Jump to content

Topp-Thema: Eszett als Großbuchstabe


Gast

Empfohlene Beiträge

  • 3 Wochen später...
R::bert

Hübsch. Der Innenbogen berührt optisch fast den Stamm. Vielleicht orientiert man sich da an den anderen Minimalabständen und gleicht das hier entsprechend aus?

Link zum Beitrag
Schnitzel

Ich frage mich auch, warum der Bogen so weit oben ist, das gibt einen arg kleinen Binnenraum?! Die Betonung ist dadurch sehr weit oben, was bei den anderen Zeichen nicht der Fall ist. Wenn man den etwas tiefer und weiter nach rechts schiebt kann man dem wohl entgegenwirken ..?

Link zum Beitrag
Schnitzel

'n Büschen weniger – die Form des S darf ja ruhig erkennbar bleiben, aber ohne dass es oben zu eng wird. 

Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Ich finde es sehr sehr schön eigenständig und gut lesbar – in meinen Augen keine Verwechselungsgefahr vorhanden. Das wäre eine famose Schrift für einen Geigenbauer. :biglove:

Link zum Beitrag
Stötzner

 

 

Meine Frage: Geht das für die "Attic" ?

 

Funzt m.E. sehr gut. (Besser als der i-Punkt und die Schwungbögen unten rechts bei m und ß.)

Link zum Beitrag
catfonts

Der i-Punkt war mir auch etwas ulkig, aber ich wollte eben die Originalschrift aus den 1880ern nicht nachbessern in der Hinsicht, hier vorgegebenes zu ändern und das gilt dann auch für die rechten Bögen bei h,n, m, den ich dann, um passend zu bleiben, auch fürs ß genommen hab.

 

post-22079-0-92414300-1435189422_thumb.p

 

BTW Was sind das für Ulkige Größenangaben: Long Primer für 10 Punkte, Great Pprimer für 18 Punkte usw. Wo kommen diese her?

Link zum Beitrag
RobertMichael

Der i-Punkt war mir auch etwas ulkig, aber ich wollte eben die Originalschrift aus den 1880ern nicht nachbessern

 

schreib mal bitte was zur quelle.

woher stammt die schrift, wer hats erfunden?

Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Und hier ein Fundstück, das gerade der Moderator einer meiner Xing-Gruppen gepostet hat zum Thema Versal-Eszett (aus einem Anzeigenblatt in Lauenburg):

 

post-16163-0-45478100-1435590314_thumb.j

Link zum Beitrag
catfonts

Ach ja, solch eines hab ich auch... Die aktuelle Werbung eines Bleiche-Pulvers, das ich mal verpixelt hab, schließlich will ich hier keine Werbung machen (mit Ausnahme der fürs ẞ)

bleiche.jpg.4e800d27b6bb475660af375e3cfb32b5.jpg

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
<p>Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung