Jump to content

Typografische Fundstücke


Pachulke

Empfohlene Beiträge

Warum fragst du nicht den werten Forumsbetreiber? ;-)

Jaaa, daaas ist ja auch eine reine Versalschrift. :!:

Aber in Deinem Beispiel ist das doch eine ganz normale kyrillische Standardgrotesk; ich sehe da beim besten Willen keine Ligatur.

Link zu diesem Kommentar

Cooper black und Copperplate ist aber auch eine … äh … sehr bemerkenswerte Mischung. Vielleicht auch die ultimative Anwendung des Form-follows-Content-Prinzips:

»Mein Kampf« türkisch:

60.jpg?w=480&h=360

Link zu diesem Kommentar
trajan und tannenberg

Oder Matura MT Script Capitals plus Klingspor Gotisch.

:mrgreen:

… aber so ist es doch auch eine schöne Kültürbereicherung.

Link zu diesem Kommentar
Wer weiß, das hängt vielleicht mit irgendwelchen türkischen Akzenten zusammen.

Genau. ?/i und I/? sind im Türkischen zwei verschiedene Buchstaben und daher ergibt uppercase(Hitler) ? H?TLER.

Link zu diesem Kommentar

Fühlt sich denn hier niemand von den Profis jetzt mal dazu heraus gefordert, den ANSTO?BALL mit einem besseren ? zu setzen (klar als Großbuchstabe erkennbar, aber eben nicht zu B-artig), am besten in einer möglichst ähnlichen Schrift wie beim Vorbild? Wäre doch mal ein schöner Test um zu sehen, wie lange es noch dauern mag, unsere Sehgewohnheiten diesbezüglich zu verändern (und inwiefern gut gestaltete Versalesszette dazu beitragen können).

Ansonsten wundere ich mich, dass die in Zürich beheimatete und von einem Schweizer geleitete FIFA dort überhaupt ein ? zugelassen hat (und dann auch noch ein großes!). Und dann auch noch bei einer WM, bei der SUI mal wieder mitspielt!

Zum Schluss noch ein paar :blabla::blabla::blabla::blabla: zum Schutz vor den Plastetröten…

Link zu diesem Kommentar
… Plaste…

Erwischt! Ossi! :party:

Na aber! :gimmifive:

Gerade gestern konnte ich mich nicht beherrschen und »musste« aus historischem Regionalpatriotismus in einem deutschen Restaurant, in das es mich verschlagen hatte, ein »Hoyerswerdaer Schnitzel« bestellen. Das Gericht, dessen Namen ich zu spaßig fand, ist angeblich eine Erfindung des aus Hoyerswerda stammenden Restaurantbetreibers. Das Lokal firmiert auf Wegweisern vom Highway übrigens als »Hallo Berlin Oktoberfest Restaurant«. :neenee: Aus typographischer und gestalterischer Sicht bietet die Gaststätte jede Menge Anlässe zum Fremdschämen. Die Speisekarte hat’s schon in sich, und dann durfte ich noch den ganzen Abend auf ein anscheinend sehr liebevoll handgemaltes Schild gucken, das etwa so aussah:

hallo-berlin-flag-logo.png

Die verwendete Schrift kennt man von China-Restaurants. Vielleicht hat der Besitzer die ja bei einem Deutschlandbesuch entdeckt und angenommen, das wäre allgemein eine deutsche Restaurantschrift. :?

Link zu diesem Kommentar
Der Link funktioniert nicht, und ich würde doch sooo gern mal diese Speisekarte sehen.

Funktioniert bei mir wunderbar … »The Würst Restaurant«. Großartig!

Die haben ihren Würstchen auch nach Namen von Autos gegeben.

Link zu diesem Kommentar
Funktioniert bei mir wunderbar …

Verstehe ich nicht.

Fehler: Server nicht gefunden

Der Server unter www.halloberlinrestaurant.com konnte nicht gefunden werden.

Safari kann den Server nicht finden.

Safari kann die Seite „http://www.halloberlinrestaurant.com/menu.html“ nicht öffnen, da Safari den Server „www.halloberlinrestaurant.com“ nicht finden kann.

:cry:

Link zu diesem Kommentar
Der Link funktioniert nicht, und ich würde doch sooo gern mal diese Speisekarte sehen.

Falls es immer noch nicht funktioniert, hier, bitte. (Sebastians Screenshot zeigt nur die Homepage, die allerdings auch schön ist.)

Falls du http://www.halloberlinrestaurant.com/ immer noch nicht erreichen kannst, kann es sein, dass dir ein (schlecht programmierter) Ad- oder Spam-Blocker dazwischen funkt, vielleicht durch eine schlampig manipulierte Hosts-Datei. (Vielleicht wurde die IP-Adresse der Gaststättenwebsite irgendwann mal von einer blockierungswürdigen Website benutzt.) Andersherum ist’s auch denkbar: vielleicht verwendest du ja eine IP-Adresse, die auf der Schwarzen Liste des Netzbetreibers der Restaurantwebsite steht. Wenn du das Problem immer noch hast, sollte dir dein Internetanbieter weiter helfen können.

Was sollen den die Automarken auf der Karte[?]

Die demonstrieren nur, dass der Speisekartengestalter mittlerweile (?) amerikanisiert ist. Es ist hier üblich, dass Imbisse, Sandwichläden und Diners ihren Sandwichkreationen eigene Namen geben, die irgendeinem Schema folgen. Dass eine deutsche Gaststätte ihre Sandwiches nach deutschen Automarken benennt, dürfte nahezu perfekt die Erwartungshaltung des typischen amerikanischen Kunden erfüllen. (Nach Auskunft des Kellners ist der Namenszusatz Oktoberfest Restaurant — der zu einer Berliner Gaststätte schließlich nicht passt — auch so eine Konzession an die angeblichen Erwartungen der einheimischen Gäste.)

Und die Bierpreise!

Welcome to America! :cry:

Na ja, die Bierpreise sind in dem Laden selbst für amerikanische Verhältnisse schon sehr hoch. Für den von mir getrunkenen halben Liter Köstritzer haben sie mir doch tatsächlich $9 berechnet. Gutes Bier (einheimische Microbrews oder Importe wie Guinness) kostet normalerweise nur die Hälfte.

Link zu diesem Kommentar

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Der komplette Kurs zu OpenType-Funktionen in Indesign jetzt bei Udemy.
Der komplette Kurs zu OpenType-Funktionen in Indesign jetzt bei Udemy.
Der komplette Kurs zu OpenType-Funktionen in Indesign jetzt bei Udemy.
Der komplette Kurs zu OpenType-Funktionen in Indesign jetzt bei Udemy.
Der komplette Kurs zu OpenType-Funktionen in Indesign jetzt bei Udemy.
Der komplette Kurs zu OpenType-Funktionen in Indesign jetzt bei Udemy.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung