Jump to content
Typografie.info
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
pixelpsycho

Kapitälchenfrage

Empfohlene Beiträge

bertel
„Verkleinern“ bedeutet hier natürlich auf SmallCaps umzuschalten.

Warum? Wie du nachlesen kann, sehen das einige hier anders.

Wenn das nicht geht (MuSchG)

Das ist keine Versalgruppe.

Das bedeutet, das man eine unterschiedliche Darstellung der Abkürzungen erhält. Und das ist genau das, was mich an dieser Herangehensweise stört.

Rein rechnerisch ist sie unterschiedlich, rein optisch ist sie es eben nicht. Deswegen wird der Aufwand ja getrieben.

Meine Regel wäre: Kann ich alles in SmallCaps setzen? Wenn „Ja“ – Bitte: Alles gerne in SmallCaps. Wenn „Nein“ (wenn ich auf gemischte Schreibweise [und wenn auch nur an einer Stelle im gesamten Dokument] angewiesen bin) – bitteschön kein Unterschied innerhalb der Versalhöhe der Großbuchstaben innerhalb der Abkürzungen. </kai>

Es kann sich jeder selbst eigene Regeln auferlegen, wenn er das möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kai Hawaii
Warum? Wie du nachlesen kann, sehen das einige hier anders.

Willst du ernsthaft das Quetschen eines Fonts auf ca. 93% Breite oder Höhe als Option in Betracht ziehen (du änderst damit immer auch die Strichstärke und somit den Grauwert)?

Das ist keine Versalgruppe.

Eben. Deswegen geht es ja auch nicht. Das ist doch Pudels Kern?

Rein rechnerisch ist sie unterschiedlich, rein optisch ist sie es eben nicht. Deswegen wird der Aufwand ja getrieben.

Exakt; ich strebe nach optischer Ausgeglichenheit.

Es kann sich jeder selbst eigene Regeln auferlegen, wenn er das möchte.

Selbstverständlich; das unterschreibe ich sofort; ich gebe hier lediglich meine Meinung wider. Wenn ich etwas Scheisse finde, sag ich das halt, ohne Anspruch auf Richtigkeit.

</kai>

PS: Ich will auch nicht, dass wir uns hier streiten; da habbich garkeine Lust zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm
… Meine Regel wäre …

Du hast alle Freiheit dieser Welt, die Dinge so zu machen, wie Du sie möchtest. Und ich mache sie auf meine Art. Und Pixelpsycho wird sich seinen Reim auf die hier gemachten Vorschläge machen – und seinen eigenen Weg finden. :-)

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
Willst du ernsthaft das Quetschen eines Fonts auf ca. 93% Breite oder Höhe als Option in Betracht ziehen (du änderst damit immer auch die Strichstärke und somit den Grauwert)?
Was hat das Verkleinern der Schriftgröße mit Quetschen zu tun? Vom Quetschen spricht doch hier gar keiner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kai Hawaii
Was hat das Verkleinern der Schriftgröße mit Quetschen zu tun? Vom Quetschen spricht doch hier gar keiner.

Doch. Ich spreche davon. Mit Quetschen meine ich die Vergewaltigung einer Schriftart. Und genau das haben Manche hier auch gemacht: Da sitzt ein Schriftdesigner jahrelang am Rechner und entwickelt eine Schrift. Dann kommen so Leute wie wir und stauchen/scheren/rotieren/transformieren dessen Arbeit. Ich finde das respektlos. Auch das Verhältnis z.B. von Regular zu Caps ist ursprünglich optisch abgestimmt. Da dran rumzuschrauben gehört sich nicht (niemals-nicht – verkleinert man die Breite oder Höhe auf 90 % oder 110 %); da kann eigentlich nur unkontollierte (und unprofiessonelle) Gestaltungswut dahinterstecken. </kai>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Kai, verstehst Du hier vielleicht absichtlich Dinge falsch? Niemand hat davon gesprochen, eine Schrift einseitig in ihrer Höhe oder Breite zu modifizieren – weder bertel noch ich oder ein anderer Kollege. Es ging lediglich um eine Skalierung der Schriftgröße, die nicht im mindesten damit zu tun hat, die Arbeit desjenigen, der die Schrift erschaffen hat, zu beschädigen. Entschuldige wenn ich das so offen sage, aber du solltest dir die Beiträge vielleicht etwas genauer durchlesen, bevor Du solche Behauptungen in den Raum zu stellen. Damit ist keinem geholfen – am wenigsten Pixelpsycho, der hier um Rat gebeten hat für eine ganz spezifische Aufgabenstellung, bei der wir ihm auch ganz spezifisch zu helfen versucht haben.

bearbeitet von Kathrinvdm
i ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kai Hawaii

Ok, Kathrin ich halte ab jetzt meine Klappe. Es ist nur so, das ich die eigentliche Idee des Threads für beknackt halte. </kai>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Es geht doch nicht darum, dass Du Deine Klappe hältst, sondern dass Du uns nichts in den Mund legst, was wir gar nicht gesagt haben. Dass Dir das Thema dieser Diskussion oder deren Verlauf nicht gefällt bleibt Dir selbstverständlich unbenommen. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pixelpsycho

Also ich finde die Lösung mit den verkleinerten Versalien (um ca. 93 %) gut. Ich werde es auf jeden Fall mal so versuchen. Mit der Schrift werde ich noch mal schauen. Die Proforma ist zwar sehr schön, aber für diesen Zweck ist sie mir ein bisschen zu »spitz/scharf«. :-? Hätte gerne ein bisschen was runderes.

bearbeitet von pixelpsycho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Was hast Du denn bisher für Schriften ausprobiert? Und präferierst Du Serifen oder Serifenlose?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pixelpsycho
Was hast Du denn bisher für Schriften ausprobiert? Und präferierst Du Serifen oder Serifenlose?

Ob Serife oder nicht ist mir eigentlich gar nicht so wichtig. Sollte halt nur auch in recht kleinen Graden lesbar bleiben. Ausprobiert habe ich bislang die Parable, Neo Sans und halt die Profile. Die Profile habe ich dann gewählt weil die am schmalsten läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
… Es ist nur so, das ich die eigentliche Idee des Threads für beknackt halte. </kai>

Das bleibt dir unbenommen. Nur hör dann bitte auf den thread zu sabotieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm
Ob Serife oder nicht ist mir eigentlich gar nicht so wichtig. Sollte halt nur auch in recht kleinen Graden lesbar bleiben. Ausprobiert habe ich bislang die Parable, Neo Sans und halt die Profile. Die Profile habe ich dann gewählt weil die am schmalsten läuft.

Ich habe jetzt leider nicht im Kopf, ob Du das schon erwähnt hattest – darf die Schrift etwas kosten oder suchst Du eher nach einer Freefontlösung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Thomas Kunz

Ich gehe mal davon aus, dass Kai dagegen ist, die Versalien kleiner zu setzen, da dann die Strichstärken nicht mehr untereinander ausgewogen sind.

Die Lösung für solch ein Problem wäre dann zum Beispiel die FF Atma Serif. Sie bietet neben Small-Caps auch Medi-Caps und Petit-Caps an. Man hat mir ihr also die Möglichkeit auf »kleinere Versalien« zurückzugreifen, die aber weit über die Mittellinie reichen und deren Strichstärke auf die restlichen Zeichen abgestimmt sind.

FF-Atma-Serif.PNG

  • Gefällt 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Schnitzel

Das ist eine gute Lösung :-P

Diese reduzierten Versalien finde ich zumindest am Bildschirm auch störend. Kann natürlich sein, dass das an der Darstellung liegt und im Druck anders aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pixelpsycho
Ich habe jetzt leider nicht im Kopf, ob Du das schon erwähnt hattest – darf die Schrift etwas kosten oder suchst Du eher nach einer Freefontlösung?

Es darf ruhig etwas kosten. Ich gucke dann mal was ich im FH-Fundus finde. :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Die Quay läuft zum Beispiel relativ schmal und ich empfinde sie auch in kleinen Graden als gut lesbar:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Joshua K.

Verkleinern muß man natürlich behutsam. Wenn man nur geringfügig verkleinert, und das nicht auffällt, habe ich nichts dagegen. Ich meinte aber sowas:

2lates.png

… also die gleichzeitige Verwendung von Kapitälchen- und Gemischtschreibung für Abkürzungen. Da muß ich Kai recht geben, das empfinde ich auch als störend.

Die Lösung in der Atma ist natürlich optimal!

Etwas ähnliches gibt es auch in Stötzners Andron. Stötzner hat neben die Kleinbuchstaben (Minuskeln) und Großbuchstaben (Majuskeln) eine dritte Gruppe gestellt: die Mittelbuchstaben (Mediuskeln). Das tolle ist: sowohl Versal-, als auch Gemein- und Unzialformen der Buchstaben gibt es jeweils in allen drei Größen!

ndqzuq.png

(Bild von http://www.signographie.de/cms/front_content.php?idart=71)

Wenn ihr noch andere Schriften kennt, die verkleinerte Versalien enthalten, würde es mich interessieren. Aber das sollten wir dann wohl in einem eigenen Strang besprechen.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
… Ich meinte aber sowas:

2lates.png

Dann bin ich ja beruhigt. Da aber weder Kathrin noch ich von "sowas" gesprochen haben stand das für uns auch gar nicht zur Diskussion. :-) Die Versalgruppen sollen ja optisch verschwinden und keinen Stolperstein bilden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pixelpsycho
Verkleinern muß man natürlich behutsam. Wenn man nur geringfügig verkleinert, und das nicht auffällt, habe ich nichts dagegen. Ich meinte aber sowas:

2lates.png

Genau das war ja erst der Auslöser für meine Frage und diesen Thread. Das hat mich auch irgendwie gestört.

ndqzuq.png

Ich wusste bislang gar nicht das es auch Schriften gibt in denen schon verkleinerte Versalien vorgesehen sind. Das ist echt gut, es sollte mehr davon geben. :-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung