Jump to content
Typografie.info
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
catfonts

eskapade fraktur - eine gutausgebaute blackletter inkl. kursiven

Empfohlene Beiträge

catfonts

Nun ja, "Möchtegern-Fraktur" währ wohl eine treffendere Bezeichnung. Fraktur ohne ſ ist schon mal irgendwie keine, und bei den Mustertexten lese ich "Warme Femmeln" - was bitte sind Femmeln??? - da sind wir ja schon dicht daran, dit tz-Ligatur als k zu missbrauchen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Phoibos

Ich möchte hier nicht den Apologeten dieser Schrift spielen, schon gar nicht im Angesicht vieler Experten hier, aber das Lang-S ist vorhanden (s. pdf, historische Ligaturen) und deine Femmeln erklären sich durch das swash-S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Joshua K.

Es ist eine Mischschrift, die zwar einen gebrochenen Duktus hat, aber die Grundformen der lateinischen Schrift, vergleichbar mit den sogenannten neudeutschen Schriften, zu denen beispielsweise die Hohenzollern gehört:

http://luc.devroye.org/Bauersche-Hohenzollern.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann
Fraktur ohne ſ ist schon mal irgendwie keine

Man muss sich aber manchmal auch vom deutsch-historischen Tunnelblick verabschieben. Gebrochene Schriften werden weltweit eingesetzt. Die Deutschen haben sie nicht gepachtet. Gerade im Latein-Amerikanischen Raum sind sie heute extrem beliebt. Wenn moderne Schriftenhäuser wie Type Together oder Underware Fraktur(-artige) Schriften rausbringen, dann sicher nicht vornehmlich, um historisch korrekten deutschen Fraktursatz zu ermöglichen. Das sollte man bei der Beurteilungen solcher Schriften auch berücksichtigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
catfonts

ich möchte mich jetzt wirklich keinen deutsch-historischen Tunnelblick vorwerfen lassen. Mir ist sehr wohl bewusst, dass gebrochene Schriften auch außerhalb Deutschlands gebraucht werden. Und dieses nicht nur eben auch im angloamerikanischen Sprachraum sondern beispielsweise auch in Skandinavien und selbst in slawischen Sprachen, wie dem tschechischen. Dies ist für mich auch ein Grund, meine vorhandenen Schriftarten entsprechend auszubauen also beispielsweise auch so exotische Akzentbuchstaben wie U mit Ring oder R mit Kommaakzent in meinen Zeichensätzen unterzubringen. Ich meine aber, wenn man schon eine Schrift mit dem Duktus einer gebrochenen Schrift vorstellt und dort deutsche Worte verwendet, dann sollte man damit auch zeigen das die Schrift über einen ausreichenden Zeichen Umfang verfügt, denn schließlich möchte man damit ja Kunden haben welche diese Schrift auch in ihrer Sprache vollständig einsetzen möchten. Ich verlange ja nun wirklich nicht, dass dieses Zwischending zwischen einer richtigen gebrochenen Schrift und einer Groteskschrift über das frakturtypische Rucksack-k verfügt, aber ich finde es eben schön, wenn ich bei so einer Schriftartenvorstellung erkennen kann ob ein ſ darin enthalten ist, oder nicht und ob ich vielleicht sogar auch Ligaturen einsetzen kann. Das soll jetzt keine Kritik an der Schrift selber sein sondern an der Art wie diese präsentiert wurde.

Wenn diese Schrift jetzt tatsächlich den von mir vermissten Buchstaben enthält, umso schöner! Auf der anderen Seite aber ist diese Schrift ja auch schon wieder soweit von einer klassischen Frakturschrift entfernt, dass ich mit einem Einheits-s in damit geschriebenen Texten durchaus problemlos leben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Phoibos
Schriftartenvorstellung
Das pdf hast du schon gefunden? Die Bilder sind -- wie oft -- nicht aussagekräftig...

slawischen Sprachen
Auch Kyrillisches habe ich schon in Gebrochenen gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung