Jump to content
Typografie.info
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Mucmax90

Typografie/Gestaltung von Krankenwägen

Empfohlene Beiträge

Phoibos

Außerdem ist eine Aufzählung ja etwas gänzlich anderes als eine Beschreibung :) Zumindest für mich als Nichtheraldiker und Nichtbayer würde ich aufgrund der augenscheinlich gleichmäßigen Verteilung die Farben aufzählen im Gegensatz zum beschreiben der deutschen Flagge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Callelulli

Bei weiß-blau denken vermutlich die meisten Bayern gar nicht an die Flagge oder das Wappen, sondern an die letzten Zeilen der Bayernhymne: "Erhalte dir die Farben deines Himmels weiß und blau." Den Text der Bayernhymne dürften mehr Leute auswendig kennen als den der Verfassung. Wikipedia listet mehrere Varianten auf. In fast allen kommt der weiß-blaue Himmel vor, in genau dieser Reihenfolge. Bei blau-weiß denke ich eher an Berlin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten
vor 14 Stunden schrieb 109:

By the way, Flaggenfarben werden von rechts nach links gelesen.

Nein, werden sie natürlich nicht. Nimm 1000 französische Grundschüler und 1000 französisch lernende Gymnasiasten, lass sie die französische Fahne malen und dann beschreiben. Ich gehe jede Wette ein, dass mindestens 1980 das Ding so malen 🇫‍🇷  (also mit dem blauen Feld auf der linken Seite des Papiers) und es dann mit bleu-blanc-rouge/blau-weiß-rot beschreiben.

 

Das ist die Realität (und bis hier hin sind wir uns hoffentlich einig.) 🤞

 

Der Rest (dass die Regeln der heraldischen Blasonierung kategorisch auch auf Flaggen angewendet werden), ist historisch falsch und generell wenig sinnvoll. Dass in der formellen Wappenkunde rechts und links vertauscht sind, hat mit getragenen Schilden (also den Dingern, die Rittern in der anderen Hand  schleppten als ihre Lanze) zu tun. Wappen beschreibt man also immer noch oft aus der Perspektive eines fiktiven Wappenträgers. Aber bei Flaggen gibt es diese starre Orientierung nicht. Die flattern mal so, mal so. Deswegen gibt es da eine andere Terminologie, z.B. Liek (die dem Fahnenmast zugewandte Seite) und Flugseite. Das Liek rechts zu verorten ist keineswegs üblich, auch nicht unter Vexillologen, z.B. auch nicht auf https://de.wikipedia.org/wiki/Flagge#Bestandteile_einer_Flagge

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
deaneau
vor 8 Stunden schrieb 109:

By the way, Flaggenfarben werden von rechts nach links gelesen.

Wenn du es vom heraldischen Standpunkt siehst hast du Recht, allgemein für Otto Normal geht man vom Betrachtungsstandpunkt aus. Denn wer kenn sich in Heraldik schon aus.

 

Thorsten besser kann man es nicht beschreiben.

 

im Absatz Trikolore ist die Bedeutung noch mal erklärt

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Frankreichs

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
deaneau
vor 44 Minuten schrieb Callelulli:

Den Text der Bayernhymne dürften mehr Leute auswendig kennen als den der Verfassung

Ich würde wetten, dass sogar mehr Bayern den Text der Landeshymne kennen als den Text der Nationalhymne. Aber nun ja die Statistik kenne ich natürlich nicht.

Hatt denn jedes Land in der tat eine Landeshymne? Ich muss gestehen, dass ich die Berliner Hymne nicht kenne.

Aber dafür einen Freiheitsschwur. Ist doch schon was.

 

Zitat

„Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.“

 

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
catfonts
vor 6 Minuten schrieb deaneau:

Hatt denn jedes Land in der tat eine Landeshymne?

Inoffiziell schon, manche mehr ernsthaft (Stadt Hamburg an der Elbe Auen) teils eher weniger Hymnenhaft (Das ist die Berliner Luft-Luft-Luft...)

 

In manchen Gegenden zeigen sich noch immer gewisse Animositäten zwischen den Landesteilen. Wo ich steche ist das Pommernlied die inoffizielle Hymne, und zeigen Privatleute Flagge, ist es auch die Blau-Weiß-Blau mit dem roten, nach (heraldisch) rechts blickenden Pommerbgreif.

 

Richtig offiziell haben nur Bayern und das Saarland eine in der Landesverfassung verankerte Hymne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
deaneau
vor 54 Minuten schrieb Kathrinvdm:

Vergiss mir die Schleswig-Holstein-Hymne nicht (auch wenn sie inoffiziell ist). Hier zu hören. :!: (Hessen hat übrigens auch eine offizielle Hymne. Hier eine Übersicht aller Regionalhymnen.)

danke Kathrin, na dachte ich es mir doch. @catfonts jau Peter,  ich kenne die Version Berliner Luft , von den Russen und Amerikanern. So gesehen, gabs dann eine inoffizielle Version Für beide Stadtteile. Ich kann mich noch erinner, dass Helga Hannemann die immer gesungen hat.

@Kathrinvdm die ist ja richtig schön. Da steckt so viel Heimat drin. Wenn man wissen will wie so die Menschen in SH ticken, lest die Hymne.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Die Hymne wird jede Nacht um Punkt Mitternacht bei Radio Schleswig-Holstein gespielt. Im Anschluss kann man dann beruhigt das Haupt, ermattet von des Tages Mühen, zur verdienten nächtlichen Ruhe betten.  :-D

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten
vor 1 Stunde schrieb deaneau:

Berliner Luft

Ach, nicht Pack die Badehose ein? ;-)

 

Ansonsten kannste die Liste auf https://de.wikipedia.org/wiki/Regionalhymne voll in’n Skat drücken. Kein Sachsen-Anhaltiner hat je das »Lied für Sachsen-Anhalt« gehört. (Das ist wieder so eine typisch realitätsferne Liste von einem Wikipedianer, der eben seine Tabelle voll kriegen wollte.) Die einzige Hymne, die wir haben, stammt von Rainhald Grebe, der gleich allen ostdeutschen Flächenländern geniale Hymnen geschenkt hat (und das als Kölner!). :biglove:

 

Meine:

 

Für’n Chef:

 

Die erste (und vielleicht allergenialste) war die Brandenburger:

 

 

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
catfonts

Das kenne ich auch von Radio Hamburg und "Stadt Hamburg an der Elbe Auen" - in einer wirklich schönen Fassung, die ich nirgends finden konnte.

 

Heute habe ich durch diesen Strang hier erst erfahren, dass Vorpommern eine eigene Lokalhymne hat, statt einer für das ganze Bundesland. Ich habe mir dann dieses Pommernlied angehört, und hatte wieder dieses seltsam vertraute Gefühl, wie damals, als ich diese Gegend hier das erste mal besuchte.

 

Kann man so etwas über mehrere Generationen erben? Meine Mutter hatte mir mal erzählt, dass ihre Großmutter väterlicher Seite aus Pommern kam???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Na, dann hast Du wohl ein Viertel Pommerscher Seele abbekommen. Steht Dir! :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Phoibos
vor 11 Stunden schrieb Þorsten:

voll in’n Skat drücken

Jupp, voll weltfremd, das nicht aufzuführen!

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Uwe Borchert

Hallo,

 

vor 5 Stunden schrieb Phoibos:

Jupp, voll weltfremd, das nicht aufzuführen!

Also mich als Südländer spricht das gar nicht an. Und anlässlich von Sanierungsarbeiten im Haus ist meine Musik der Bohrhammer. :-(

 

MfG

  • lustig! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Phoibos
vor 3 Stunden schrieb Uwe Borchert:

Südländer

Wie auch? :) Der Song hat zumindest jenseits von Bayern ein sehr hohes Identifikationsportal, sogar über die Sprachgrenze Deutsch hinaus.

 

vor 3 Stunden schrieb Uwe Borchert:

Bohrhammer

Ah, Du stehst auf Industrial. Hoffentlich sind da dann nicht Einstürzende Neubauten am Start:trost:

  • lustig! 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Norbert P
vor 23 Stunden schrieb Uwe Borchert:

Bohrhammer

Auch dafür gibt's im Norden etwas Feines.

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Lach! Ich hatte ganz vergessen, wie lustig die damals aussahen. :hammer:

Ja, das sind schon echte Perlen der Sangeskunst, die Ihr hier auffahrt! :biglove:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Fairerweise dürfen wir die Hymne von Oberhausen nicht vergessen! :!:

 

PS: Au weia, sollten wir den Hymnenteil vielleicht mal ins OT-Bälleparadies auslagern? :roll:

 

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Uwe Borchert

Hallo,

 

vor 21 Stunden schrieb Phoibos:

Wie auch? :) Der Song hat zumindest jenseits von Bayern ein sehr hohes Identifikationsportal, sogar über die Sprachgrenze Deutsch hinaus.

 

Ah, Du stehst auf Industrial. Hoffentlich sind da dann nicht Einstürzende Neubauten am Start:trost:

Also erstens mal bin ich kein Bayer, aber trotzdem Südländer und total unnordisch. Bzgl. der einstürzenden Neubauten mache ich mir keine Sorgen. Das Gebäude ist Baujahr 1964 und damit definitiv kein Neubau. Daher läuft gerade einstürzende Neubauten ohne jede Furcht im Hintergrund. Aber eigentlich mag ich es lieber härter. Laibach und so ... Laut muss sein, denn sonst höre ich unter dem Gehörschutz nichts mehr. Ich habe extra meinen Avatar deshalb modernisiert. Man muss ja mit der Zeit gehen. Wenn die Bauarbeiten vorbei sind kann ich den ja wieder absetzen. Vielleicht ist das rechtzeitig zum Weihn8tsmannavatar?

 

MfG

  • lustig! 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
deaneau
Am 27.11.2018 um 21:07 schrieb Kathrinvdm:

Die Hymne wird jede Nacht um Punkt Mitternacht bei Radio Schleswig-Holstein gespielt. Im Anschluss kann man dann beruhigt das Haupt, ermattet von des Tages Mühen, zur verdienten nächtlichen Ruhe betten.  :-D

zwischen deinen Zeilen, schwingt so viel Heimatliebe mit, dass einen das  irgendwie ans Herrz rührt. Ja leider kommen die  Wellen von SH nicht bis Berlin durch, äh die Funkwellen und wohl auch die Meereswellen. da ist ja die Berliner Luft ja Fliegenpippi dagegen :-) Sorry muss ich als Berlin gestehen. Ich hoffe Fliegenpipi ist nicht in der "bad word list"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
deaneau
Am 27.11.2018 um 22:04 schrieb Þorsten:

Ach, nicht Pack die Badehose ein?

Nee ditt is de Wannsee"Hymne"  mir gefällte die hier auch sehr gut. Wer es nicht versteht, muss es nicht,  unten das Video. Der Text passt noch zu unsre Zeit.

 weiter unten noch ein alter Berliner Gassenhauer. Sind so quasi Berliner "Folklorelieder";-) Im Text wird ein Liebesknochen besungen. Das ist das hier. Nicht was jemand eventuell auch darunter verstehen könnte. Ähnlichkeit sind natürlich reinzuuuuufällig :-D

 

Ich bin so scharf Erika dichte ich mal kurzer Hand um in

 

Ich bin so scharf auf mein Berlin. Klingt auch noch gut zur Melodie

 

270597-960x720-liebesknochen.jpg

 

hier der Text

 

Einstmals zwischen Moor und Torf
Stand ein altes Fischerdorf
Klein aber kess
Stets voll Noblesse
Allbeliebt war's weit und breit
Wegen der Bescheidenheit
Das war Berlin
Zauberstadt Berlin

Wir brauchen garnichts vorzugaukeln
Von dem berühmten Wiener Charme
Wir werd'n det Kind, det Kind schon schaukeln
Wir nehm' euch alle auf den Arm

Es gibt nur ein Berlin
Und das is' mein Berlin
Hält uns auch keiner für normal
Das ist uns alles ganz ejal
Solang' die Welt sich dreht
Solang' die Zeit vergeht
Solang' die Bäume im Frühling erblüh'n
Gibt es nur ein Berlin

Von der Isar bis zum Rhein
Gibt es hundertzwölf Partei'n
Täglich, juhu
Kommt eine dazu
Keiner weiß mehr, was er ist
Nazi oder Kommunist
Das ist Berlin
Zauberstadt Berlin

Doch wenn verzweifelt uns're Lage
Weil der Parteienstreit nicht ruht
Dann hält Berlin, Berlin die Waage
Und bringt uns alle unter'n Hut

Es gibt nur ein Berlin
Und das is' mein Berlin
Hält uns auch keiner für normal
Das ist uns alles janz ejal
Solang' die Welt sich dreht
Solang' die Zeit vergeht
Solang' die Bäume im Frühling erblüh'n
Gibt es nur ein Berlin

Solang' die Welt sich dreht
Solang' die Zeit vergeht
Solang' die Bäume im Frühling erblüh'n
Gibt es nur ein Berlin

 

 

 

 

 

 

 

@Kathrinvdm Titel ist natürlich durch Seefrau zu ersetzen. Klar kennst natürlich.  schönen ersten Advent an Euch alle

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung