Jump to content

OT-Feature liga in Browsern per default aktiviert?


Laptop

Empfohlene Beiträge

Laptop

Kurze Frage. Ich habe gelesen, daß das OT-Feature ‘liga’ standardmäßig in allen großen Browsern (zumindest Firefox) aktiviert ist, also nicht erst explizit mit der CSS-Angabe

font-feature-settings: 'liga' 1;

aktiviert werden muß. Ich bin überrascht, daß das anscheinend bei mir nicht so ist. Mein Firefox (habe die neueste Version, 49) interpretiert ‘liga’-Information erst, wenn ich explizit in CSS diese Angabe mache. Wie kann das sein? Ist das bei euch auch so?

bearbeitet von Laptop
Link zum Beitrag
Þorsten

Nö. Kannst du mit verschiedenen Schriften  z.B. hier testen:

http://type.dt1.org/font/cormorant/

http://type.dt1.org/font/linux/libertine/

http://type.dt1.org/font/fira/live

… oder für beliebige bei dir lokal installierte Schriften hier:

http://type.dt1.org/font/any/

Die Leiste ganz oben (weiß auf dunkel) verändert die globalen Opentype-Einstellungen. Du musst explizit »no-liga« aktivieren, um liga-Ligaturen zu unterdrücken.

 

Im Übrigen ist

font-variant-ligatures: common-ligatures;

die modernere CSS-Variante. Sie hat den Vorteil, dass sie andere Opentype-Einstellungen unberührt lässt.

Link zum Beitrag
Laptop

Super, danke für die Links! Ja, das leuchtet mir ein. Dann muß irgendetwas bei mir nicht ganz richtig eingestellt sein. Ich hatte schon daran gedacht in about:config zu suchen. Sehr eigenartig, ich muß noch ein wenig nachdenken ...

Link zum Beitrag
catfonts

Und Firefox: Eine vergurkte Einstellung in about:config, die man ob der Phantastillionen an Einstellmöglichkeiten kaum findet, und seinen Firefox möglicherweise total durcheinanderbringt, lassen sich über about:support - und da klick auf Firefox bereinigen... (oben rechts) schnell wieder richten. Die Addons und Startseite, Toolbars usw. sind dann allerdings erst mal weg, und müssten, brauchst du diese wirklich,  neu installiert werden, (schließlich soll man so ja auch Adware-Plugins und Toolbars ruck zuck entfernen können) Lesezeichen und Passworte bleiben aber erhalten.

Link zum Beitrag
Laptop

@catfonts, die Any-Variante ist mir auch noch nicht ganz klar. Das stimmt, about:config ist ziemlich unübersichtlich, mal schaun, ob ich es  wage, das alles zu resetten ...

bearbeitet von Laptop
Schreibfehler
Link zum Beitrag
catfonts

Ich mache so ein Generalaufräumen per about:support eigentlich regelmäßig, und zwar immer, wenn die Haupt-Versionsnummer von FF wechselt.

 

Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass bei größeren FF-Updates mit neuer Haupt-Versionsnummer oftmals der FF irgendwie nicht mehr rund läuft, und auch oft lese ich in verschiedenen Foren, dass FF von Version zu Version immer schlechter liefe.

 

Oft wird dann empfohlen, Firefox zu deinstallieren, und neu zu installieren, aber das behebt das Problem dann auch nicht, weil hier nur die reinen Programmdaten erneuert werden, die Nutzerdaten und die Einstellungs-Datenbank verbleibt bei der Deinstallation jedoch auf dem Rechner.

 

Ursache sind hier oft Einstellungen in der internen "FF-Registry" die ja über about:config im einzelnen bearbeitet werden kann, zu der es aber leider kaum genaue Dokumentation gibt (zumindest hab ich die nicht gefunden), die eben für die ältere Version so nötig waren, aber für die neue Version nicht mehr passen. Diese Einstellungs-Datenbank wird aber beim Update belassen, um auch Benutzereinstellungen auf die neue Version zu übernehmen.

 

Mache ich dann aber diesen Aufräum-Durchlauf, läuft Firefox jedesmal wieder völlig rund, weil dann eben die Einsatellungen genau auf den Stand der aktuellen Version gebracht werden.

 

Ich kann also jedem Firefox-Nutzer nur raten, so ca 2 mal im Jahr dieses Grundreset durchzuführen, das ist eine viertel Stunde Arbeit, hat man ein paar Add-Ons hinterher neu zu installieren, macht aber Firefox wieder total stabil.

Link zum Beitrag
Þorsten
vor 5 Stunden schrieb catfonts:

wie war noch mal die Anleitung für die /any/-Variante?

Meinst du http://type.dt1.org/font/any/?

  1. Trag ganz links oben, wo standardmäßig sans-serif steht, den Namen eines bei dir lokal installierten Fonts ein, den du testen möchtest. Ohne Anführungszeichen, aber mit allem, was zum Fontnamen gehört, also z.B. Comic Sans MS.
  2. Klicke auf » gleich daneben.

Ist nicht besonders dokumentiert, weil es als internes Werkzeug entstanden ist. :-?

Link zum Beitrag
catfonts

Danke. Bei der Gelegenheit habe ich gesehen, das clig auch so ein "always on" Feature ist, und dort noch einen clig-off - Schalter benötigte - oder sollte man clig besser gar nicht nutzen?

Link zum Beitrag
Þorsten

Auf alle Fälle wird clig anscheinend nur sehr selten genutzt. Ich habe in meiner Schriftbibliothek eine einzige, die es benutzt, die PF Champion Script Pro.

 

Aber ich habe http://type.dt1.org/font/any/ no-clig (und noch ein paar andere Tags) spendiert. Frisst ja kein Brot.

Link zum Beitrag
catfonts

Prima!

 

Bei der Gelegenheit: Nachdem Browser, besonders Firefox ja fast schon ein Leuchtturm in der OpenType-Dunkelheit der Anwendungen für Jedermann ist, Könnte man nicht gleich eine Textverarbeitung mit richtig OpenType-Unterstützung auf dem Firefox als Add-On aufsetzen? Natürlich dann mit Unterstützung der lokalen Fonts, statt wie bei der Google-Online-Textverarbeitung, die nur die Google-Fonts nutzbar hat?

 

Ich hab grad meine aktuelle Test-Schrifdtart, die ich mit allem möglichen OpenType-(Un)sinn, darunter eben auch clig bedacht habe. Außer das mir das gleich noch einen Nachrüst-Wunsch erbracht hat (s2sc - Kapitälchen aus Großbuchstaben) funktioniert alles, was ich da rein gebaut habe bestens.

 

Dann habe ich folgenden Test gemacht: Ich habe MS Office 2013 geöffnet, und dort dieses InDesign für Arme, den Publischer geöffnet. Wähle ich da eine MS-Schriftart, z.B. Calibri kann ich tatsächlich das ganze OpenType-Angebot dieser Schrift nutzen. Uii, MS Office unterstützt OpenType? Oder doch nicht?

 

Wähle ich nämlich meine Schriftart, die ja laut http://type.dt1.org/font/any/

alle möglichen OpenType-Funktionen enthält, wird als Nicht-Opentype-Schriftart angezeigt, und die Wahlmöglichkeit der Features ist ausgegraut.

 

Daraufhin habe ich mir eine Fake-Calibri gebaut, will heißen, ich habe die Glyphen der Calibri in einen neuen Font kopiert, ebenso alle Fint-Metadaten, jedoch die OpenType-Funktionen habe ich weggelassen. Diese verstümmelte Calibri habe ich dann installiert und auf der Website getestet, ob nicht doch versehentlich OT-Funktionen kopiert wurden.

 

Jetzt habe ich wieder den Publisher gestartet - und - oh Wunder, meine verstümmelte Calibri hat da tatsächlich wieder OpenType-Funktionen!

 

Daraufhin habe ich meine OpenType-Schrift genommen, ihr alle Font-Infos der Calibri rein kopiert, und sie als Calibri auf meinem Rechner installiert. Diese Sxchrift hat, auf der Website getestet auch alle meine definierten OpenType-Funktionen.

 

Jetzt also wieder Publisher - und - siehe da, die OpenType-Funktionen sind nicht ausgegraut, nur funktionieren meine OpenTyp-Funktionen seltsamerweise nur teilweise. Die Ligaturen, die auch in der Original-Calibri drin sind, funktionieren, andere nicht, andere Funktionen wollen auf in meiner schrift nicht vorhandene Glyphen zugreifen und erzeugen diese Kästchen.

 

Behummst und Microsoft da???

Link zum Beitrag
Þorsten
vor 2 Stunden schrieb catfonts:

Behummst uns Microsoft da???

Immer! :mrgreen:

 

Ich habe übrigens gerade entdeckt, dass sich in der deutschen Standard-Tastaturbelegung in Windows 10 das ẞ mit Shift-AltGr-ß eintippen lässt. :cheer: Funktioniert das bei euch auch? :-?

Link zum Beitrag
catfonts

Dann haben die auch noch bei mir geklaut :-)

 

Shift-AltGr-ß hab ich schon länger in meiner selbst gebauten Tastaturbelegung. Und da die das erste war, dass ich gleich bei mir installiert habe, kann ich nicht sagen, ob das auch in der Originalbelegung drin war.

Link zum Beitrag
  • 4 Monate später...
Gast Arno Enslin
Am 29.9.2016 um 10:15 schrieb catfonts:

Ich mache so ein Generalaufräumen per about:support eigentlich regelmäßig, und zwar immer, wenn die Haupt-Versionsnummer von FF wechselt.

Ich mache das auch regelmäßig. Aber indem ich im Profil-Ordner alles lösche außer:

 

user.js (Einstellungen, die sich auch über about:config vornehmen lassen.)
places.sqlite (Lesezeichen)
logins.json und key3.db (Passwörter)

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung