Jump to content
Typografie.info

Beliebt


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 05.07.2020 aus allen Bereichen

  1. 7 Punkte
    Lass Dich nicht unterkriegen, Ralf! Da ich schon ähnliche Erfahrungen gemacht habe, fühle ich mit Dir. Ich weiß gut, wie scheiße so ein mutwilliger Angriff auf das eigene Ehrgefühl ist, auch, wenn man es nicht an sich heranlassen will und eigentlich auch nicht sollte. Darum erlaube ich mir einfach einmal, mich hier als Neuling und Laie zu Wort zu melden. Als solcher wäre ich, glaube ich, jemand, dem Selbstdarstellerei und Überheblichkeit übel aufgefallen wären und der sich davon hätte ohne weiteres abschrecken lassen. Bei Dir finde ich nichts davon -- im Gegenteil: Die Atmosphäre hier ist einladend, man fühlt sich auch als typographisch eher peripher Betroffener sehr willkommen. Von Selbstüberschätzung merke ich bei Dir nichts, mir ist vielmehr schon oft Dein liberaler Ansatz sehr positiv aufgefallen: Du vertrittst Deine Ansichten deutlich, lässt jedoch auch andere gelten, und bleibst dabei stets sachlich und vor allem interessiert an der Auseinandersetzung, womit Du zeigst, dass Du die Gedanken wertschätzt, die Deine Korrespondenzpartner formulieren. Deine Art ist meiner Meinung nach vorbildlich, ganz wie es sich für einen Forenbetreiber gehört. Du unterhältst hier überdies mit Herzblut ein ausgezeichnetes, wertvolles, ständig wachsendes Projekt, und das schon seit vielen Jahren, und Du hast den Mut, das sogar teils in einer fremden Sprache zu tun -- das soll man Dir erst einmal nachmachen! Dass Du nicht die ja bestehende Möglichkeit nutzt, als großer Zampano ex cathedra zu sprechen (Andere tun das ja durchaus...), sondern etwas so Interaktives wie dieses Forum betreibst, spricht objektiv gegen Punkt VIII f. des Briefverfassers. Denjenigen sollten wir übrigens nicht verurteilen: Offenbar ist er in der Coronazeit voller Unmut und Frustration und hat überdies nichts Besseres zu tun als solche Mätzchen. Das ist für ihn bestimmt nicht schön, und in einer solchen Situation lässt man sich bisweilen zu allerhand hinreißen, das man später bereut. Wünschen wir ihm, dass er bald wieder zufrieden sein kann! Wahrscheinlich schämt er sich ohnehin jetzt schon über sein Tun. Das sollte er auch, zumal er sicherlich weiß, dass die Gestaltungskonventionen für solche Briefe beinahe zwingend vorsehen, dass sie in einer Kollage aus ausgeschnittenen Zeitungsbuchstaben zu bestehen haben. Bzw. wäre in diesem Fall vielleicht der Seemann als Quelle eine angemessene Variation gewesen.
  2. 2 Punkte
    Für mich ist das nichts anderes als eine Neiddebatte eines alten, frustrierten Mitlesers (die Verwendung von "muß" statt "muss" ist ein klarer Hinweis aufs Alter), der selbst nichts auf die Beine gestellt bekommt. Das kann man ernst nehmen, muss man aber nicht. Was inhaltlich von dem Brief zu halten ist, wissen wir alle, sonst wären wir nicht hier. Viel Feind’, viel Ehr’!
  3. 1 Punkt
    Ach ja, immer wieder lustig, wenn man in einer (kleinen) Öffentlichkeit steht und die Impressumspflicht einem anonyme Fan-Post beschert. Und da die Chance nicht allzu schlecht steht, dass der Autor hier ab und zu mitliest: Es muss mal gesagt werden. Briefe mit dem einzigen Zweck zu verschicken, den Empfänger zu beleidigen und zu verunglimpfen, ist doch eher erbärmlich, oder nicht? Dies anonym zu tun ist feige. Es ist eher dieses lieblose Arial-Zettelchen, das »schauderhaft und peinlich« ist. Ich kann kann gern für dich einen neuen Kurs »Typografisch korrekte Drohbriefe in Word für Anfänger« planen. Gern auch in meinem schönen Englisch. Ich hoffe, es hat dir etwas gegebenen. Ich hoffe, du hast dich ein paar Minuten stark und toll gefühlt, all diese Beleidigungen zu tippen und einzuwerfen. Gut! Dann können wir ja wieder zur Tagesordnung übergehen. Das heißt, ich werde weiter diese Wissens- und Hilfsplattformen betreiben, die schon zehntausenden bei ihren typografischen Fragen geholfen haben und weiter lehrreiche Artikel und Videos produzieren. Denn im Gegensatz zu plumpen Beleidigungen steckt in meiner Arbeit ein echter Wert und Nutzen, auf den ich auch stolz bin.
  4. 1 Punkt
  5. 1 Punkt
    Von mir auch: jetzt weiß auch ich, dass es die gibt.
  6. 1 Punkt
    Die Questa Grande von Jos Buivenga und Martin Majoor ist Teil der kommerziellen Questa-Sippe, kann jedoch kostenlos von Fontspring heruntergeladen werden. Die Schrift ist mit ihrem hohen Strichstärkenkontrast speziell auf den Einsatz in Schauanwendungen ausgelegt. Die Schrift besitzt eine lateinische Belegung mit Kapitälchen und Ziffern in Versal- und Minuskelform (jeweils tabellarisch und proportional).
  7. 0 Punkte
    Ich fühle mich auf einmal so jung, schreibe ich doch konsequent "muss"! In der That ein gutes Indiz! Gruß aus Carlsruhe
  8. 0 Punkte
    Interessant, dass ausgerechnet Lineto mit einem Logo für seine Trial Fonts wirbt, welches auf dem Logo von Black Flag basiert. Die Verwendung der Lineto-Schriften in Logos ist, wie auch viele weitere Dinge, per EULA nicht erlaubt und bedarf einer Lizenzerweiterung. Licence Extensions 3.02 Licence extensions are needed for a variety of additional usages, e.g. use by more than 5 (ve) employees and/or use at more than 1 (one) separate business location of 1 (one) company/business entity/institution; use in or on websites, apps, online advertising, out-of-home advertising, TV, cinema, social media, streaming video, digital point of sale, merchandise, logos, wordmarks, electronic device displays, business document systems, e-publishing, etc. In the event that any such extensions to the aforementioned desktop licence become necessary, the Licensee is obliged to purchase the appropriate licence extension directly from Lineto.
Zeitzone: Berlin/GMT+02:00
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung