Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Þorsten

Fraktur in der DDR

Empfohlene Beiträge

Peter Bezdek

Gute Frakturschriften hatten oft auch passende Ziffern. Die Zentenar-Fraktur von F.H.E. Schneidler (Bauersche Gießerei) z.B. konnte man sogar wahlweise mit Tabellen- oder Charakterziffern beziehen. Beide passend zur Schrift.

 

Uns Gestaltern sollte bewusst sein dass die gebrochenen Schriften keine Nazi-Erfindung sind, sondern seit dem Mittelalter einfach DIE Schriften in unserem Sprachraum waren. Nazis waren es, die sie 1942 verboten!

 

Diese historische Tatsache ist sicher Grund dafür, dass man den gebrochenen Schriften in der DDR eben nicht konsequent den garaus machte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

… Uns Gestaltern sollte bewusst sein dass die gebrochenen Schriften keine Nazi-Erfindung sind, …

 

Willkommen im Forum! :huhu: Wenn Du Dich hier mal gemütlich quer durch das Archiv liest, dann wirst Du sehen, dass es an diesem Bewusstsein im Forum nicht mangelt.  :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung