Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Deluxe

Neuer Mac, neues System, neuer Fontexplorer X Pro

Empfohlene Beiträge

Deluxe

Hallo zusammen,

mit neuem Mac und dem Umstieg von 10.6 auf 10.9 kommt nun auch der Wechsel von der freien FontExplorer Version 1.2.3 auf die Bezahl-Version Fontexplorer X Pro.

Jetzt bin ich am Grübeln, wie ich am Besten vorgehe:

Ich möchte keine automatische Schriftverwaltung durch FE, ich verwalte meine Schriften immer selbst.
Auf der Platte habe ich eine andere Struktur (nach Hersteller/Herkunft), als logischerweise im Fontexplorer, wo nach Schriftklassen, Kunden und Projekten sortiert ist, bzw. bisher war.

Nun möchte ich dem neuen FontExplorer den Pfad zu den Schriften auf der Festplatte mitteilen können, ohne dass alle importiert werden.

Die Konfiguration aus der freien FontExplorer Version ist als Sicherung vorhanden, um meine sehr umfangreichen Sortierungen und Gruppierungen wieder importieren zu können. Dass das Importieren dieser Gruppenstruktur funktioniert, ist mir klar, aber:

Geht es, dass FontExplorer Pro sich nur die bisher im freien Fontexplorer geladenen Schriften "sucht" und entsprechend meiner Konfiguration diese Schriften in die Gruppen einsortiert?
Oder muss ich alle, wirklich alle Schriften laden? Das wäre der Wahnsinn ...!
Oder muss ich mich einzeln Gruppe für Gruppe durchhangeln und die Schriften einzeln laden? Das wäre genau so Wahnsinn ...!

Auf dem neuen System sind alle Namen und Verzeichnisstrukturen exakt wie auf dem alten System ...
Das alte System ist auf einer externen Platte, hier käme ich zur Not auch noch ran, um evtl. eine Datei/Datenbank zu kopieren ... (?)

Manche werden die Kompliziertheit der Angelegenheit vielleicht nicht erkennen, aber die "Schrift-Fetischisten" unter uns wissen, wie wertvoll eine ausgeklügelte Sortierung ist. (In meinem Fall schon Ende der 90er mit Suitcase begonnen, dann zuerst in ATM, irgendwann in FontExplorer migriert, ständig erweitert, verbessert, umsortiert, aussortiert, neue Schriften gekauft, noch besser sortiert, usw. ...)

Ich habe mir zunächst die Test-Version geladen, nach erfolgreicher Einrichtung würde ich sie lizenzieren.
Gibt es da irgendwelche Probleme/Stolpersteine unter 10.9.5?

 

Ach ja: im alten FontExplorer habe ich vielen meiner Schriften Farb-Etiketten und Wertungen "verpasst", ist das in der Sicherung der Konfigurationen mit dabei, oder wurde das separat gesichert?

Gruß,
Ingrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Mhh, ich werde aus deinen Begriffen wie »laden«, »importieren« usw. nicht ganz schlau. Man muss da zwei Dinge auseinanderhalten: a) Wo die Schriften physisch liegen. Da hast du bei FEX die Wahl – entweder überlässt du FEX die Wahl des Speicherortes, oder eben nicht. Bei letzterem kannst du deine Ordnerstrukturen problemlos beibehalten. 

b) Wie die Schriften verwaltet werden, also welche Fontmanager den Speicherort des Fonts kennen und dann entsprechend der automatischen und anwenderbasierten Einstellungen die Schriften aktivieren und deaktivieren können. In diesem Sinne solltest du freilich ALLE deinen Schriften in FEX importieren – dazu ist der Fontmanager ja da. Wenn FEX die Schriften nicht kenn, kann man sie ja nicht verwalten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deluxe

Also, ok, ich versuche aufzuklären:   :)

 

Auf der Platte liegen physisch inzwischen weit mehr Schriften, als ich in FEX importieren möchte. Das ist aber nicht so einfach auszusortieren.

Ein Beispiel: Fontpaket X von Hersteller Y, 100 Fonts; 1998 gekauft, damals noch ohne €-Zeichen. Dann, Jahre später, ausgesuchte Fonts dieses Pakets nachgekauft, mit €-Zeichen und evtl. zusätzlichen Schnitten, etc.

Das heißt: Vom Fontpaket X müsste ich inzwischen nur noch 50 Fonts importieren, den "Rest" hole ich aus den Ordnern der neu gekauften Fonts.

Im bisherigen Fontexplorer habe ich immer brav die alten Schriften entfernt, die neuen stattdessen importiert und die Ordner/Konfigurationen entsprechend aktualisiert. Auf meiner Platte, also physisch, habe ich die alten Schriften in den Komplettpaketen belassen, die neu gekauften kamen in extra Ordner.

 

Wenn ich jetzt einfach alle Fonts importiere, habe ich die alte und die neue Schrift im FEX, das will ich natürlich nicht.

 

Derartige Beispiele gibt es sehr viele, das wäre enorm viel Arbeit ...

 

Mit "laden" meinte ich "importieren" ... aber eben nicht "aktivieren".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Wenn Du die nachgekauften Fonts im OTF-Format gekauft hast, die alten Schriften aber ein Postscript- oder Truetype-Format haben, dann kannst Du über die Importoptionen im FontExplorer definieren, dass er z. B. nur die OTF-Fonts importieren soll. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deluxe

Das wäre zu schön, aber nein, so einfach ist es leider nicht ... die neuen Schriften würde ich ja recht zielsicher finden, aber von den alten 100 Schriften müsste ich dann ja einzeln herausextrahieren, welche 50 denn nun importiert werden sollen und welche nicht ... die Unterschiede zu spezifisch für jedes einzelne Font-Paket ...

 

Bei meinen Recherchen zu diesem Thema in den letzten Tagen ist mir aufgefallen, das wohl mehrere über dieses "Problem" gestolpert sind, aber keine Lösung hierzu gefunden oder erhalten haben.

Ich habe nun eine "quick-and-dirty-Lösung" gefunden, also für alle, die vom alten kostenlosen FEX auf den neuen FEX X Pro umsteigen, sehr viele Fonts und sehr viele Gruppen haben und sich einen immensen Import- und Sortieraufwand sparen wollen:

Die Font-Database vom alten FEX ist tatsächlich mit der vom neuen kompatibel, obwohl Name und Dateiendung anders sind. Mangels fehlender Importfunktion dieser Datenbank (im Backup wurde eben nur die Gruppenstruktur gespeichert) habe ich die alte Datenbank einfach anstelle der neuen kopiert und umbenannt ... (meine bessere Hälfte wäre entsetzt, er ist Sys-Admin, so etwas ist natürlich mega-unsauber ;-)  ) ... aber: es wurden beim nächsten Start nur die benötigten Schriften importiert, alle Etiketten und Bewertungen sind wieder da, alles funktioniert (im Moment) ohne Komplikationen ... ich werde testen und berichten ...

 

Eins interessiert mich ja nun doch:

Habt ihr wirklich immer alle Fonts, die in eurem Font-Ordner liegen, importiert?
Gibt es da nicht die ein oder andere Schrift, die alt ist, die man nicht mehr braucht, die man nicht mehr mag, die nicht mehr zeitgemäß ist oder warum-auch-immer, die zwar physisch (noch) auf der Platte im Unterunterordner des Fontpaketes XY liegt, aber nicht mehr im FEX importiert ist, bzw. sein muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Ich habe nicht alle Fonts, für die ich Lizenzen erworben habe, auch in den FEX importiert. Ich habe meine Schriften in Ordnern ganz sauber nach für mich sinnvollen Kriterien sortiert (Kostenpflichtig/Freefonts/mit Software lizenziert, etc.) und mache meinen FEX regelmäßig – meist zum Jahresende/Anfang ganz leer und entscheide nach aktuellem Bedarf, was ich wie dort verwalten möchte. Auf diese Weise entsteht kein nerviger »Bodensatz«, sondern nur Schriften, die auch tatsächlich zum Einsatz kommen könnten. Und nur die kommen mir dann im Schriftenverwaltungsprogramm auch vor Augen. Wenn ich Schriftenpakete habe, aus denen einige nix taugen oder veraltet sind (oder doppelt), dann lege ich die schon in meinen Archivordnern auf der Festplatte in einen separaten Unterordner, so dass ich sie gezielt beim Import außen vor lassen kann. Das ist ein einmaliger Aufwand, aber dann ist das für alle Zukunft erledigt. Und wenn man doch aus irgendeinem Grund mal darauf zugreifen muss, dann ist das ebenfalls mit ein paar Klicks zu machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung