Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Forumtipper

Blocksatz und Trennungen

Empfohlene Beiträge

Frakturfreak

Ich habe mal ein PDF gesehen, dessen Autoren wohl einfach ein vorhandenes Dokument mit LaTeX neu kompiliert haben. Dabei haben sie nicht bedacht, dass die Zollzeichen, nicht unbedingt als Anführungszeichen interpretiert werden!

"Hallo...

führt daher in Verbindung mit z. B.

\usepackage{german}

zu einem Umlaut-H.

Das Dokument war VOLL mit komischen Umlauten!

Außerdem wurde Computer Modern Sans als Mengentextschrift benutzt ...

Mit friedlichem Gruß

Proedie

Also bei mir sind da keine solchen komischen Umlaute, wenn ich "Hallo TeXe. Weder mit ngerman noch german, weder OT1 noch T1, Es gibt zwar ne Fehlermeldung von (n)german, aber am Ende kommt da Zollzeichen Hallo raus.

vielleicht stand da auch \"H oder \"{H}, das führt auf alle Fälle zu einem Umlaut-H.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Proedie
Huch? Na, Du weißt wie Du mir eine PM zukommen lassen kannst!

Gemach, gemach. Ich warte noch auf die E-Mail einer guten Freundin. Aber schon mal danke, dass du die Idee eines Gefallens nicht sofort abtust. Mir macht es ja Spaß zu diskutieren, weil ich sonst nur den Fernseher anschreie (Nachrichten und so), aber vielleicht bin das ja nur ich und du hasst mich jetzt.

Proedie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
CRudolph
Aber schon mal danke, dass du die Idee eines Gefallens nicht sofort abtust. Mir macht es ja Spaß zu diskutieren, weil ich sonst nur den Fernseher anschreie (Nachrichten und so), aber vielleicht bin das ja nur ich und du hasst mich jetzt.

Aber warum sollte ich denn? Die ganze Diskussion beruht zu mindestens 50% sowieso auf einem Mißverständnis. Weiterhin sehe ich ganz bestimmt nicht, warum ich Dich »hassen« sollte, nur weil Du Deine Position verteidigst. Das ist doch Dein gutes Recht. Außerdem lassen sich meist nur über ausgeprägte Diskussionen neue Erkenntnisse erlangen (ich weiß nicht, ob dieser Artikel frei zugänglich ist, er ist m.E. auch für Nicht-Wissenschaftler äußerst lesenswert; was der Untertitel »The advancement of scientific knowledge is an uphill struggle against 'accepted wisdom'« so schön beschreibt, bezieht sich ganz wunderbar auch auf alle möglichen anderen Bereich des Lebens).

Also, immer her mit Deiner Anfrage, wenn ich Dir helfen kann, dann tue ich dies durchaus gerne! Auch wenn Du zur bösen LaTeX-Benutzer-Fraktion gehörst! :twisted::mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Proedie

Harr! Jawohl ich bin böse! Ich schade der amerikanischen Volkswirtschaft! Weder kaufe ich InDesign, noch Word oder gar Windows! Und um der gen. Volkswirtschaft noch mehr zu schaden, werde ich auch den von dir, leider nicht freien, Artikel nicht kaufen. Der kostet nämlich 18 amerikanische Taler. Das ist mir sogar einen Smiley wert: o.O

Proedie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
CRudolph
Und um der gen. Volkswirtschaft noch mehr zu schaden, werde ich auch den von dir, leider nicht freien, Artikel nicht kaufen. Der kostet nämlich 18 amerikanische Taler.

:x Die nature publishing group könnte doch wenigstens mal solche allgemeinen Artikel frei zur Verfügung stellen! Frechheit, sowas! 18 Amerikanische Taler ist der nicht wert! :x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Meta
Also, immer her mit Deiner Anfrage, wenn ich Dir helfen kann, dann tue ich dies durchaus gerne! Auch wenn Du zur bösen LaTeX-Benutzer-Fraktion gehörst! :twisted::mrgreen:

Es gibt in der TeX-Fraktion naben den LaTeX-Benutzern auch noch eine gute Seite. :cheer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Frakturfreak
Also, immer her mit Deiner Anfrage, wenn ich Dir helfen kann, dann tue ich dies durchaus gerne! Auch wenn Du zur bösen LaTeX-Benutzer-Fraktion gehörst! :twisted::mrgreen:

Es gibt in der TeX-Fraktion naben den LaTeX-Benutzern auch noch eine gute Seite. :cheer:

Na ich warte bis XeTeX optischen Randausgleich und Formelsatz hat, und dann geht's ab, aber vieles kann man auch mit LaTeX und die Installation ist einfacher und never touch a running system/Eingabekonzept, ConTeXt (wird das jetzt frevlerisch Kontext oder vernünftig Kontecht ausgesprochen) ist mir halt doch ein bisschen komisch. Und bei XeteX muss ich mich nicht umgewöhnen, nur dass ich dann Unicode-Support habe :P ist das nicht toll? Und ich kann leichter auf Schriften zugreifen, ja XeTeX greift auf die System-ttfs zurück und man muss die Schriften erst nicht bei LaTeX installieren, wer weiß wovon ich rede wird mir Recht geben :D ,

Ach ja und vieles was man mit ConTeXt kann, kann man auch mit LaTeX anstellen :)

Aber ich muss auch sagen TeX-Makropaket und TeX-Makropaket :gimmifive:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
CRudolph
Und ich kann leichter auf Schriften zugreifen, ja XeTeX greift auf die System-ttfs zurück und man muss die Schriften erst nicht bei LaTeX installieren, wer weiß wovon ich rede wird mir Recht geben :D

Oh je, ich weiß nur zu genau wovon Du redest. Was für ein Krampf … :peng: :|

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Proedie
Es gibt in der TeX-Fraktion naben den LaTeX-Benutzern auch noch eine gute Seite. :cheer:
Dolchstoß! Wir TeXer müssen doch zusammenhalten!

Frakturfreak,

ich habe das nochmal überprüft, ich habe mich nicht falsch erinnert, da gab es tatsächlich die haarsträubendsten Sachen. Wenn aber "h gar nicht geht, dann müssen die versucht haben die Anführungszeichen zu escapen! Das ist ja nochmal ein Stück blöder ... »Klicken Sie auf \"Cancel\".«

Proedie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Draft – Superfamilie mit 144 Schnitten vom Yellow Design Studio
Draft – Superfamilie mit 144 Schnitten vom Yellow Design Studio
Draft – Superfamilie mit 144 Schnitten vom Yellow Design Studio
Draft – Superfamilie mit 144 Schnitten vom Yellow Design Studio
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung