Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Victor

„Gesperrte“ Wörter mit GREP finden

Empfohlene Beiträge

Victor

Hi,

 

ich habe hier ein Manuskript, welches mit Leerzeichen „gesperrte“ Wörter enthält. Weiß einer, wie ich diese Wörter mit GREP finden und konvertieren (d.h., die LZ darin entfernen) kann? Die Wörter bzw. Sätze sind also a u f  d i e s e  A r t  u n d  W e i s e gesperrt, die LZ davor und danach möchte ich aber natürlich erhalten. Es kommt auch vor, dass vor oder nach den gesperrten Textstellen Punktuation vorkommt, e t w a  s o ;  o d e r  s o.

 

Knifflige Sache — wer weiß Rat?

 

Merci im Voraus!

 

V

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Geht schon. Es könnte aber gegebenenfalls falschpositive Ersetzungen geben, wenn irgendwo im Text Einzelzeichen tatsächlich korrekterweise zwischen Leerzeichen stehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
catfonts

Immer diese Leerzeichen-Sperrer.

Vielleicht dem Anlieferer mal beibringen wie man richtig sperrt, denn mir Leerzeichen kommt ja nicht nur das Problem, mit dem Finden, sondern auch mit einem völlig ungeregelten Zeilenumbruch.

 

Zu sperrenden Text markieren. In Word 2003 und älter folgt jetzt ein Klick auf „Format, Zeichen…“, während Sie in Word 2007 und neuer im Menüband zum „Start“-Tab schalten und auf den kleinen Pfeil im Bereich „Schriftart“ klicken.

Also das hier erklären:

Jetzt auf dem Tab „Erweitert“ bei „Abstand“ den Wert „Erweitert“ einstellen, undnötigenfalls dahinter den Abstand zwischen den einzelnen Zeichen erhöhen. Im unteren Bereich des Dialogfelds sieht man live, wie sich Ihre Änderungen auswirken. Zum Schluss übernehmen Sie die Sperrung per Klick auf „OK“.

 

Und dann Manuskript an den Ersteller zurück, da das dann alles von Hand raus gepult erden müsste, um nicht durchs Ersetzen nur noch mehr Fehler einzubauen. Oder dem Ersteller sagen mit wie vielen Arbeitsstunden er rechnen muss...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Victor
vor 18 Minuten schrieb Ralf Herrmann:

Geht schon.

Bestimmt, nur wie? ;—)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jpw

Hallo,

 

du kannst suchen nach:

 

([\l\u][ ]+){3,}

 

Ersetzen funktioniert aber damit nicht.

 

Zum Ersetzen müsstest du die mit dem GREP gefundenen Stellen in einem ersten Schritt mit einem Dummy-Zeichenformat versehen. In einem zweiten Schritt kannst du dann die Leerzeichen löschen:

 

[ ](?![ ])

 

Das findet Leerzeichen, auf die kein weiteres Leerzeichen folgt (sonst = Wortzwischenraum)

 

Nachbearbeitung ist auf jeden Fall nötig, aber das geht ganz gut, weil die Stellen ja jetzt ein Zeichenformat haben (s.o.). Das Zeichenformat kann man so anlegen, dass der Text farbig unterlegt ist (Zeichenformat --> Unterstreichungsoptionen --> Stärke, Versatz, Farbe).

 

Viel Erfolg!

 

 

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
catfonts
vor einer Stunde schrieb jpw:

[ ](?![ ])

 

Das findet Leerzeichen, auf die kein weiteres Leerzeichen folgt (sonst = Wortzwischenraum)

Aber findet das dann nicht die Leerzeichen zwischen nicht gesperrten Worten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jpw

Natürlich ersetzt man nur in dem mit Dummy-Zeichenformat markierten Text!

 

Ansonsten ist der Einwand natürlich berechtigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Victor

jpw, vielen Dank!

 

Der Ausdruck funktioniert, nur nimmt er auch immer den letzten Buchstaben des vorangegangenen, nicht gesperrten Wortes mit (siehe Screenshot). Gibt es noch eine Möglichkeit, dieses erste Zeichen mitsamt folgendem LZ (also Zeichen #1 und #2) und das letzte LZ in der Kette zu ignorieren?

Bildschirmfoto 2017-08-30 um 09.31.56.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jpw

Es geht bestimmt eleganter als mit dem folgenden GREP, aber es funktioniert soweit:

 

(?<=[ ])([\w][ ]+){2,}[\w](?=[ .,:;!?])

Am Anfang und Schluss des GREPs sollten keine Leerzeichen stehen.

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Victor

Fantastisch, vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung