Jump to content

Fundstücke aus dem Designbereich


Kathrinvdm

Empfohlene Beiträge

  • 4 Monate später...
  • 5 Wochen später...
vor 4 Stunden schrieb pürsti:

FDP präsentiert sich spirituell

 

grafik.png.2efff0b954c4c4990d48e360445d7ffa.png

Ich freue mich schon auf das Musik-Video dazu :hammer:

 

 

  • Gefällt 3
  • lustig! 3
Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Schnitzel:

Musik-Video

Auch wenn ich wahrscheinlich dem meisten nicht zustimmen würde oder andere Schlüsse aus den Fakten zöge, das hat der Lindner nun auch nicht verdient, mit den, äh, Gottesleuten auf ein Niveau gestellt zu werden. Die blamieren sich schon anderweitig 🤣

Link zu diesem Kommentar
vor 50 Minuten schrieb Phoibos:

nicht verdient, mit den, äh, Gottesleuten auf ein Niveau gestellt zu werden

stimmt. da muss er noch ein wenig an sich arbeiten. Aber er er bemüht sich eh.

Link zu diesem Kommentar
vor 21 Stunden schrieb pürsti:

FDP präsentiert sich spirituell

 

grafik.png.2efff0b954c4c4990d48e360445d7ffa.png

Ja, irgendwas rauchen die wohl ...

Die hatten schon zur Landtagswahl Ba-Wü so komische "Aura"-Plakate

https://www.google.com/search?q=wahlplakate+fdp+baden+württemberg&newwindow=1&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwj_2Zmy-83wAhXh_rsIHfutB2sQ_AUoAXoECAEQAw&biw=1429&bih=631

Wenn Weiß das Maximum derAusstrahlungsenergie sei, so rein physikalisch betrachtet, ist's schon interessant, auf welche Körperregion das fokussiert ist ...

Link zu diesem Kommentar

Bücher sind wundervoll. Diese Seite widmet sich dem Aspekt der Illustrationen in alten Büchern und stellt sie zugänglich mit Quellenangaben dar:
https://www.oldbookillustrations.com/
 

Die Sammlung umfasst Illustrationen aus dem 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert, da sie nur Material aus dem Public Domain verwenden. Der künstlerische Schwerpunkt ist die viktorianische und französiche Romantik.

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

Am 15.5.2021 um 19:23 schrieb Schnitzel:

Ich freue mich schon auf das Musik-Video dazu :hammer:

 

 

Das Video ist clever gemacht. Ich finde es gut, wie der religiöse Wahn der „Zeugen Corona“ parodiert wird. Allerdings wird die Aussage nicht jeden gefallen. Aber Kunst muss das auch machen. Das ist einer ihrer vielen Jobs. Möglicherweise ist es durch die Kunst in vielen Fällen erst möglich, „unerwünschte“ AKA nicht marktkonforme Aussagen an die Öffentlichkeit zu bringen? Kunst als Sprachrohr der Ausgegrenzten, Niedergebrüllten und zum Schweigen gebrachten? Eindeutig JA!

 

Keep Calm and COVID on

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Stunden schrieb Uwe Borchert:

religiöse Wahn der „Zeugen Corona“ parodiert wird

Du weißt schon, dass der Pastor das ernst meint? 
Und das diese Remixe weniger eine allgemeine Gesellschafts- oder gar eine Wissenschaftskritik sind als eine Kritik am Unwesen religiöser Spinnereien von evangelikalen Megachurches?

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Stunden schrieb Uwe Borchert:

Kunst als Sprachrohr der Ausgegrenzten, Niedergebrüllten und zum Schweigen gebrachten? Eindeutig JA!

Äh, nein … sich mit allem Müll den man verzapft auf Kunstfreiheit berufen, ist gerade gern genutztes Mittel, wird aber in der Regel weder der Kunst noch den »Niedergebrüllten« gerecht. Selbst in so prominenten und künstlerisch attestierten Erscheinungen wie Ai Weiwei ist das alles nicht so einfach zu beurteilen (und bei Tatort-Kommissar:innen sogar eher peinlich).

Der Typ unterlegt einige Video-Memes mit seinen Gitarrenriffs und ich weiß nicht, ob er sich dabei wirklich als Künstler sieht oder einfach nur Spaß dabei hat. :-?

Der einzige Künstler (oder einer der wenigen), der meines Erachtens gerade die Marginalisierten/Entrechteten gekonnt in den Fokus stellt ist Banksy …

pp,504x498-pad,600x600,f8f8f8.jpg

  • Gefällt 4
  • sehr interessant! 1
Link zu diesem Kommentar
Am 15.5.2021 um 20:38 schrieb Phoibos:

Auch wenn ich wahrscheinlich dem meisten nicht zustimmen würde oder andere Schlüsse aus den Fakten zöge, das hat der Lindner nun auch nicht verdient, mit den, äh, Gottesleuten auf ein Niveau gestellt zu werden. Die blamieren sich schon anderweitig 🤣

Es ging mir auch eher um die Erscheinung als um die Inhalte 8-)

Aber würde es so ein Video dazu geben, wäre es in der Tat ein Sprachrohr von Minderheiten :hammer:

Link zu diesem Kommentar

Vielleicht ist ja ein, mmh, eher jazziger Zugang hilfreicher? https://www.youtube.com/watch?v=dnZBOwMHte4

 

Es ist halt ein ganz anderer Zugang, ein rationaler, als der von denen, die Wissenschaft und Gemeinsinn mit dem Gefangensein in einer Endzeitsekte gleichsetzen.

bearbeitet von Phoibos
Tante Edith fühlt sich ein büschen an die Filmsaalmusiker aus der Stummfilmzeit erinnert
Link zu diesem Kommentar
vor 23 Stunden schrieb Kathrinvdm:

Die Knie??? Er denkt mit den Knien?:-o Na, wenigstens hat er zwei davon. ;-)

Ja, von den Sachen, an die ich dachte, hat er zwei. Und was dazwischen, ich dachte eher an den oberen Rand des Weißen ... *flöt* ;-) 

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Mueck:

Und was dazwischen

Ist es das, von dem bertel mal als »Querträger« gesprochen hat?

 

Link zu diesem Kommentar
Am 22.7.2019 um 14:59 schrieb Microboy:

 

Dann mal noch fix ein paar Domains sichern ... :cheer:..

jetzt fehlt noch Rehnoh und Farberjeh und Bonjuhr oder Zitröhnen.

 

viel besser würde eine Domain ausschauen wie Typograf.in oder Typograf.en

Link zu diesem Kommentar
Am 13.12.2019 um 07:31 schrieb 109:

Aus eigener Erfahrung: "die Japaner" verstehen diese Symbole nicht:  (falsch) ✔️ (richtig)

 

nun ja da hätte ich eher ein rotes kreuz genommen.

Link zu diesem Kommentar
Am 21.2.2020 um 23:37 schrieb Phoibos:

oh nee das erinnert mich an die 90er Jahre als Kai Krause die Schatten und 3d-Anmutung salonfähig gemacht hat. Damals fand ich das geil aber heute wieder? hm. nun ja alles wiederholt sich. Wenn Designern nix mehr einfällt schauen sie ins Archiv :-D

Link zu diesem Kommentar
Am 5.4.2020 um 19:58 schrieb KlausWehling:

Das nenne ich doch mal sauber geschrieben. 

Beste Grüße 

 

 

Ja Corona-Schreibstil alle haben mehr Zeit und können sich Mühe geben ;-). ich weiss das klingt zynisch aber so ist es nicht gemeint.

Link zu diesem Kommentar
Am 13.10.2019 um 23:16 schrieb Þorsten:

Hier 🇺‍🇸 auch, auch bei neuen Strip Malls oder, wie im Bild, innerstädtischen Projekten.

he,he einer der sich mit englischen Begriffen nicht auskennt ist faßt geneigt zu glauben das man sich dort vorher entkleiden muss bevor man einkaufen darf :-D

Link zu diesem Kommentar
Am 19.3.2020 um 14:00 schrieb TobiW:

 

Na wenn das mal das Ordnungsamt sehen würde :-D vor 03/2020 wäre das mit Sicherheit ein Widerspruch gewesen aber wir lernen niemals aus. Die Idee find ich gut nur eben der Abstand hätte größer werden können. bei 16:9 etc hätte das wunderbar gepasst und kein Ring wäre aus dem Bild verschwunden. Proportional würde das so aussehen, wenn man einen abstand von 1,5 Meter nimmt.gerne auch mehr ;-). (1,5m und 2,0m)

 

6e9662131-2021-05-17-16h34-38.png

 

854d62232-2021-05-17-16h36-30.png

Link zu diesem Kommentar

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller</p>
<p>Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller</p>
<p>Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller</p>
<p>Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller</p>
<p>Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller</p>
<p>Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung