Jump to content
Typografie.info
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Perplex

Server-Fontverwaltung

Empfohlene Beiträge

Perplex

Wir haben hier sieben Macs stehen und möchten nicht auf jedem Mac alle Schriften installieren und einzeln verwalten. Hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit einem Server basierten Schriftverwaltungsprogramm gemacht? Konkret habe ich mir mal die Serverversionen von FontExplorer, Universal Type Server und Font Agent angeschaut. Arbeitet irgendwer damit? Was sind Eure Erfahrungen? Oder arbeitet ihr mit einem anderen Tool?

Da wäre auch noch Fontcase. Irgendwie werde ich da nicht schlau, ob die Schriften wirklich übers Netzwerk verwaltet werden oder ob Fontcase die Schriften nur quasi zum Download bereitstellt. Falls ersteres, wie wirkt sich das auf die Geschwindigkeit der Rechner und des Netzwerks aus? :?

Vielen Dank schon mal. :bow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Perplex

Ich komme noch einmal auf meine Frage vom letzten Mai zurück. Leider habe ich keine Antworten aus dem Forum erhalten – ich hoffe das ändert sich heute. :wink:

Viel hat sich an unserer Situation nicht verändert, außer dass zwei neue Macs hinzugekommen sind, ein neuer Mac-Server (10.6) installiert wurde und inzwischen alle Clients auf Snow Leopard laufen. Die Schriften verwaltet jeder Client/User nach wie vor selber, was wir nach wie vor suboptimal finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Simon Albersmeier

Ich hänge mich hier mal aktuell rein, nach zwei Jahren ;) da wir auch ein Netzwerk von 7 Rechnern mit Schriften zu versorgen haben und die dezentrale Administration durch jeden einzelnen einfach nur noch Chaos verursacht, vor allem wenn auf einem anderen Rechner von einem Kollegen vertretungsweise weitergearbeitet wird. Die Testversion von Fontexplorer Server ist da, nur das Einrichten und das gesamte Prinzip ist uns hier nicht so ganz einleuchtend. Ich finde aber auch nirgendwo passende Tutorials oder Handbücher zum richtigen einrichten. 

 

Folgendes ist unser Ziel:

Eine geordnete Fontbibliothek auf unserem Server, primär nach Familienzugehörigkeit geordnet, eine zweite Struktur wird dann spezifischen Kunden und Projekten zugeordnet.

Alles soll von zwei Administratoren verwaltet werden können, die Schriften sollen am besten einfach da bleiben wo sie her kommen, nämlich auf dem Server. Lokal soll bestenfalls neues zum schnellen ausprobieren abgelegt werden können aber eigentlich ist genau da unser Chaos entstanden, also Ein Austobe und "Neue Fonts" Ordner und Gruppe auf dem Server den die Admins dann verwalten.

 

Wie das geht ist uns völlig schleierhaft, wir sitzen hier zu zweit seit zwei Stunden und die Schriften sind inzwischen zwar aus unserer Server Ordnerstruktur in den Explorer eines Admins geladen aber es werden auch immer noch alle Lokal installierten und Importierten Fonts angezeigt aus der aktuellen Bibliothek. Obwohl die verschoben ist und eigentlich kein Zugriff mehr darauf stattfinden müsste.

 

Wer uns helfen kann wissen wir nicht, Linotype verweist nur auf die lose auffindbaren Dokumentationen und Handbücher, die entweder auf englisch und nutzlos oder auf deutsch und veraltet sind oder nichts mit dem Server zu tun haben.

 

Danke im Vorraus

Simon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Mhh, eine komplette Server-Fontverwaltungseinrichtung per Forum wird jetzt aber auch schwer. Woran genau scheitert ihr denn? Im Prinzip müssen sich doch nur (im Beispielfalle von FontExplorer) die einzelnen FontExplorer-Einzelplatzversionen (Clients) mit dem Server-Rechner verbinden und ihre Schriften dann von da beziehen. 

 

Falls ihr einen Fontserver-Experten braucht: http://www.3f8h.net/services

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Simon Albersmeier

Ja verstehe ich, haste auch Recht mit. Es wäre nur hilfreich in irgendeiner Form eine Art Bedienungsanleitung zu finden. Vielleicht bin ich zu blöd dafür aber ich finde nichts derartiges bei Linotype. Der Support hilft gerade auch nicht wirklich dort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

<p>Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar</p>
<p>Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar</p>
<p>Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar</p>
<p>Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar</p>
<p>Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar</p>
<p>Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung