Jump to content
Typografie.info
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
Pachulke

Typografische Fundstücke

Empfohlene Beiträge

Kathrinvdm

Ich stelle gerade fest, dass ich noch nie in einem Raum der Stille war. Interessant, wieder mal ein Paralleluniversum entdeckt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Ja, Paralleluniversum trifft es gut, gerade wenn man vom Trubel Midtown Manhattans in den Meditation Room im UNO-HQ eintritt. Ein Besuch dort ist generell empfehlenswert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
StefanB

Eines von vielen typografischen Fundstücken aus Island:

 

post-13748-0-27861200-1434803044_thumb.j

 

Wayfinding for experts. :rockon:

  • Gefällt 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Ich verstehe nicht ganz, ob du das lobend meinst (das haben Experten gestaltet) oder eher kritisch (das können doch nur Experten entziffern!). :-?

 

Ich finde diese Schilder, die es in Island überall gibt, eigentlich sehr praktisch. Mit in Mitteleuropa üblichen Wegweisern haben diese Tafeln wenig gemein. Sie sind praktisch Wohngebietskarten, die einzelne Höfe und Häuser in ländlichen Gegenden zeigen. Mit Wegweisern zwischen Orten, wie wir sie aus Mitteleuropa kennen und die es in Island auch gibt, konkurrieren sie praktisch überhaupt nicht. Meist liegen die verzeichnetet Höfe und Häuser auch an einer einzigen Landstraße. Für Touristen gibt es praktisch keinen Anlass, dort hinein zu fahren. (Die gezeigte Tafel, die ein Gebiet zeigt, das von zwei Fernstraßen aus erreichbar ist, ist m.E. eine eher seltene Ausnahme.)

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
StefanB

Ich verstehe nicht ganz, ob du das lobend meinst (das haben Experten gestaltet) oder eher kritisch (das können doch nur Experten entziffern!). :-?

 

In allererster Linie habe ich es nicht allzu ernst gemeint. :-D

 

Ich finde diese Schilder, die es in Island überall gibt, eigentlich sehr praktisch. Mit in Mitteleuropa üblichen Wegweisern haben diese Tafeln wenig gemein. Sie sind praktisch Wohngebietskarten, die einzelne Höfe und Häuser in ländlichen Gegenden zeigen. Mit Wegweisern zwischen Orten, wie wir sie aus Mitteleuropa kennen und die es in Island auch gibt, konkurrieren sie praktisch überhaupt nicht. Meist liegen die verzeichnetet Höfe und Häuser auch an einer einzigen Landstraße. Für Touristen gibt es praktisch keinen Anlass, dort hinein zu fahren. (Die gezeigte Tafel, die ein Gebiet zeigt, das von zwei Fernstraßen aus erreichbar ist, ist m.E. eine eher seltene Ausnahme.)

Ich finde die Schilder nicht nur praktisch, sondern auch sehr schön anzuschauen. Nicht umsonst besteht ein nicht unerheblicher Teil meiner dort gesammelten Fotos aus eben diesen Schildern.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Na dann sind wir uns ja einig! :gimmifive:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Pachulke

Kann gar nicht wieder aufhören zu lachen:

 

  • Gefällt 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
TobiW

Eine Kommilitonin hat neulich eine Holzkiste mit sich rumgetragen, in der ich dieses schöne Schild gefunden habe:

 

m763zxm.jpg

 

Leider nicht ganz scharf geworden …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Kann gar nicht wieder aufhören zu lachen:

 

 

Da ich’s nich verstehe, kann ich leider nich mitlachen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Statt dem üblichen "C + M + B" der Sternsinger über dem Türstock …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
catfonts

Das kommt davon, wenn man mit den Gebräuchen der Katholen (oder wie auch immer die heißen) nicht auf Du ist.

 

Und ich hab C + M + B immer als Cyan + Magenta + Black empfunden, und damit den frühen Zeitungs-Semi-Farbdruck assoziiert, wo nur mit Blau, gelbstichigem Rot und Schwarz gedruckt wurde, und was so nahezu in Vergessenheit geraten ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Pachulke

Da hat bertel natürlich einen regionalen Verständnisvorteil. In seiner Gegend fürften C + M + B-Türen endemisch sein. Dafür ist C + M + Y + K (Caspar, Melchior, Yanine und Kim) wenigstens gendergerecht mit weiblichem und androgynem Vertreter versehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Ich dachte: Chantalle + Mandy + Yannik + Kevin.

  • Gefällt 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
RobertMichael

sv2tqh.jpg

  • Gefällt 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
schmendrich

Ordentlich beschriftet

 

post-20539-0-76047300-1435591099_thumb.j

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
catfonts

:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
TobiW

Ich hab auch wieder gesammelt :-)

 

uper3Ss.jpg

 

hzfVIQU.jpg

 

RrqGs08.jpg

  • Gefällt 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
RobertMichael

hoffentlich sieht das ergebniss nicht so schlecht aus wie die fotomontage mit dem tattoo :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
CRudolph

How unfortunate! £2500 pro Flasche und im Magazin »Whiskeria« kriegen sie ausgerechnet für diesen Whisky ein low-res-Photo vom Label zu fassen! :hammer:

 

post-13053-0-52828700-1436271700_thumb.j

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
catfonts

(bezog sich auf das da drüber...)

Na, das könnte doch eine prima Hilfe für die Servicekraft sein, und erspart die Frage: "Wer war noch mal dat Latte Makiatoh?"

 

Bei der Bestellung Kunde knipsen, Foto auf die Crema und Kunde glücklich, da richtige Bestellung ankommt.

 

Zum Whisky: An die teure Flasche durfte der Fotograf wohl nicht so nah ran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Cappuccino trinken ist für mich eigentlich Erholung und nicht Zehnnägel kräuselnder Stress. Aber wie sollte sich der vermeiden lassen, wenn ich mein Gebräu aus mittelamerikanischen Bohnen demnächst mit Papyrus beschriftet bekomme‽ :nana:

 

Nenene, dann lieber harmlose Farne und Herzen!

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Thomas Kunz

Ach, komm! Das wäre doch das Einsatzgebiet für die Papyrus. Im Kaffeeschaum fällt ihr Huckelrand nicht mehr so auf und sie macht dann fast den Eindruck einer gelungenen Schrift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung