Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
pürsti

Adobe CC -Typekit

Empfohlene Beiträge

pürsti

Vermutlich (für manchen) eine recht blöde Frage:

Hab jetzt auch die Adobe CC. Bin grad alles am Installieren was ich so brauch.

Ist da der Typekit-Account dann schon incl.?

Kann alle Schriften dort ohne zusatzkosten nutzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Einfach mit deinem Adobe-Account bei Typekit einloggen:

https://typekit.com/login/creativecloud

 

Es sind nicht alle Typekit-Schriften verfügbar, sondern nur jene, die die Foundrys für eine Desktop-Nutzung freigegeben haben.

Hier kann man die betreffenden Fonts aufrufen: https://typekit.com/fonts?licenses=desktop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Howard

Kleine Ergänzung zu dem was Ralf geschrieben hat:

 

Primär sind alle Schriften als Webfonts verfügbar. In Ergänzung wurden dann einige für die Nutzung auf dem Desktop freigeschaltet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pürsti

Ich brauch die fonts auch nicht in einen fontmanager laden und de/aktivieren? Die programme greifen bei bedarf auf die typekit-fonts in der cloud zu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Die Aktivierung/Verwaltung erfolgt momentan komplett auf der Typekit-Website und die Einstellungen dort werden dann an die CC-App übergeben, die ja ohnehin dauerhaft auf dem Rechner läuft. Die Fonts werden von da aus runtergeladen. Sie sind also physisch (aber versteckt) auf deiner Festplatte und können systemweit verwendet werden, bis man sie (oder CC selbst) deaktiviert. 

 

Eine Übersicht der aktivierten Fonts gibt es in der Creative-Cloud-App:

 

post-1-0-82256400-1400005729_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gutenberger

 

Sie sind also physisch (aber versteckt) auf deiner Festplatte und können systemweit verwendet werden, bis man sie (oder CC selbst) deaktiviert. 

oder bis sich Adobe das anders überlegt und vielleicht den einen oder anderen Font aus dem einen oder anderen Grund wieder streicht ... 

Eine Garantie, dass man nun immer auf diese Fonts Zugriff hat - solange man bezahlt - gibts doch sicher nicht?

Bzw.: Entsprechende Geschäftsbedingungen können sehr schnell geändert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Eine Garantie, dass man nun immer auf diese Fonts Zugriff hat - solange man bezahlt - gibts doch sicher nicht?

 

Doch, so ist es gedacht. Selbst wenn die Foundry ihren Vertrag mit Typekit kündigt, bleiben die Schriften für die Kunden, die die Schriften schon benutzen auch weiterhin verfügbar und verschwinden nur als Auswahl für neue Kunden. 

 

Selbst wenn es nicht so wäre, wüsste ich nicht, wo das Problem ist. Wer so skeptisch ist, muss die Schriften doch nicht von Typekit laden – die werden doch dort nur zusätzlich zu den normalen Kanälen angeboten. Man könnte sie im Zweifel sogar testweise installieren und dann separat von der Foundry lizenzieren lassen wenn man unbedingt will bzw. muss, weil man das Cloud-Abo nicht verlängern will. Wo ist das Problem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThierryM

mich würde mal interessieren, wie der ablauf bei updates der schriften ist. bei den adobe-anwendungen ist es ja so, dass man updates angeboten bekommt, aber mit einem klick bestätigen muss, dass man sie wirklich installieren will. wie ist das bei schriften?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RobertMichael
Wer so skeptisch ist, muss die Schriften doch nicht von Typekit laden

 

wie läuft das eigentlich technisch? werden die schriften heruntergeladen oder ist das nur 'ne verknüpfung zum cc-server?

hab mich mit der cloud noch nicht so wirklich auseinandergesetzt.

 

wäre toll wenn mal ein paar ihre erfahrungen mit der cc-cloud hier posten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pürsti

hab mich mit der cloud noch nicht so wirklich auseinandergesetzt.

 

wäre toll wenn mal ein paar ihre erfahrungen mit der cc-cloud hier posten können.

 

 

Hab sie jetzt ein paar Wochen. Bin selber ja eher träge hisichtlich sich mit neuen/anderen  als den gewohnten Arbeitsweisen anfreunden zu müssen.

Aber die CC, die hat wirklich Potential. Bin auch mit der für meine Generation (den Beruf erlernt noch mit analogen Techniken) wohl üblichen Skepsis und damit zögerlich rangegangen. Aber meine Begeisterung und damit die Sehnsucht, das Poetnetial der CC wirklich nutzen zu können, sie steigt täglich. (oder stündlich, oder min…). Und damit mein ich nicht alle Apps bis ins letzte nutzen zu können. Nein, im Moment reicht mir allein schon, was AI mir an Zusatznutzen bringt. Arbeite seit AI 5.0 mit dem Tool. Hab jetzt von CS 5.5  upgedatet. Davor im Schnitt jede zweite Generation. Kann mich an keinen vergeleichbaren Produktionsschub erinnern. Was mich schon stört ist die (aber auch selbstgewählte) Abhängigkeit. Bin beschäftigt genug, (und hink wahrscheinlich recht hinterher) Schritt zuhalten mit dem, was an Neuerungen Adobe mir bietet.  Neue Programme erlernen zu müssen, es graute mir davor. Ja, ich hab mich Adobe ausgeliefert. Aber im Moment sehe ich nicht (oder mag es nicht sehen?) daß ich schlecht fahre damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Das klingt doch – das Programm betreffend – ziemlich vielversprechend. Dass das Abo-Modell die ein oder anderen Bauchschmerzen verursacht, steht dann ja noch mal auf einem anderen Blatt. Im Gegensatz zu Dir habe ich die Strategie »schnell noch auf CS6 upgraden« gewählt und bin damit auch nach wie vor fein. Bis jetzt sind mir auch noch keine CC-Dateien geliefert worden, die ich dann nicht aufbekommen hätte. Aber spätestens wenn meine Verlagskunden flächendeckend auf die CC wechseln, dann bin ich wohl auch dran. Aber wenn ich überlege, wie spät diese Kunden von Quark 3.1 zu InDesign gewechselt sind, dann vermute ich, dass die nächste Revolution noch etwas auf sich warten lassen wird.  ;-) Bis dahin verfolge ich gespannt, was Ihr hier so postet und freue mich über jeden einzelnen Erfahrungsbericht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pürsti

Hab wieder upgedatet (dachte ich), dabei wurden die bestehenden apps nicht aktualisiert sondern neue Versionen installiert. Jetzt also „…CC2014".

Wie handelt ihr das mit den „alten“ Versionen? Noch drauf lassen? Wegschmeißen? Gibt es da eine Deiinstallationroutine?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Ich würde sie drauflassen. Speicherplatz kostet fast nix mehr und bei Adobe weißt du nie, wann was wo gebraucht wird …

 

Eine Deinstallationsroutine findest du im jeweiligen Programmordner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Antonio_mo

Hallo,

 

mich würde es interessieren, die ein CC-Abo haben und inwieweit Typekit eingesetzt wird?

Ist Typekit eine echte Alternative, oder greift man stattdessen doch lieber darauf Schriften zu kaufen und zu wissen das diese unabhängig von einem Abo immer greifbar sind?

 

Sonnige Grüße

 

 

Nachtrag:

 

Gab es nicht mal eine Liste mit allen Schriften die in Typekit enthalten sind?

Kennt jemand eine solche Auflistung?

bearbeitet von Antonio_mo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Man bekommt aktuell circa 350 professionelle Fontfamilien gratis. Da kann man schwer nein sagen. Wie ich oben schon sagte: es besteht ja keine echte Bindung an das Abo. Die Schriften werden allesamt auch in anderen Kanälen lizenziert. Man riskiert da also recht wenig. Aber man kann bei jedem Projekt dutzende Schriften in seinen Anwendungen testen, ohne die Katze im Sack kaufen zu müssen. Allein das ist schon viel wert. 

 

 

Gab es nicht mal eine Liste mit allen Schriften die in Typekit enthalten sind?

 

Naja, die offizielle Webseite ist ja eine gekachelte Liste:

https://typekit.com/fonts?licenses=desktop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Antonio_mo

Wie ich oben schon sagte: es besteht ja keine echte Bindung an das Abo

Hallo Ralf,

 

noch einmal für mich zum Verständnis: Wenn ich Typekit-Schriften für diverse Projekte eingesetzt habe, aber irgendwann keine CC-Abo mehr habe, dann kann ich auch nicht mehr auf die Typekit-Schriften greifen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Hallo Ralf,

 

noch einmal für mich zum Verständnis: Wenn ich Typekit-Schriften für diverse Projekte eingesetzt habe, aber irgendwann keine CC-Abo mehr habe, dann kann ich auch nicht mehr auf die Typekit-Schriften greifen, oder?

 

Ja, die werden deaktiviert und die Lizenz erlischt. Aber keine der Typekit-Schriften ist exklusiv. Man kann sie dann immer noch neu bei einem anderer Reseller oder Foundry selbst lizenzieren lassen.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pürsti

Hab das nicht so beobachtet: kommen da in gewissen Abständen auch neue Schriften dazu? Wenn ja gäbs da eine Möglichkeit informiert zu werden über das CC-Menue?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Im Typekit-Blog wird angekündigt, wenn neue Foundrys dazustoßen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leftersheld

Ich finde die Möglichkeit ein paar "namhafte" Schriften kostenlos direkt im Layout testen und nutzen zu können toll. Genau das hat mir immer gefehlt. Oft stellte sich erst nach Kauf heraus, ob eine Schrift wirklich geeignet ist und da hatte man dann schon 50€ bezahlt … Aber irgendwie scheint es mir, als ob die Typekit-Schriften recht angestaubt sind. Wirkliche neue, heiße Kandidaten sind nicht dabei. Was ist Eure Beobachtung? Und was glaubt Ihr, wird Adobe es schaffen, in Zukunft mehr aktuelle/moderne und beliebtere/bekanntere Schriften zu integrieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert

Naja mit Freight, Tisa, Abril, FF Good und FF More, etc. hatte man damals vor bzw. zur Integration in die CC schon einige aktuelle, gut ausgebaute Arbeitstiere an Board geholt. Aber leider scheint seitdem nicht soviel neues hinzugekommen zu sein. Und bei vielen Schriftanbietern scheint es eben leider auch auf Anfixen hinauszulaufen, da entweder nur Web- oder ausschließlich DTP-Versionen angeboten werden, aber wir wissen ja auch nicht was sie für das zur Verfügungsstellen ihrer Schriften überhaupt bekommen, insofern soll das auch gar nicht wertend rüberkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieter Stockert
Am 20.5.2014 um 20:57 schrieb Ralf Herrmann:

Selbst wenn die Foundry ihren Vertrag mit Typekit kündigt, bleiben die Schriften für die Kunden, die die Schriften schon benutzen auch weiterhin verfügbar und verschwinden nur als Auswahl für neue Kunden. 

Ich habe gerade bei InDesign Secrets gelesen, dass die Schriften der Foundries Font Bureau und Carter & Cone nicht mehr bei den Adobe Fonts in der Creative Cloud verfügbar sind. Wenn ich das richtig verstanden habe, lassen sich Dokumente mit diesen Schriften weiterhin laden. In neuen Dokumenten, die auf Templates mit diesen Schriften basieren, scheint die Benutzung dieser Schriften jedoch nicht mehr möglich zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung