Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Schnitzel

Grundlinienraster für gedrehten Text

Empfohlene Beiträge

Schnitzel

Ich habe hier ein Dokument in InDesign CS4 ( :-o) bei dem zwei Textfelder auf dem Kopf stehen, da es sich um einen Folder mit Kreuzfalz handelt. Die Innenseiten und der Teil der als Titel erscheint sind richtig™ herum und da wird das Grundlinienraster angewendet. Gerade ist mir aufgefallen, dass das aber für den (um 180°) gedrehten Text nicht geht. Da er über zwei Spalten/Seiten geht und sich auch die Bilder daran orientieren, wäre es aber schön, wenn das klappt. Gibt es bessere Workarounds als die Textformate genau einzustellen und beide Textfelder entsprechend auszurichten? Damit das mit der Rückseite passt, muss ich das dann numerisch zurechtrücken. Denke ich da irgendwie falsch – stehe gerade auf dem Schlauch ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert

Ich würde wahrscheinlich die Seiten einzeln erstellen und dann entsprechend gedreht via Verknüpfung in einem Dokument zusammen auf dem Endformat platzieren um die Gesamtgestaltung beurteilen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Dem gedrehten Textrahmen einfach einen abweichenden Raster zuweisen:

 

post-14085-0-90826700-1455102904_thumb.p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Markoff

Mit dem allgemeinen Grundlinienraster des Dokuments ist das (soweit ich weiß) tatsächlich nicht realisierbar. Eine andere Möglichkeit wäre es, benutzerdefinierte Grundlinienraster für die Textrahmen zu verwenden. Zu finden sind diese in den Textrahmenoptionen (Reiter Grundlinienoptionen). Du müsstest "lediglich" die Spalten und Abstände der einzelnen Textrahmen einrichten/anpassen.

 

Edit: Da war bertel wohl schneller! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnitzel

Tolle Sache, gucke ich mir nachher mal an!

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Magnus

Hallo,

in CS4 gab’s das abweichende Raster glaube noch nicht.

 

Gruß

Magnus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Puh, da bin ich ehrlich gesagt überfragt, ich meine aber dass das auch in CS4 über die Objektstile schon verfügbar war. Hab aber kein CS4 mehr und kann daher nicht nachschauen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnitzel

Funktioniert! Über Textrahmenoptionen (Apfel/Blumenkohl-B) ist das auch in CS4 schon verfügbar. Muss jetzt nur gucken, welche Einstellung am sinnvollsten für mein Gestaltungsraster ist. Das hat mir aber schonmal sehr weitergeholfen – die Funktion kannte ich noch gar nicht.

Vielen Dank nochmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vitrioloel

Vielleicht ist dies ja nicht mehr Stand der Technik, aber als ich vor etlichen Jahren noch in einer Druckerei arbeitete wurden die Seiten erst einmal normal gesetzt. Dann als EPS exportiert und diese EPS-Dateien dann in einer separaten Quark-Datei zusammengefügt. Sicher funktioniert dies auch in InDesign.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Magnus

Hallo,

das geht in ID auch problemlos allerdings bitte kein EPS sondern PDF. Oder man platziert ohne Umweg über Export das ID-Dokument.

Und ehrlich gesagt würde ich das Ausschießen der Druckerei überlassen oder zuvor bescheriebenen Weg gehen.

 

Gruß

Magnus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert

Sicher funktioniert dies auch in InDesign.

 

 

:nicken:Wurde bereits angedeutet und hat bei neueren Versionen mit denen man das Layout drehen kann, den Vorteil, dass es dabei die Form erhalten bleibt und man am Bildschirm sofort alles von allen Seiten begutachten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert

Oder man platziert ohne Umweg über Export das ID-Dokument.

 

 

Mache ich auch gern, da man so schneller die Quelldatei bearbeiten kann. Leider kann bei dieser Lösung aber immer noch (auch bei CC 2015) das Exportergebnis fehlerbehaftet sein. In der Druck-PDF fehlen zum Beispiel in ID angelegte Effekte wie Schatten etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

… Und ehrlich gesagt würde ich das Ausschießen der Druckerei überlassen oder zuvor beschriebenen Weg gehen.

Bei einem Kreuzbruchfalz ist das ja kein Ausschießen, sondern Teil der Gestaltung. Beispielsweise Hintergründe etc. können ja ganzflächig durchlaufen und nur der Text gedreht sein, das kann die Druckerei dann nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Magnus

... in dem Fall (Hintergrund) muss ich Dir Recht geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung