Jump to content
Typografie.info
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Uwe Borchert

Dekorative Schriften und deren konventionelle Anwendung?

Empfohlene Beiträge

Uwe Borchert

Hallo liebes Forum,

es gibt ein immer wieder auftauchendes Problem der passenden Schrift zum Thema. Besonders dekorative Schriften sind ein heikles Thema. Daher würde ich gerne wissen welche WWW-Seiten, Bücher und anderen Informationsquellen es zu diesem Thema gibt.

Ich habe das Thema zuerst unter Talk eingestellt weil es sich um keine konkrete Anfrage handelt und das zumindest in den 1980ern eine häufige Hausaufgabe bei Grafik-Design-Studenten war. Einige Tipps habe ich aus alten Notizen studierter Grafik-Designer, aber die sind leider nur unvollständig. Die Aufgabe war wohl nicht sehr beliebt?

Beispiel: Advent/Weihnachten wird gerne auf die Engravers' Old English zurückgegriffen:

[specimen:3ovt2yp8]10041[/specimen:3ovt2yp8]

Beispiel: Dem Thema Afrika wird bei uns häufig die Neuland (Inline) von Rudolf Koch zugeordnet:

[specimen:3ovt2yp8]47914[/specimen:3ovt2yp8]

Beispiel: Knabberzeugs im Supermarkt wird oft mit der ITC-Kabel verkauft:

[specimen:3ovt2yp8]23690[/specimen:3ovt2yp8]

Ich suche nach Informationen zur konventionellen und tradierten Zuordnung von Schrift und Thema. Kurzfristige Modeerscheinungen hätte ich gerne ausgeblendet. Wichtig sind aber auch negative und alternative Zuordnungen der Schriften.

Beispiel: Die Maurice/Chevalier wird auf Fontscape Banknoten und Aktien zugeordnet. Hier in D findet man diese Schrift bevorzugt auf Etiketten und Verpackungen für Alkoholika:

[specimen:3ovt2yp8]9214[/specimen:3ovt2yp8]

Die Seite http://www.fontscape.com/ (die Schwesterseite von http://www.identifont.com/) macht sowas ansatzweise, hat aber es gibt nur wenige konkrete Zuordnungen und einige Einträge die hier für D nicht passen und sich hauptsächlich an USA und GB orientieren.

Ich brauche Informationen um mit handwerklich gut gemachtem Minimalismus amoklaufende Kreativität zu ersetzen. :hammer:

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Uwe Borchert

Hallo Thierry,

danke für die Links. Da sind einige Informationen drinnen die ich suche. Das geht etwa in die Richtung und beinhaltet sogar die notwendigen Warnhinweise!

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung