Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Schnitzel

[Ai CS4] Fixer Winkel bei Grifflinien

Empfohlene Beiträge

Schnitzel

Wahrscheinlich ein altes Thema und bis jetzt habe ich auch immer so π x Auge rumgewurschtelt, aber gibt es vielleicht eine echte Lösung oder ein vernünftiges Workaround  für das Problem:

Wie fixiert man die Winkel von ›Grifflinien‹?

 

Ich meine in Freehand gab’s mal eine Taste die man beim ziehen der Griffpunkte halten musste damit nur die Länge aber nicht die Neigung verändert wurde.

Damit zusammenhängend: Wie schafft man sowas wie Tangentenpunkte von Fontlab, also Grifflinien zu einer Seite, die quasi den Verlauf der vorhergehenden Geraden weiterführen. Könnte man den Winkel fixieren müsste man zumindest nicht mehr so doll aufpassen, dass man verrutscht ...

 

Manch komplexe Form habe ich tatsächlich auch schon in Fontlab gezeichnet, wenn ich von diesen Missständen allzu genervt war :nicken:  

 

Wie geht ihr mit solchen Sachen um, oder seid ihr mit den Möglichkeiten von Ai zufrieden?

 

Zur Verdeutlichung, wer die Tangentenpunkte nicht kennt:

post-16560-0-43703700-1422356969_thumb.p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Müsstest Du nicht einfach nur die Art des Punktes verändern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pürsti

shift

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

nö, shift beschränkt auf 45/90°, behält aber nicht den vorhandenen Winkel bei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnitzel

... und es gibt nur zwei Punktarten: Kurven- und Eckpunkte. Wenn man nur einen Anfasser braucht oder haben will muss man den übrigen ganz dicht an den Ankerpunkt schieben. Dabei ist zwar alles möglich aber es ist auch ganz schön Tüdelkram. Bei Fontlab, und ich meine bei Freehand auch, hat(te) man wesentlich mehr Kontrolle über die Punkte, so ist es m. E. eher intuitiv. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Wenn man nur einen Anfasser braucht oder haben will muss man den übrigen ganz dicht an den Ankerpunkt schieben. 

 

Nö, du kannst ihn einfach löschen, indem du mit dem Ankerpunkt-Werkzeug draufklickst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
catfonts

Das ist ja einer der Gründe, warum ich meine Glyphen zuzmeist in Corel zeichne, denn hier habe ich winkelgenaue Hilfslinien und die Möglichkeit, Kurvenabschlitte einfach zwiscxhen Kurve und Gerade sowie die Knoten als spitz, glatt und symmetrisch unzuschalten.

 

Ob und wie das in Fontlab geht, habe ich noch nicht entdeckt. Leider auch nicht im Handbuch :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

In Freehand gab es eine Ankerpunktart, die eine Kurve mit einer Geraden verband und dementsprechend nur gewisse Bewegungen des »Anfassers« erlaubt hat. Gibt es das bei Illustrator nicht? Das weiß ich jetzt gar nicht aus dem Kopf.  :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Magnus

Hi,

nimm einfach das Auswahlwerkzeug (nicht Direktauswahl) und skaliere die Linie mit gedrückter shift-Taste.

 

Gruß

Magnus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Magnus

Hi,

sorry löscht meinen Beitrag einfach. Wird Zeit dass ich Feierabend mache. Kann schon nicht mehr lesen ...

 

Gruß

Magnus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Kaffee hilft.  :nicken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnitzel

Moin, ich hab jetzt nicht so viel Lust zu lesen – und dann noch Englisch, aber vielleicht ist dieses was für Dich.

http://www.astutegraphics.com/software/subscribe

Danke, ich tät’s ja fast ausprobieren, ob’s was für mich wäre, aber:

post-16560-0-88615500-1422378121_thumb.p

 

Ich bin noch bei CS4 und komme mir langsam vor wie College Pachulke ...  :tuschel:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vektorgarten

Ich würde Astute Graphics mal kontaktieren, ob Du das Plugin nicht auch noch für CS4 bekommen kannst. Das gab es nämlich.

 

Andere Möglichkeit: man kann Griffe skalieren. Entweder den Ankerpunkt mit dem Direktauswahl-WZ auswählen und dann mit dem Skalieren-WZ skalieren (das betrifft dann beide Griffe) oder das betreffende Pfadsegment mit dem Direktauswahl-WZ aktivieren und dann einen Griff mit dem Skalieren-WZ skalieren.

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Oh toll – die Hüterin des Vektorgartens beehrt uns mit ihrem Besuch! 

Herzlich willkommen im Typoforum.  :huhu:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung