Jump to content
Typografie.info
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
StefanV

Hilfe zur Formulierung

Empfohlene Beiträge

StefanV

Hallo in die Runde,

 

in einem Formular wird folgender Text benötigt:

Version 1:

  • Hiermit beauftrage ich die Firma XY, folgende Unterlagen ...

Version 2:

  • Hiermit beauftrage ich die Firma XY, die folgenden Unterlagen ...

(Es folgt eine Auflistung verschiedener Unterlagen, mit denen etwas passieren soll)

 

Ich bin für Version 1; mein Chef für Version 2.

Welche Version ist besser und warum?
Ober sticht Unter?

 

LG Stefan

bearbeitet von StefanV
Komma nach XY ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Ich würde in beiden Versionen ein Komma nach XY setzen.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Martin Z. Schröder

Das Ergebnis kann man würfeln, es gibt keinen Sinnunterschied. Wenn die Unterlagen nach dem Doppelpunkt aufgezählt werden, also eine Aufzählung folgt anstelle der Unterlagen – wenn man es übergenau sagen will –, kann man das Wort »folgende« auch weglassen und schreiben: Hiermit beauftrage ich die Firma XY, diese Unterlagen zu schreddern: nun folgt die Liste. Das Verb ist durchaus entscheidend für die Grammatik, deshalb sind halbe Beispielsätze recht gummiartig. »Folgende« wird oft als Bürokratenwort verwendet, d.h. es ist überwiegend überflüssig.

  • Gefällt 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Marion Kümmel

a) Hiermit beauftrage ich die Firma XY(,) die folgenden Unterlagen zu …:

b) Hiermit beauftrage ich die Firma XY(,) folgende Unterlagen zu …:

 

Einen Unterschied in der Bedeutung kann ich hier kaum ausmachen, mit bestimmtem Artikel (a) wird etwas nachdrücklicher betont, dass es ganz bestimmte Unterlagen sind, mit denen etwas passieren soll. In jedem Fall folgt ein erweiterter Infinitiv mit zu, der durch Komma abgetrennt werden kann, in vorreformierter Rechtschreibung abgetrennt werden musste. Verbindlich ist das Komma nach aktueller Rechtschreibung nur, wenn im Hauptsatz ein Korrelat (damit) steht, das auf den erweiterten Infinitiv verweist:

 

c) Hiermit beauftrage ich die Firma XY damit, die folgenden Unterlagen zu …:

d) Hiermit beauftrage ich die Firma XY damit, folgende Unterlagen zu …:

 

  • Gefällt 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
StefanV

Danke für die ausführlichen Antworten (besonders Marion Kümmel).

Mal sehen, wie sich mein Chef entscheidet.

 

Danke und schönes Wochenende

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
FF DIN – der Bestseller der FontFont-Bibliothek
FF DIN – der Bestseller der FontFont-Bibliothek
FF DIN – der Bestseller der FontFont-Bibliothek
FF DIN – der Bestseller der FontFont-Bibliothek
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung