Jump to content
Typografie.info
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kim Wr

QuarkXPress 10 Ebook

Empfohlene Beiträge

Kim Wr

Hallo ihr Lieben,

gerade neu angemeldet und schon ein paar Fragen angesammelt.

Ich erstelle derzeit ein eBook bei QuarkXpress 10. Dummerweise habe ich das Projekt total aufwendig gelayoutet und dabei vergessen, dass es nachher im eBook-Format ja gar nicht mehr zu sehen ist. :zzzz:  Jetzt habe ich leider zwei große Probleme: Es handelt sich bei dem Projekt um ein selbstgeschriebenes Buch, Umfang: 645 Seiten. Da niemand gerne zusammenhängende Texte ohne Einrückungen und Absätze liest, habe ich mir dabei natürlich große Arbeit gemacht und die wörtliche Rede, sowie alle Absätze, die ich gemacht habe in Einrückungen umgewandelt.

Öffne ich das umgewandelte eBook/epub jetzt in Calibre (eBook-Reader), sind alle Einrückungen mit einer Freizeile besetzt.

Bsp.:
Ich biss an meiner Lippe herum.
Da mache ich jetzt eine Einrückung draus.
                       Ich biss an meiner Lippe herum.
In Calibre sieht es aber so aus (ohne Einrückung):

Ich biss an meiner Lippe herum.

Ich habe also jetzt tausende Freizeilen im epub. Keine Ahnung, was das soll. Habt ihr ne Idee?

Zweite Frage: Ich habe das Projekt im Blocksatz geschrieben.
Gehe ich aber in die Reflow-Ansicht, ist der Blocksatz einfach weg, in Calibre übrigens auch.
Woran könnte das liegen?
Vielen Dank schon mal im Voraus  :nicken: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kim Wr

Results: Congratulations! No problems were found in etude_testbook.epub.

Leider nein  :blabla: Aber vielen Dank, war ne gute Idee...  :biglove:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Phoibos

Hast Du Dir die css-Datei schon einmal angeschaut, ob da die indents vorhanden sind? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kim Wr

Da ich das Programm relativ neu habe, suche ich schon ewig nach dieser CSS Datei, ich finde sie aber nicht.

Ist wieder das altbekannte Problem: Gewusst wo!  :huhu:  Weißt du, wo ich die finden kann?  :bow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Phoibos

Die Epub-Datei ist nur ein Container, in der all die anderen Dinge drin sind, wie der Content, die Struktur, ... Genaueres findest Du als Einstieg bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Epub#Format

Entpacken kannst Du die Datei mit jedem Packer, nachdem du foo.epub in foo.zip umbenannt hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kim Wr

Suuper, danke.  :huhu:

Das mach ich gleich mal und dann schau ich mal, was da los ist. 

Ich denke mal, dann kann ich den Blocksatz ja auch ins HTML einfügen?! Wäre ja zumindest das Problem schon mal gelöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Phoibos

Nicht jedes Anzeigegerät oder -programm beherrscht den Blocksatz bei Epubs. Das dann auch noch abhängig von der Ausgabegröße zu machen ist nach kurzer Google-Suche auch nicht so das Gelbe vom Ei (die Anzeige muss dann ja neu umbrechen und dabei können üble Hässlichkeiten entstehen)...

Wenn Du auf so genauer Darstellungskontrolle bestehst, wäre PDF die bessere Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kim Wr

Ja, das hatte ich ursprünglich auch vor, aber leider nimmt Kindle Direct kein pdf, nur epub.  :zzzz:

Und Einrückungen bei eBooks sowie Büchern sind ein Muss. Also die Datei entpacken geht nicht, aber muss dazu sagen, dass ich einen echt alten Laptop habe.  :neenee: Der kriegt nichts mehr auf die Reihe. Ich setz mich da morgen mal ran. Bin mal gespannt, ob das funktioniert.

Also ich hatte mir zu QuarkXPress ein Tutorial angeschaut, in dem ebenfalls jemand ein eBook erstellt hat und das nachher in Calibre öffnete. Der hat alles übertragen, nur funktioniert das bei mir eben nicht.

 

So, vielen Dank erst mal für alles. Die Tipps werde ich morgen mal befolgen und versuchen, sie in die Tat umzusetzen, dann meld ich mich hier noch mal zurück. Eine gute Nacht  :bow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Phoibos

Sogar Kaffeemaschinen können Zips entpacken, da spielt die Leistungsfähigkeit des Laptops keine Rolle (zumal er ja QXP10 kann). Welches Betriebssystem verwendest Du?

 

Hier ein paar Tipps für Epubs für Kindle: http://bencrowder.net/blog/2011/06/formatting-poetry-epub-kindle/

 

Amazon hat eigene Richtlinien: https://kdp.amazon.com/help?ref=kdp_hp_gw_en_rl_build&topicId=A2MB3WT2D0PTNK&

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kim Wr

Hallo noch mal  :huhu:

Ich bin am Ende meiner Nerven  :hammer:  :bandit:

Habe jetzt mal die CSS Datei angeschaut vom epub und mal Justify eingefügt und tadaaa: NICHTS!

Die merkwürdigen Freizeilen sind auch immer noch da, indents sind okay, soweit wir uns auskennen.

Also ich habe keinen Plan mehr, woran das alles liegt... Hätte ja echt schon damit gerechnet, dass die ganze Datei im Eimer ist, weil ich das das erste Mal mache, aber die Prüfung war ja gut.  :neenee:

 

Ich weiß nicht mehr weiter. Habt ihr noch ne Idee? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kim Wr

JUHUU  :biglove:

Es hat geklappt! Der Text ist im Blocksatz, endlich!!!!!  :huhu:

Habt ihr noch einen Code für die indents? Ich habe nur einen für die jeweils erste Zeile gefunden, brauche die aber immer dann, wenn ich einen Absatz gemacht habe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Habt ihr noch einen Code für die indents? Ich habe nur einen für die jeweils erste Zeile gefunden, brauche die aber immer dann, wenn ich einen Absatz gemacht habe.

Da müsste man erstmal wissen, wie es bisher programmiert ist. Sie die Zeilen als »Abstand davor« definiert? Oder wirklich als eine echte Leerzeile?

 

Ein kostenloser ePub-Editor für PC und Mac ist übrigens Sigil. Damit könntest du den Quark-Export näher untersuchen und gegebenenfalls Änderungen vornehmen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kim Wr

Wir kommen dem Ziel näher  :huhu:

Habe jetzt ein text-indent von 1em in der css eingegeben. Gute Nachricht: Hat funktioniert. Schlechte Nachricht: Der lässt mir jetzt immer noch eine Freizeile nach jedem Einzug.  :peng: Ich verstehe das einfach nicht. Soweit ich mich auskenne, sehe ich in der css keine Leerzeilen, die explizit mit den Einzügen zu tun haben... 

Also es sind wirklich Einrückungen, die sind automatisch. Mit Leerzeilen habe ich da nichts gemacht. 

Man konnte das halt automatisiert einstellen, dass der die Einzüge nach jedem Absatz macht, das ist eingestellt. Aber wie gesagt, sind da plötzlich diese kompletten Freizeilen nach jedem blöden Einzug.

Bsp:

Ein Großteil der Erde war zerstört worden, unvorstellbar viele Menschen hatten im dritten Weltkrieg ihr Leben gelassen.
 
              Heute gab es nur noch drei einigermaßen funktionierende Länder.
 
Der Einzug bei "Heute" hat also eine Freizeile, die soll da aber weg. Ursprünglich sind es 645 Seiten, mit diesen Freizeilen sind es aber 2000! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Zunächst würde ich versuchen auszuschließen, dass …

1.) die Zeilen nicht im exportieren ePub »physisch« (also im Text, nicht dessen Formatierung) drin sind. 

2.) die Leerzeilen nicht vom ePub-Reader als Lesehilfe eingefügt werden.

 

Wenn beides nicht der Fall ist, wäre es eine Formatierung durch die CSS-Angaben.

Dann sollte sich das dort leicht finden lassen. Wahrscheinlich ist für Absätze einfach ein margin-top/margin-bottom und/oder ein padding-top-/padding-bottom definiert. Dadurch wird einfach Leeraum vor und nach dem Absatz eingefügt, so wie es bei Absatzformaten in Textverarbeitungs- und Layoutprogrammen ja auch üblich ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kim Wr

Also, haben gerade alles gecheckt. War ne super Idee, hat aber leider nicht funktioniert. Haben margin-top und margin-bottom auf 0em gesetzt (oder muss man das ganz rausnehmen?)

Schon mal vielen, vielen Dank für die super Hilfe hier :)

 

So sieht das auf jeden Fall im html aus:

 

<p style="padding-left:30px;"><span xml:lang="de">Text....</span></p>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung