Jump to content
Typografie.info
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
bertel

FontExplorer 4.1 ist erschienen

Empfohlene Beiträge

bertel

FontExplorer® X Pro 4.1 ist verfügbar!

Für eine Übersicht der neuen Funktionen von FontExplorer X Pro 4, klicken Sie bitte hier!

Wichtig:

  • Diese Version von FontExplorer X Pro bietet keine Unterstützung mehr für Mac OS X 10.5 und die PowerPC Plattform. Mac OS X 10.6 oder spätere Versionen werden benötigt.
  • Beim Arbeiten in einer FontExplorer X Server Umgebung, benötigt diese Client Version eine FontExplorer X Server Version 1.7.x oder später. Wir empfehlen jedoch, dass Sie auf die neuere Version 1.8 aktualisieren, um all die großartigen neuen Server Möglichkeiten zu nutzen. Ältere FontExplorer X Server Versionen werden nicht mehr unterstützt.

Wir freuen uns Ihnen FontExplorer X Pro 4.1 präsentieren zu können, die neueste Version des Multi-Tools für Schriften

Änderungen in Version 4.1
Neu

  • Möglichkeit der Vorschau von Windows PostScript Fonts im Mac-Client
  • Unterstützung des Fontformats Scalable Vector Graphic (SVG) in der lokalen Bibliothek. Beschränkt auf Import- und Vorschaufunktionen

Behoben

 

  • Deaktivierte Fonts in einem PostScript-Zeichensatzkoffer wurden in der Web-Preview Fontliste nicht angezeigt
  • Nach Neustart der Anwendung wurde gelegentlich die Lizenzdatei der FontExplorer X Pro Client-Software nicht erkannt
  • Die Namen der OpenType-Funktionen wurden immer in englischer Sprache angezeigt, auch wenn die Menüsprache auf Deutsch oder Französisch eingestellt war
  • Wenn kein Druckertreiber installiert oder ausgewählt war, wurde die Papiergröße im Druckdialog von FontExplorer X Pro auf 0 x 0 gestellt. Dies verhinderte die Anzeige der Vorschau oder verursachte beim Versuch, den Druck zu starten, einen Programmabsturz
  • Wenn das Verzeichnis der Font-Verwaltung gesperrt war oder der Benutzer dafür keine Leserechte hatte, schien es, als seien die Fonts kopiert oder verschoben worden, was aber nicht der Fall war. Nun wird dies dem Benutzer mit einer Fehlermeldung angezeigt
  • Unter OS X 10.9 stürzte FontExplorer X Pro ab, während neue Systemfont-Sammlungen erstellt oder Fonts in bestehende Sammlungen gezogen wurden, wenn auf dem Rechner bestimmte ältere Systemfont-Sammlungen vorhanden waren
  • Im Web-Preview werden um die Elemente keine störenden Rahmen mehr dargestellt, wenn ein neuer Font angewendet wird
  • Die lokale Wiederherstellungsfunktion schlug fehl, wenn im ausgewählten Verzeichnis bereits ein Ordner mit dem Namen „FontExplorer X Pro Fonts“ vorhanden war
  • Die Funktion "Programm-Font-Caches löschen" wurde optimiert und erkennt nun zusätzliche Cache-Dateien
  • Beim aufräumen des Systemfont-Ordners wurden einige von Mac OS X 10.9 benötigte Systemfonts gelöscht

Bekannte Probleme

  • Wenn ältere Systemfont-Sammlungen früherer Betriebssystemversionen verfügbar sind, kann FontExplorer X Pro abstürzen, wenn mit diesen Systemfont-Sammlungen unter OS X 10.9 Operationen ausgeführt werden. Problemlösung: Löschen Sie die alten Systemfont-Sammlungen unter „/Users/[uSERNAME]/Library/FontCollections“

Plug-Ins
Behoben

  • Die Adobe Illustrator Plugins konnten gelegentlich nicht gestartet werden, wenn sie über den Plugin Manager-Dialog installiert wurden. Es wurde die Fehlermeldung „Fehler beim Laden der Plugins“ angezeigt

Plug-Ins
Bekannte Probleme

  • Photoshop CS5–CC: Fonts in TIFF-Dateien mit Ebenen wurden vom Plug-in nicht aktiviert. Nach der Konvertierung in das Format PSD funktioniert die Aktivierung korrekt
  • Fehlende Fonts werden in aus Illustrator erstellten PDF-Dateien nicht erkannt und es erfolgt keine Font-Anforderung
  • In EPS-Dokumenten mit nicht eingebetteten Fonts erfolgt keine Font-Anforderung
  • Photoshop Plug-In-Version 3.5.1: Der Dialog zur Font-Anforderung öffnet sich fälschlicherweise wenn eine Photoshop-Datei im „Öffnen“-Dialog ausgewählt wurde. Provisorische Lösung: öffnen Sie die Dateien durch einen Doppelklick oder ziehen Sie sie auf das Photoshop-Icon („drag“)

Für User und Administratoren von FontExplorer X Server
Neu (erfordert FontExplorer X Server 1.8)

  • Es können jetzt bis zu fünf benutzerspezifische Felder definiert werden, die in der Lizenzansicht, den Lizenzinformationen und im Lizenzprotokoll angezeigt werden
  • Die automatische Abmeldung nach 8 Stunden wurde durch eine konfigurierbare Einzelnutzer- und Gruppeneinstellung ersetzt
  • Eine neue Funktion ermöglicht, dass über FontExplorer X Server Softwarelizenzen an FontExplorer X Pro-Clients verteilt werden können. FontExplorer X Pro-Clients erkennen jetzt eine FontExplorer X Server-Anwendung und können sich mit dieser verbinden, auch wenn keine eigene Lizenz installiert ist
  • Es wurde eine neue Einstellung für die Vorschau nicht heruntergeladener Server-Fonts implementiert, auf die der Benutzer zugreifen kann, ohne eine Fontlizenz zuzuweisen (Aktivierung der Funktion WYSIWYG)
  • Es wurde eine neue Einstellung implementiert, mit der Benutzer alle Fonts auf dem Server durchsuchen können, auch wenn keine Download-Rechte vorliegen zu verbrauchen (Alle Fonts durchsuchen)
  • Mit einer neuen Einstellung kann der automatische Download von benötigten Fonts zur Vorschau aktiviert werden. Hierbei wird eine Lizenz zugewiesen (Auto-Download, nur Mac Client)
  • Der LDAP-Dialog wurde um eine Option erweitert, die das Filtern nach Distributions-Gruppen, Sicherheits-Gruppen und Containern ermöglicht
  • Der LDAP-Dialog wurde um eine Einstellung erweitert, die sowohl die lokale als auch die LDAP-Authentifizierung in FontExplorer X Server ermöglicht
  • Intelligente Gruppen können in FontExplorer X Server nun als globale intelligente Gruppen für alle Benutzer oder private intelligente Gruppen für Einzelnutzer erstellt werden (nur Mac Client)
  • Der Bereich „Passwort ändern“ in der Übersicht und der Login-Ansicht kann nun optional verborgen werden
  • Die Funktion „Fonts-Download“ bei der Anmeldung kann nun Global, für Einzelnutzer oder für Gruppen eingestellt werden. Das Kontrollkästchen und die Schaltfläche „Download“ in der Übersicht und der Login-Ansicht wurden entfernt
  • In der Übersicht und im Bereich „Zeichen“ des Dialogs Fontinformationen wurde für heruntergeladene Server-Fonts die Information „Unterstützte Sprachen“ hinzugefügt (nur Mac Client)
  • Es wurde ein Dialog implementiert, über den Benutzer nicht heruntergeladene Server-Fonts herunterladen können, um sie zu drucken oder in der Zeichen-Toolbox zu verwenden (nur Mac Client)
  • Die Registerkarte „Optionen“ wurde für eine übersichtlichere Bedienung in die Bereiche „Server-Einstellungen“ und „Client-Einstellungen“ verschoben (nur Mac Client)

Für User und Administratoren von FontExplorer X Server
Behoben (erfordert FontExplorer X Server 1.8)

  • Der FontExplorer X Pro-Client stürzte ab oder blockierte, wenn der FontExplorer X-Server während des Uploads oder Downloads von Server-Fonts neu gestartet oder manuell gestoppt wurde
  • Aufgrund eines unzureichenden Timeout-Wertes wurde die Verbindung des FontExplorer X Pro-Clients zum FontExplorer X Server gelegentlich unterbrochen
  • Von nicht heruntergeladenen Fonts aus PostScript-Zeichensatzkoffern wurde in der Fontliste anstelle ihres Namens eine Ziffer angezeigt, wenn der jeweilige Font in keiner Server-Gruppe enthalten war
  • Der Download- und Aktivierungs-Status von Server-Fonts wurde inkorrekt angezeigt, nachdem Dateien aus dem Server-Font-Cache (fex.sdb) gelöscht wurden oder ein Benutzer am gleichen Rechner Server-Fonts heruntergeladen hatte
  • Die Menüoption „Ausblenden der Quellen-Liste“ wurde nach dem Anmelden bei FontExplorer X Server fälschlicherweise deaktiviert
  • Die Option „LDAP-Authentifizierung verwenden“ wurde nach dem Löschen einer verbundenen Domain nicht deaktiviert
  • Nach dem Verlassen der LDAP-Registerkartenansicht war bei erneutem Öffnen eine Neuanmeldung erforderlich
  • Im Bereich LDAP konnten nicht mehr als 1000 Gruppen angezeigt werden
  • Es war nicht möglich, im Bereich der Registerkarte „Benutzer“ in FontExplorer X Pro mehr als 1000 LDAP-Benutzer zu importieren
  • Der Zähler der Lizenzverstöße in der Übersicht und der Login-Ansicht zeigte nicht immer korrekte Werte an
  • In der Lizenzansicht wurden die Fonts nicht immer richtig sortiert, wenn Multi-Style-Fonts (PostScript Zeichensatzkoffer oder TrueType-Sammlungen) keinen Schriftfamiliennamen enthielten. Diese Fonts wurden im unteren Seitenbereich angezeigt
  • Nach der Rückanforderung von Fontlizenzen war der Wert des Lizenzenzählers in der Lizenzansicht gelegentlich nicht korrekt
  • Nach dem Löschen einer offenen Anforderung wurde diese gelegentlich bei jeder Anmeldung des Benutzers ausgeführt
  • Nach dem Löschen einer offenen Anforderung wurde diese vom Lizenzzähler dennoch erfasst, was zu einer inkorrekten Lizenzinformation führte
  • In der Lizenzansicht wurde für einzelne Rechner gelegentlich ein falsches Plattformsymbol angezeigt
  • Verschiedene Operationen beim Import von LDAP-Benutzern oder -Gruppen verursachten ein Blockieren oder den Absturz des Clients

Für User und Administratoren von FontExplorer X Server
Bekannte Probleme (FontExplorer X Server 1.8)

  • Die WYSIWYG-Funktion für nicht heruntergeladene Server-Fonts unterstützt nicht die Vorschau von Mac oder Windows PostScript-Fonts, Apple Data-Fork Suitcase Fonts und Mac TrueType-Fonts. Eine Fehlermeldung weist darauf hin, dass diese Fonts heruntergeladen werden müssen, um eine Vorschau anzeigen zu können

Verteilung und Setup

  • Es wurde der folgende Terminal-Befehl implementiert, der den Mac-Benutzernamen als Standard-Benutzernamen für FontExplorer X Server festlegt. Dieser Befehl sollte nur bei der Neuinstallation eines FontExplorer X Pro-Clients über eine QuickInstall-Anwendung genutzt werden
      defaults write com.linotype.fontExplorerX useLoginUsernameAsDefaultUsernameForFexServer -bool true
  • Das im Softwarepaket enthaltene Plugin-Bundle wurde um ein Plugin-Installationstool erweitert. Zum Entpacken des Bundles öffnen Sie per Rechtsklick das Kontextmenü der Anwendung FontExplorer X Pro und wählen Sie die Option „Paketinhalte anzeigen“. Öffnen Sie das Verzeichnis „Ressourcen“ und kopieren Sie die Datei „PlugIns.bundle“ auf Ihren Desktop oder an einen anderen Speicherort. Erteilen Sie dann in der Terminal.app folgenden Befehl (Pfad entsprechend ändern):
      /Users/USERNAME/Desktop/PlugIns.bundle/Contents/Resources/plugin-installer --install
      Parameters
    --rawinfo: Zeigt Informationen über Plugins und installierte Anwendungen an.
    --install: Installiert ein Plugin, wenn eine entsprechende Anwendung erkannt wurde.
    --uninstall: Entfernt installierte Plugins.

    Das Script durchsucht alle Plugins und prüft das Vorhandensein passender Anwendungen. Bei Erkennung einer passenden Anwendung wird das Plugin installiert oder aktualisiert. Nachstehend ein Beispiel für die Terminal-Antwort bei Verwendung des Befehls —install:

    2013-10-14 18:02:01.377 plugin-installer[2846:707] Installed PlugIn for QuarkXPress 10: NO (Application not found)
    2013-10-14 18:02:01.378 plugin-installer[2846:707] Installed PlugIn for QuarkXPress 9.5: NO (Equal version already installed)

Sie finden eine komplette Versionshistorie auf http://www.fontexplorerX.com/download unter "Previous Release Notes"

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Ein Nachtrag: Ich hab grad nur Probleme mit dem Update, Schriften werden in ID als fehlend angezeigt, obwohl sie aktiviert sind. Zudem wird oft der Schnitt "Medium" oder "Mittel" angemeckert, obwohl dieser Schnitt gar nicht exisiert. Woher das kommt, weiß ich nicht.

 

Ich hab die angemeckerten Schriften aus FEX entfernt und neu importiert, erst dann hat’s geklappt.

 

Also Obacht geben …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Ging mir gerade genauso!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Teufelszeug …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Lach! Ja …  :nicken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TYPOGRAFSKI

als es damals als free version rauskam dachte ich mir auch – irgendwann wollen sie kohle dafür und es wird noch ärger machen.

eigentlich unverschämt wie man stück für stück »versklavt« wird. nene.gif

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert

:nicken: … aber kannst ja »Schriftsammlung« nehmen.  :hammer:

 

Wir arbeiten hier immer noch mit FE 1.2.3  ;-)  :-|

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

als es damals als free version rauskam dachte ich mir auch – irgendwann wollen sie kohle dafür und es wird noch ärger machen.

 

Da kann ich aus sicherer Quelle sagen, dass das von Linotype so gerade nicht geplant war. Es sollte ja das iTunes für Fonts sein.

Dass es später kommerziell wurde, wurde nach der Übernahme von Linotype in den USA entschieden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TYPOGRAFSKI

USA und »sklaverei« ist nichts neues.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pürsti

Ein Sklave hat keine Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sebastian Nagel

Mein Kollege jammert auch grade laut über das Update (unter Mavericks) ... selbe Symptome wie bei Bertel.

 

Man müsste meinen, Schriftverwaltung könnte endlich etwas einfacher werden, aber irgendwie wirds mit jedem neuen Fontverwalter (und wegfallenden alten) und vor allem jeder neuen Betriebssystemversion komplizierter :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Mein Kollege jammert auch grade laut über das Update (unter Mavericks) ... selbe Symptome wie bei Bertel.

 

Die Probleme sind nicht systemabhängig, hier treten sie unter 10.8 auf. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Bei mir unter 10.6.8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TobiW

Hat das schonmal jemand an die Macher der Software gemeldet? Wenn ich das hier nicht gesehen hätte, hätte ich wohl auch schon ganz arglos aktualisiert …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Þorsten

USA und »sklaverei« ist nichts neues.

Musste das jetzt sein? Wie fändest du es, wenn ich das nächste Mal, wenn ich mich über SAP ärgere, über „Deutschland und den Holocaust“ schwadronieren würde?

 

Überhaupt finde ich es immer bemerkenswert, wenn gerade Deutsche solche Sachen raus hauen. Klar ist die Sklaverei das amerikanische Nationaltrauma. Aber nur mal zum Vergleich:

  • Sklaverei in den USA: seit Staatsgründung hoch umstritten, millionenfach öffentliche Opposition, 1865 aus eigener Kraft abgeschafft
  • Sklaverei in Deutschland: 1933 eingeführt und bald nahezu flächendeckend ausgebaut, zumindest zahlenmäßig und öffentlich nur minimale Opposition im eigenen Land, 1945 nur durch ausländischen Zwang abgeschafft
  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Hat das schonmal jemand an die Macher der Software gemeldet?

 

Ja. Hab aber noch keine Reaktion bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Ich habe nicht nur das Phänomen beobachtet, dass plötzlich halbfette Schnitte der Myriad Pro angemahnt werden, die ich weder besitze noch je verwendet habe; viele Schriften, die ich korrekt aktiviert habe, werden in meinen Programmen (primär InDesign) nicht angezeigt. Aber es ist wie bertel oben schon schrieb, beziehungsweise sogar einen Hauch einfacher: die betroffenen Schriften einfach in Fontexplorer einmal deaktivieren und wieder aktivieren, dann werden sie wieder durchgängig angezeigt. Komplettes Entfernen aus dem FEX und Neuinstallation ist gar nicht unbedingt notwendig – wenngleich sauberer. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Das Entfernen und neu einladen hätte ich mir gern gespart … leider reicht bei mir nicht De- und Aktivieren. Beispielsweise ist die Thesis völlig desinteressiert an einer Neuaktivierung, die möchte gern entfernt und neu geladen werden  :peng: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnitzel

Komisch – diese Probleme hatte ich vorher, das war mein Grund für’s Upgrade. Seitdem klappt alles ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Wollen wir tauschen?  :hammer:

 

Du schreibst "Upgrade" – ich meine das "Update" von 4.0 auf 4.1 …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flashjo

Habe auch die gleichen Probleme mit dem Aktivieren von Schriften. Bei mir reicht auch wie bei Kathrin ein De- und Aktivieren. Ist natürlich ein Workaround, aber wohl kaum im Sinne des Erfinders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnitzel

Ich hatte vorher 2.schlachmichtod, glaube ich. Das lief bis dato ganz gut und irgendwann vor ein zwei Wochen konnte ich manche Schriften nicht mehr aktivieren und manche tauchten auch bei ID nicht auf (eigentlich wie das beschriebene). Deswegen habe ich geupgradet, und zwar gleich auf 4.1 ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nicenice

Hallo in die Runde,

nachdem die hier beschriebenen Probleme gestern auch bei mir aufgetreten sind, bin ich auf diesen Thread gestoßen.

Bei mir treten die Probleme am Mac unter OS 10.8.5 nach dem update auf FontExplorer 4.1 auf.

Ich habe gestern den Support angeschrieben und folgende Antwort erhalten:

 

Bitte versuchen Sie folgendes:
Bitte löschen Sie die Programm-Font- und System-Font-Caches (FontExplorer X Pro Menü/Werkzeuge), dann deaktivieren Sie bitte die System Font Protection - schalten Sie diese unmittelbar danach wieder an, bitte versuchen Sie außerdem die Optionen "Datenbank optimieren" und "Spotlight-Datenbank aktualisieren". Bitte starten Sie den Rechner neu und überprüfen Sie, ob dadurch das Problem gelöst wurde.

 

Bei mir hat es leider nicht funktioniert und es werden weiterhin aktivierte Schriften von den Adobe-Programmen als "fehlend" angezeigt.

Ein deaktivieren und aktivieren der Schrift im FontExplorer löst das Problem. Aber das ist natürlich kein effektives Arbeiten...

 

Viele Grüße

Nicole

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Eine andere Erscheinung, die mir mit dem Update zusammenzuhängen scheint: Word legt bei jedem Start mit dieser nervigen Abfrage nach Schriften los. Ich hatte das Problem früher schon mal, ich weiß nicht mehr, woran das damals lag. Aber seit dem FEX-Update spinnt Word wieder rum.  :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Word funktioniert bei mir klaglos  :-? . Hast du mal beide Fontcaches gelöscht?

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung