Jump to content
Typografie.info
ITC Avant Garde – a MyFonts Bestseller
ITC Avant Garde – a MyFonts Bestseller
ITC Avant Garde – a MyFonts Bestseller
ITC Avant Garde – a MyFonts Bestseller
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
bertel

(Wo) gehört hier das Komma hin?

Empfohlene Beiträge

bertel

a) Eine Marke zu kennen, heißt sie zu erkennen.

b) Eine Marke zu kennen heißt, sie zu erkennen.

c) Eine Marke zu kennen heißt sie zu erkennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Mein Bauch sagt b. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
109

b oder c, beides möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Marion Kümmel

a) Eine Marke zu kennen, heißt sie zu erkennen.

b) Eine Marke zu kennen heißt, sie zu erkennen.

c) Eine Marke zu kennen heißt sie zu erkennen.

 

Die Kurzform: Nach vorreformierter Rechtschreibung war nur b richtig. Nach aktueller Rechtschreibung sind alle Varianten möglich, auch:

 

d) Eine Marke zu kennen, heißt, sie zu erkennen.

 

Die Langform: Eine Marke zu kennen (Subjekt) | heißt (Prädikat) | sie zu erkennen (Prädikativ, Gleichsetzungsnominativ). Sind Subjekt und Prädikativ einfache Infinitive (ohne zu), steht kein Komma: Von S. lernen heißt siegen lernen. Die Regeln für den Infinitiv mit zu entscheiden daher, ob/wo hier Kommas stehen müssen.

 

a) Der erste erweiterte Infinitiv mit zu ist durch Komma abgetrennt. Nach aktueller Regelung ist dieses Komma optional, nach vorreformierter Rechtschreibung durfte hier kein Komma stehen, weil der erweiterte Infinitiv mit zu dem Satz als Subjekt vorangestellt ist.

 

b) Dieses Komma vor dem erweiterten Infinitiv mit zu musste nach vorreformierter Rechtschreibung stehen, nach aktueller Regelung ist es optional.

 

c) Beide erweiterten Infinitive mit zu können nach aktueller Rechtschreibung ohne Komma stehen.

 

d) Beide erweiterten Infinitive können nach aktueller Rechtschreibung mit Komma stehen.

 

Fazit:  Ich würde zwischen b und c wählen. Variante b knüpft am engsten an die Tradition an, c ist die einfachste Variante.

  • Gefällt 11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Da schreibt die Fachfrau!  :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Marion Kümmel

Und dein gutes Sprachgefühl stärkt die traditionelle Variante.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Großartig! Ganz, ganz herzlichen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur
Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur
Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur
Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung