Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kathrinvdm

Schriftenproblem bei PDF X3-Erstellung

Empfohlene Beiträge

Kathrinvdm

Ein freundliches Hallo in die Runde,

ich bin schon eine ganze Weile Mitglied hier im Forum und habe mich bis jetzt sehr begeistert durch das Archiv gelesen (man will schließlich ja keine Fragen stellen, die schon zig-mal Thema waren und allen zum Hals raushängen).

Nun sitze ich aber gerade an einer Reinzeichnung und dabei ist ein Schriftenproblem aufgetreten, das ich noch nie erlebt habe. Vielleicht kennt einer von Euch die Lösung?

Ich arbeite in Quark 7.31, habe mein Layout unter Verwendung der Schreibschrift Sweepy erstellt und eine PS-Datei davon geschrieben. Wenn ich diese im Distiller als PDF/X-3:2002 rechnen lasse, dann passiert mit der Schrift etwas merkwürdiges: An den Stellen im PDF, an denen Buchstaben überlappen (durch im Kerning vorprogrammierte Unterschneidungen), sind Schnittflächen entstanden, durch die die darunter liegende Fläche durchschaut. Ich habe das PDF schon ein paarmal neu erstellt und immer passiert das gleiche. So was habe ich noch nie gesehen …

Ich wäre Euch sehr dankbar für einen Rat. :?

Viele Grüße, Kathrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RobertMichael

meinst du die p22 sweepy? sowas liegt meistens an fehlerhaft erstellten schriften.

teste mal die schrift aus illustrator/freehand. wenn der fehler dort auch auftaucht, würde

ich p22 mal eine email schreiben. was passiert qwenn du die schrift in kurven wandelst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Hallo Robert,

ja genau, es ist die P22 Sweepy.

Also, wenn ich die Schrift in Freehand verwende und ein PDF mache, ohne dass ich die Schriften in Pfade konvertieren, dann habe ich genau das gleich Problem wie in Quark (gerade ausprobiert). Bei konvertierten Pfaden geht alles glatt, keine Schnittmengen. Aber in Quark kann man doch Schriften nicht in Pfade konvertieren, oder?

Gruß, Kathrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RobertMichael

ich kenn mich mit quark nicht aus. notfalls in freehand setzten, in pfade umwandeln

und in quark importieren. erstaunlich das noch soviele leute mit quark arbeiten. :|

ich würde mich aber trotzdem an p22 wenden oder an deinen schriftenverkäufer.

ist das problem auch sichtbar, wenn du keine pdf erstellst? ich kenne das von kostenlosen

fonts, dort sieht man es wenn die pfade nicht geschlossen sind oder die pfade in unter-

schiedliche richtungen gehen (weiss nicht wie man das genau nennt, hat mir mal

ein typedesigern erklärt, man kann den knoten in schrifteneditoren eine richtung geben).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Ich habe Verlagskunden, die mit Quark arbeiten und die Reinzeichnungen in Quark geliefert bekommen möchten. Daher arbeite ich in diesen Fällen mit Quark, in anderen Fällen aber auch mit InDesign. Tja, so bleibt man beweglich, besonders bei den Kurzbefehlen … :roll:

In den offene Dateien sieht man das Problem mit den Schnittflächen übrigens nicht, da sehen die Texte perfekt aus. Das ist wirklich ein ärgerliches Problem, das ich bei einer gekauften Schrift auch ehrlich gesagt nicht erwartet hätte. Na ja, dann muss ich jetzt wohl improvisieren. Und die P22 Sweepy in Zukunft nicht mehr verwenden …

Vielen Dank für Deine Hilfe!

Lieber Gruß, Kathrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Ach so ja, um es nicht zu vergessen: Ich werde mal an P22 schreiben und das Problem schildern. Die Antwort interessiert mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RobertMichael

ja, lass uns wissen was dabei herausgekommen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Das mache ich gerne!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carlito Palm

btw, auch in quark kannst du schrift in pfade umwandeln (allerdings nur zeilenweise und mit einem nicht vorhersehbaren versatz nach unten): menü stil/text in rahmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Ehrlich??? Man lernt ja nie aus! Danke, das probiere ich sofort aus. Da ich nur eine Einladung mit ganz wenig Text gesetzt habe, könnte das die Lösung sein. Ach, das wäre aber großartig!

Danke für den TIpp!

Kathrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Hier die versprochene Rückmeldung: P22 hat mir bis heute keine Antwort zuteil werden lassen. Seufz! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung