Jump to content

Poetica - Warum Std und nicht Pro?


C D

Empfohlene Beiträge

C D

Kann mir jemand erklären, weshalb die Poetica aus dem Adobe Font Folio 11 den Zusatz Std und nicht Pro trägt?

Soweit ich das sehe, erfüllt diese Version doch die Anforderungen eines Pro-Fonts, oder?

Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Viele tolle Ligaturen und Alternativzeichen sind nicht automatisch ein Indiz für »Pro« – typisch ist auch, dass mehr als das lateinische Schriftsystem enthalten ist (z.B. kyrillisch/griechisch oder zumindest Lateinisch CE) und das ist hier nicht der Fall.

Link zum Beitrag
C D

Vielen Dank für die Antwort, Ralf.

Gibt es eine Definition dafür, was als Pro ausgezeichnet werden darf und was »nur« Std ist?

Adobe selbst hebt ja gerne gerade die typografischen Leckerbissen bei den Pro-Fonts hervor, deshalb bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass diese das Hauptkriterium darstellen, aber das war nur eine Vermutung.

Link zum Beitrag
Thomas Kunz

Die verschiedenen Schriftschmieden haben unterschiedliche Definitionen für Std-, Pro- und sonstige Schriften.

Für Adobe, Monotype, ITC und Linotype gibt es auf den Seiten von Linotype Übersichten, was in Std-, Pro-, Com-, WG1- und WG2-Schriften enthalten ist. Die Schriftschmiede von Peter and Johanna Biľak, Typotheque, erläutert hier die Unterschiede zwischen Std und Pro. Die Typofoundrie (ehemals Porchez Typofonderie), betrieben von Jean Francois Porchez, definiert hier ihre Ausbaustandards. Die gemeinsame Plattform von Andreas Seidel und Ingo Preuß, German Type Foundry, kennt Std-, Pro- und Uni-Schriftenbelegungen. Der russische Schriftanbieter ParaType gibt hier eine Übersicht.

An Ralf: Wäre das nicht auch ein Thema für das TypoJournal 4?

Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Hier wurde das auch schon mal besprochen:

http://www.typografie.info/2/content.php/229-Tipps-zu-Schriftnamen

Aber wie gesagt: herstellerübergreifend ist da nichts standardisiert und das wäre auch schwer möglich. Es ist einfach ein kleiner Hinweis auf »kleine« und »größere« Belegung. Wie die genau aussieht, muss je nach Hersteller oder sogar Schrift überprüft werden. Ligaturen und Alternativzeichen sind aber üblicherweise kein wesentliches Kriterium, da dies ja schriftspezifische Glyphenvarianten sind, die nicht den standardisierten/kodierten Zeichenvorrat vergrößern.

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung