach InDesign copy+paste, kannst du die Gruppierung aufheben und mit der Pipette Farben aufnehmen.
  14. 3 Punkte
    Not for Americans! Allerdings frage ich mich, ob der Überhang (overshoot) bei der 1 oben sowie den unten runden Ziffern unten vielleicht eine Spur zu großzügig ausgefallen ist. Insgesamt sehr schön.
  15. 3 Punkte
    Ich würde dies auch eher so um schreiben: In der Abkürzung GmbH = Gesellschaft mit beschränkter Haftung steckt mehr als nur... Dann wird es nicht zu einer derart unübersichtlichen Bandwurmformel.
  16. 2 Punkte
    Danke Hans, guter Punkt, aber da er mich jetzt schon für verrückt hält, fange ich bei ihm mit DSGVO lieber gar nicht erst an … letztlich sitze ich am längeren Hebel, wenn ich sage WOFF, dann wird das so gemacht – notfalls mit einem anderen Dienstleister …
  17. 2 Punkte
    die beiden sind mir auch als erstes eingefallen oder ein font von T26 oder Rian Hughes. muss es denn exact der gleiche font sein? Oblong von Emigre ist ähnlich.
  18. 2 Punkte
    Wer übrigens vorhaben sollte, sich vor der nächsten Wohnmobil-Tour durch Amerika (auch so ein Ding, das vor allem Deutsche machen) mit H-Milch einzudecken, braucht gar nicht erst zu versuchen, nach “H-milk” zu fragen. H-Milch ist hier 🇺‍🇸 zumindest als Produktbeschreibung völlig unbekannt; ich kenne da gar keinen englischen Begriff. Wenn man sie unbedingt braucht, sollte man nach einem Markennamen fragen (ich habe hier 🇺‍🇸 noch nie eine andere Marke als Parmelat gesehen) oder das Konzept beschreiben (etwa: milk that doesn’t need to be refrigerated). Man wird viele ungläubige Blicke ernten – das Konzept ist so unbekannt, dass dann auch die (oben verlinkte) Amazon-FAQ folgendes enthält: tl;dr Amis kennen keine H-Milch
  19. 2 Punkte
    Absolut erstaunlich wie schnell das hier geht... 1000 Dank, ich hatte das M für 2 Kleinbustaben gehalten, so konnte es nichts werden. Ich ziehe meinen Hut und freue mich über die Hilfe!
  20. 2 Punkte
    Besten Dank – ausprobiert und klappt tadellos. Das spart mir beim nächsten Geschäftsbericht vermutlich einen guten Nachmittag Arbeit. Obs jetzt besser ist die Diagramme in Excel oder Illustrator zu erstellen, hängt (für mich) vom Diagramm ab: Für einfache Kuchen, Balken, ... ist es schlauer, die Zahlen ins Diagrammwerkzeug von Illustrator zu holen – so hat man gewiss saubere Vektoren und wenig Aufräum-Arbeiten. Wenns wirklich komplizierte Diagramme sind (Balken mit Abweichungsbereichen, mehr als zwei Achsen, ..., ...) ist die Diagrammfunktion von Illustrator halt gar nicht fähig das überhaupt auszugeben, da bleibt einem nichts anderes übrig als Excel zu bemühen. Diese Diagramme kommen dann bei uns auch schon von Leuten an, die zahlentechnisch wissen was sie tun ... das mag ich gar nicht nochmal nur aus technischen Gründen wo anders nachstellen, da dann garantiert Fehler drin wären. Da ist dann das Kopieren des Excel-Diagramms ungemein praktisch, sogar wenn man noch diverse Schnittmasken, doppelte Konturen etc etc. entfernen muss (oder wie bisher: die Texte nach-kopieren muss) – ist immer noch Arbeit bis das zum Rest des Erscheinungsbildes passt, aber wenn man behutsam vorgeht, bei Anpassungen wie Skalierungen, Verschiebungen etc. mitdenkt, sind immerhin sind alle Maße und Positionen schon mal korrekt.
  21. 2 Punkte
    Die automatische Ersetzung von --> zu → beispielsweise. Oder != zu ≠.
  22. 1 Punkt
    Was die Beschreibung »web-optimiert« rechtfertigt. Von bildschirmoptimiert (oder gar manuell bildschirmoptimiert) war ja nicht die Rede. Das kriegt man bei Google-Fonts ja auch nicht automatisch.
  23. 1 Punkt
    Das ist ja auch die limited edition …
  24. 1 Punkt
    Erinnert mich stark an Schriften von Emigre und Neville Brody – allerdings passt da leider keine wirklich exakt.
  25. 1 Punkt
    Achja, für Þorsten noch das nachgebesserte S. Immer noch der 5 recht ähnlich, aber jedenfalls etwas eleganter.
  26. 1 Punkt
    Ich leider nicht … aber das Internet!
  27. 1 Punkt
    Ähem, kleines Accessoire zum Trank gefällig – hier kann man so ziemlich alles reinschütten (ungebrochene Berlin-Nostalgie: obwohl es das BVG-Erscheinungsbild ja schon eine Weile gibt, erfreut sich das bunte typografische Allerlei quer durch alle Bau-Epochen, das sich in den Bahnhofsbeschriftungen der Berliner U-Bahn manifestiert, offenbar großer Beliebtheit. Bietet vielleicht auch bessere Identifikationsmöglichkeiten – ich würde dann vielleicht als Ex-Wilmersdorfer zum Fehrbelliner Platz neigen) https://www.a-point-of-view.de/tassen-u-bahn.html PS: oder Kleistpark, auch sehr cool … https://west-berlin.tumblr.com/post/77469179386/the-passenger-iggy-pop-am-u-bahnhof-kleistpark
  28. 1 Punkt
    EBEN. 😁 Na zum Glück auch. Ich hab mal einen hochgelobten ungezuckerten Rum gekauft (Flor de Caña) und war extrem enttäuscht davon. Schmeckte nur nach Holz, hätte geradesogut ein langweiliger Whiskey sein können. Ich hab ihn trotz des stolzen Kaufpreises an einen Freund weitergegeben, um für was Leckereres Platz zu machen. Von Plantation hab ich nebst dem Three Stars und dem Stiggins' Fancy (Ananasrum! 🤓) noch den 20-Jahre-Jubiläumsrum im Haus. Nicht schlecht, aber ich finde den Diplomático für so ziemlich alle Zwecke strictly superior (außer Rum & Coke, da gefällt mir der Havana Club 7 mit Abstand am besten; pur ist der mir zu rauh, aber bringt gerade die richtige Abgründigkeit in die Cola).
  29. 1 Punkt
    Ich finde man kann Kaffee und auch Whiskey/Whisky durchaus mit anderen Dingen kombinieren. Whiskey im Cocktail ist noch einmal etwas ganz anderes als Whiskey pur und beides hat seine Berechtigung. Und in Cocktails gehört heute eben auch ein guter Whiskey. Cheers!
  30. 1 Punkt
    Nur, um die Sache ins typografische zurück zu holen…
  31. 1 Punkt
  32. 1 Punkt
    Bei uns heißt ungekühlt haltbare Milch immer UHT, nicht H-. Ich fands in Österreich zum Kichern, als im Spar eine Wand mit “Haltbar Milch” beschriftet war. In Frankreich hab ich hingegen mikrofiltrierte Milch kennengelernt, die war super lecker. Aber wie schon gesagt: Ein paar einsame Flaschen davon im Kühlregal, sonst alles UHT daneben. Und ich hab auch schon etliche Mitnehmkaffees weggeschmissen, weil ich lieber Kopfschmerzen habe als UHT trinke...
  33. 1 Punkt
    Geht mir ähnlich, deswegen achte ich darauf – gerade Kaffee mit H-Milch erachte ich als ungenießbar Gute Frage! Ich meine beides gesehen zu haben. Jetzt in 🇧🇪 war sie definitiv nicht in der Kühlung, Frischmilch aber sehr schwer oder kaum zu finden. Allerdings muss ich auch sagen, dass die UHT-Milch aus Frankreich anders – wesentlich weniger widerlich – schmeckt als unsere H-Milch.
  34. 1 Punkt
    Guter Punkt! Ich habe definitiv immer aus dem Kühlregal gekauft und das wäre bei H-Milch ja nicht nötig.
  35. 1 Punkt
    Aber kann man nicht mit B verwechseln! Der alte Vorwurf!
  36. 1 Punkt
    Zum Absetzen von 'sogenannt' sind sie aber in der Geisteswissenschaft durchaus üblich, die einfachen Anführungen, wie oben schon gesagt. Bei Dissertationen, die für die Abgabe bzw. Veröffentlichung vorbereitet werden sollen, rate ich meinen Kunden auch, sauber zu unterscheiden, ob es sich um ein Zitat (dann _immer!_ mit Quellenangabe) oder um eine Hervorhebung i.S.v. 'sogenannt', also seltsame oder unübliche Begriffe, zu denen eine gewisse Distanz gewahrt werden soll) handelt, ähnlich ja auch bei den Klammern, wo runde (...) in Zitaten für bereits im Original ausgelassene Stellen stehen und eckige [...] für eigene Auslassungen. Die haben also durchaus auch eine differenzierende Funktion, die janzen kleenen Dinger da, der man sich bewusst sein sollte, um ihr Potenzial ausnutzen zu können. Übrigens: Cholerische Kunden sind übel; da kann man nur Glück und zukünftig ein netteres Arbeitsumfeld wünschen!
  37. 1 Punkt
  38. 1 Punkt
    Ja nun ... Irgendwann ist jede Klebebandrolle mal alle ...
  39. 1 Punkt
  40. 1 Punkt
    Ist der Weg, Diagramme aus Excel zu kopieren und zu bearbeiten besser als gleich die Diagramm-Funktion in Illustrator zu verwenden? Habe seit Jahren keine Diagramme mehr benötigt und kann mich nur noch dran erinnern, dass Illu da etwas nervig ist, aber man kann die Diagramme dann wenigstens noch direkt bearbeiten wenn sich Werte ändern.
  41. 1 Punkt
  42. 1 Punkt
    Also ich kann mir nicht helfen aber ich erkenne in der Antiquaschrift eine Adobe Caslon
  43. 1 Punkt
    Die Ziffern sind recht ansprechend. Und ja, S und 5 sind sich sehr ähnlich. Ist die Nase der 1 vielleicht etwas zu zierlich?
  44. 1 Punkt
    Logica Big von Dino dos Santos. ID credits: Akira vom Myfonts-Forum.
  45. 1 Punkt
    ui, da muss ich mich aber mit meinem Atzwentzkrantz sputen...
  46. 1 Punkt
    Für Kaltfoliendruck kann ich https://www.wds-pertermann.de empfehlen, lass dir dort mal deren Broschüre mit Druckproben zusenden.
  47. 0 Punkte
    Trinken auch nach dem Tod? Klingt nicht so schlecht …
  48. 0 Punkte
    Ich diskrimiere grundsätzlich nicht. Wenn ich es aber täte, dann wäre dies für mich die häßlichste Schrift, die ich je gesehen habe!
  49. 0 Punkte
  50. 0 Punkte
    Ich höre etwa: Pferdekutschen reichen. Deshalb sehe ich da eigentlich auch keine Notwendigkeit für »Lokomotiven« oder »Autos«. Aber wenn Jemand Spaß daran hat, nur zu! Frohes Schaffen und gutes Gelingen!
Zeitzone: Berlin/GMT+02:00
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung