Jump to content
Typografie.info
Hooptie Script – Schriften aus der Motor City
Hooptie Script – Schriften aus der Motor City
Hooptie Script – Schriften aus der Motor City
Hooptie Script – Schriften aus der Motor City
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Schnitzel

Erfahrungen mit Groundposter

Empfohlene Beiträge

Schnitzel

Moin,

ich bin gerade bei einer Plakat-Kampagne die auch Groundposter im Bahnhof beinhaltet. Hat irgendwer Erfahrungswerte damit, wie die längerfristig wirken. Der Kunde hat etwas Bedenken bei weißem Hintergrund, dass das schnell dreckig und abgelatscht aussieht. Es soll aber hell und modern und freundlich wirken. Es gibt auch tolle Fotos, aber ich mag da keine Hintergrundfarbe reinbringen, die den tollen Effekt zunichte macht. Zumal der Style-Guide da keine ansprechenden Farben vorsieht, da kommt nur ein komisches Graublau oder tiefes Dunkelblau in Frage :-?

Wäre für jede Anregung und jedes Feedback dankbar! :huhu:

 

Mangels eines richtigen Bahnhofs hier in der Provinz, sehe ich die Dinger einfach zu selten, um das beurteilen zu können

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Die werden üblicherweise mit einem transparenten Schutzlaminat versehen, daher kommt der erdige Holzschuh des norddeutschen Agrarökonomen gar nicht mit der weißen Folie des Aufklebers in Berührung … :-D

  • Clever! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Phoibos

Also hier in Hamburg sehen die hellen Teile dort, wo eine Menge Publikumsverkehr (Hauptbahnhof oder Eingangsbereiche von Geschäften) ist, immer abgelatscht aus. Schutzlaminat hin, Gummiabrieb her. Zudem werden die durch Rollkoffer etc recht schnell aufgerippelt und werden dann fiese Stolperfallen. Ganz zu schweigen von der Sichtbarkeit (insbesondere von Schrift), wenn ich den Fußweg mit ein paar tausend Menschen teile.
 Immer öfter wird mit Beamern gearbeitet, die mich wiederum als leicht photosensitiven Menschen unglaublich nerven, wenn ich den Lichtkegel durchquere. 

(Tante Edith präzisiert noch das  Feedback als Zielgruppenmensch, nicht vom Anwender ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Schnitzel

Das dachte ich mir ja auch, wobei die Zielgruppe durchaus auch oder sogar eher urbane Sneaker- und PumpsträgerInnen sind und diese Groundposter nicht für unsere Provinzbahnhaltestelle gedacht sind.

Mein Ansatz ist jetzt den weißen Bereich auf ein Minimum zu reduzieren. 

Beim Einsatz der Fotos hadere ich auch noch: irgendwie weigert es sich in mir fröhlich lächelnde Kindergesichter zu benutzen, die dann von eben jenen Stöckelschuhen malträtiert werden :shock:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Phoibos

Vielleicht solltest Du zudem noch bedenken, ob der Einsatz draußen ist oder innerhalb eines Gebäudes, Bahnhöfe sind ja groß und haben sowohl drinnen wie draußen Bereiche. Und dann gilt es auch noch die Reinigungsart zu berücksichtigen. Sind das Kehrmaschinen (Wischmobsaugerkombinationen) oder Hochdruckstrahler? In den Ubahn-Haltestellen werden solche Fußbodenaufkleber nur ein, zwei Tage gelassen. Im Hauptbahnhof eher länger. Und dann ist der Untergrund auch nicht unerheblich: Fliesen mit großen oder kleinen Fugen, Asphalt, Marmor, ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Spannendes Thema. Wer mehr dazu weiß, bitte Senf dazu geben!

 

In Magdeburger Straßenbahnen und Bussen kleben solche Aufkleber (klar, viel kleiner als ein ganzes Poster, aber schon ca. 30 cm ⌀) direkt im Einstiegsbereich. Da latschen täglich tausende Fahrgäste drüber.

vorn_aufkleber_web.jpg

Ein bisschen Schuhabrieb sieht man natürlich, aber ich erinnere mich nicht daran, je einen gesehen zu haben, bei dem die Substanz des Aufklebers selbst sichtbar gelitten hätte. Ich habe keine Ahnung, wie oft die erneuert werden. Sichtbar brandneue habe ich lange nicht gesehen. Ich würde mich nicht wundern, wenn einzelne Aufkleber dort jahrelang kleben würden. (Auf alle Fälle wurde der Kommafehler in der verbreitetsten Straßenbahnversion seit Jahren nicht korrigiert. Ich will da eigentlich immer mit einem Edding ran. :evil:) Jedenfalls sieht der weiße Kreis, den (fast?) alle Versionen haben, nicht schlechter aus als die farbigen. :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Schnitzel
vor 6 Stunden schrieb Þorsten:

Spannendes Thema.

Ja, auf jeden Fall …

Ich kann gerade gar nicht sagen, wie lange das gebucht ist. Das Poster wird auf jeden Fall in einem großen, norddeutschen Bahnhof erscheinen und sowie ich das verstanden habe im Innenbereich wo wohl Kacheln sind. Leider ist das aber auch zu weit weg als dass ich spaßeshalber mir den Verfall oder -Lauf  regelmäßig angucken könnte :-(:-?

Ich denke aber fast jede fröhliche, helle Farbe würde unter Fußspuren leiden – alles was damit irgendwie harmoniert oder assimiliert ist halt … Dreck :-?

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Phoibos
vor 2 Stunden schrieb Schnitzel:

in einem großen, norddeutschen Bahnhof

Den einen oder anderen könnte ich Dir photographisch dokumentieren ;)

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten
vor 16 Stunden schrieb Schnitzel:

Ich denke aber fast jede fröhliche, helle Farbe würde unter Fußspuren leiden

Genau. Auf den Magdeburger Bus- und Straßenbahnaufklebern fallen Abrieb von (vermute ich jetzt mal) Schuhen sowie Kinderwagen- und Fahrradrädern auf den weißen Kreisen nicht mehr auf als auf den roten und grünen. Aber als wirklich störend empfinde ich das jetzt nicht. Der Boden ringsrum sieht ja genauso aus. :-?

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung