Jump to content

Weiß als Druckfarbe anlegen. Was beachten?


BigB

Empfohlene Beiträge

BigB

Hi zusammen,

ich sitze an einem Verpackungsetikett. Das Etikett ist ein runder, durchsichtiger Aufkleber. Die Schrift wird weiß gedruckt. Der EAN-Code auf dem Aufkleber soll allerdings ganz normal schwarz (Strichcode) auf weiß gedruckt werden. Jetzt habe ich in InDesign noch nie eine transparente Datei mit einer weiß zu druckenden Fläche angelegt.

Reicht es also aus, wenn ich eine weiße (in Indesign "Papier") Fläche hinter den EAN-Code lege. Oder muss ich einen Weißton definieren?

Ich hoffe ihr versteht was ich meine!

Gruß und Dank,

Bastian

Link zum Beitrag
Carlito Palm

leg eine neue farbe an und tauf sie „siebdruckweiß“.

das sollte so klappen (fragst halt deinen drucker/producer noch ob ihm das eh passt)

Link zum Beitrag
Carlito Palm
Oder knallt man einfach eine Volltonfarbe drunter?

genau! ich würd’s so machen:

5y7p6q.png

in der separationsvorschau kannst du’s dann noch kontrollieren.

Link zum Beitrag
bertel

Ich lege Unterdruckweiß manchmal auch in magenta oder cyan an, je nachdem welche Farbe am wenigsten vertreten ist. So kann ich am besten kontrollieren wo im Layout das Weiß wirklich ist. Du muss die Farbe nur eindeutig benennen und dem Drucker sagen dass das Weiß gedruckt werden soll.

Und denk dran dass die Farben die auf dem Weiß stehen auf Überdrucken gestellt werden, sonst sparen die dein schönes Weiß aus.

Link zum Beitrag
Sebastian Nagel

Je nach Programm kann man auch statt einer Ersatzfarbe wirklich Weiß als Vollton anlegen, und die angezeigte Papierfarbe adaptieren (Indesign kanns) um angenehm arbeiten zu können (natürlich, so diese nicht auch weiß ist).

Link zum Beitrag
  • 10 Jahre später...
manoncamille

Hallo zusammen, ich habe eine ähnliche Frage. Ich möchte einen weissen Druck auf schwarzem Papier machen. Ich mach nun also eine Vollton Farbe weiss. Aber wie kann ich die Arbeitsfläche ändern (transparent) damit man Überhaupt etwas sieht? wie macht ihr das? Danke und Gruss, Manon

Link zum Beitrag
bertel

Ich mach das immer noch so, wie ich vor 10 Jahren schon geschrieben habe:

bildschirmfoto2020-113ykw9.png

Welche Farbe auf dem Monitor dargestellt wird, ist völlig unwichtig. Wichtig ist, dass sie als Volltonfarbe angelegt wird, damit sie als eigener Auszug erscheint. Welche Druckfarbe die Druckerei dann in die Maschine kippt, ist der Benennung in InDesign egal.

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung