Jump to content

Typografische Fundstücke


Pachulke

Empfohlene Beiträge

Christian Z.
vor 17 Stunden schrieb R::bert:

Wobei das T und E ja auch irgendwie nicht dazu passen. 🤷🏼‍♂️🙈

Ja genau, ich fand es interessant, wie man mit dem Auge durch den Schriftzug wandert. Das fette H am Anfang, wobei am Ende das Original-H verwendet wird, dann das aus der Reihe fallende T, die beiden unterschiedlichen E-Formen und letztendlich die Frage, ob HTE eine tiefere Bedeutung hat? 😄

 

@bertel Vielen Dank für das Finden des Fonts; bei dem gequirlten T kann ich verstehen, dass es für diesen Einsatzzweck nicht in Frage kam.

Link zum Beitrag
Hans Schumacher
vor 1 Stunde schrieb Christian Z.:

und letztendlich die Frage, ob HTE eine tiefere Bedeutung hat? 😄

 

»Das weiße Album« »Haftbefehl«? Die Suche nach tieferer Bedeutung würde sich zumindest entlang gewisser Traditionslinien bewegen, ähem

Link zum Beitrag
Phoibos

Warum auch immer bin ich heute auf die Kurinto-Website gestoßen, die jede Menge OFL-Fonts haben, die metrisch gut die üblichen Verdächtigungen ersetzen können sollen und zudem eine Menge Sprachen und Vereinbarungen wie MUFI.
Hier könnt Ihr Euch die Fonts anschauen: https://kurinto.com/typefaces.htm

 

Und, ich hab sowas schon mal irgendwo geteilt und finde es nicht wieder, die haben sogar Griechisch in gebrochenen Lettern! Krasse Sache.

Link zum Beitrag
Oliver Weiß

Griechisch kann ich zwar nicht, aber das sieht alles irgendwie verdreht aus, besonders das lambda (wo es anscheinend auch einen Überschneidungsfehler gibt). 

 

 

Screen Shot 2020-12-09 at 2.48.18 PM.png

Link zum Beitrag
Phoibos
vor 9 Stunden schrieb Oliver Weiß:

alles irgendwie verdreht

Ja, da hast Du echt recht. Das Theta scheint mir auch viel zu breit.

 

vor 1 Stunde schrieb Oliver Weiß:

wäre das den Aufwand wert?

So keck wie das s über die harte e-Linie schaut? Ja! Zumal die Schrift in so vielen Bereichen wildert, jugendstilig und arabesk zugleich.

Link zum Beitrag
Norbert P
vor 7 Stunden schrieb Oliver Weiß:

wäre das den Aufwand wert?

Touristic Type Set ("Beach Combing" und Tiki-Kram usw.). Oder irgendwas Schräges aus den Fünfzigern/Sechzigern ;-) Nierentische, Diners, The Jetsons, I Dream of Jeannie …

Link zum Beitrag
Oliver Weiß

Muß ja nicht immer gleich ein ganzer Satz Schriften sein.

...obwohl ich hier einen ganzen Stapel flotter Werbeschriften aus den 50ern und 60ern liegen habe. Aber wer will sowas schon 😉 

Link zum Beitrag
Oliver Weiß

Habe inzwischen noch was schickes gefunden. Wahrscheinlich handgemalt, hat aber Potential. Gesehen vor zwei Jahren auf dem Boston Antiquarian Book Fair.  

Research.jpg

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung