Jump to content
Typografie.info
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
Kathrinvdm

Suche bestimmte Futura-Version

Empfohlene Beiträge

Kathrinvdm

Liebe Kollegen,

wahrscheinlich ist es ganz einfach und ich habe bloß eine Serife vorm Kopf! :oops: 

 

Einer meiner Kunden verwendet eine bestimmte Futura-Version (Beispiel der Dateibezeichnung: FuturaCom-Medium). Es handelt sich um ttf-Schnitte und ich müsste einzelne davon lizenzieren. Ich weiß aber leider nicht, wo ich genau diese Futura herbekomme - die übliche Bitstream-Benennung ist das doch nicht, oder? Weiß einer von Euch vielleicht die Lösung?

 

Liebe Grüße

Kathrin :huhu:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert

Das riecht stark nach Linotype. :-) 

 

Wir haben hier auch Futura-Schnitte mit dem Com-Zusatz im Fontnamen. Unter »Hersteller« wird die Linotype GmbH aufgeführt. Und auch bei anderen Linotype-Fonts habe ich diesen Zusatz schon gesehen. Die haben mal nach STD, COM und PRO (Ausbaustufen) klassifiziert, wenn ich mich nicht irre – war auch schon mal Thema im Forum, glaube ich. 

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Ja, ist eine Ausbaustufe von Linotype. Bezieht sich also eher auf den Zeichenvorrat als auf das Design. 

  • Gefällt 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Danke Ihr zwei! :biglove::biglove:

Das hilft mir sehr – da gehe ich doch gleich mal Lizenzen kaufen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Uwe Borchert

Hallo,

 

hier findet man bei Linotype alles über OTF was man sich nicht zu fragen getraute:

 

https://www.linotype.com/de/1697/opentype-infos.html

 

Dort findet man dann auch Angaben zu den verschiedenen Ausbaustufen:

 

OpenType Std

OpenType Pro

OpenType Com

W1G-Schriften (WGL4)

W2G-Schriften

 

Da bin ich auch neugierig geworden. Std und Pro kannte ich ganz grob vom Umfang her. So aus meiner Laiensicht: Std enthält die lateinische Buchstaben in Grundausstattung für Zentraleuropa. Pro geht etwas darüber hinaus nach Osten zu den slawischen und baltischen Sprachen.

 

https://www.linotype.com/de/1697-21120/opentype-zeichenstze-opentype-std.html

Textfonts aus der Kategorie OpenType Std enthalten für gewöhnlich den folgenden erweiterten lateinischen Zeichensatz: ...

Dieser Zeichensatz unterstützt die folgenden 21 Sprachen: ...

 

https://www.linotype.com/de/1697-21121/opentype-zeichenstze-opentype-pro.html

Fonts der Kategorie OpenType Pro enthalten einen einen Mindestzeichensatz, der gegenüber OpenType Std um Zeichen für zentraleuropäische Sprachen erweitert ist. ...
OpenType Pro-Fonts enthalten Zeichen für zumindest folgende 33 auf dem lateinischen Alphabet basierende Sprachen: ...

 

https://www.linotype.com/de/1697-21122/opentype-zeichenstze-opentype-com.html

OpenType Com Fonts wurden für die internationale Kommunikation und den Einsatz in Microsoft Office-Applikationen optimiert. Für sie wurde der erweiterte Zeichensatz namens „Linotype Extended European Characterset“ (LEEC) definiert. ...
Mit mindestens 387 Zeichen garantiert dieser Standard, dass mit jedem OpenType Com-Font 56 Sprachen gesetzt werden können: ...


https://www.linotype.com/de/1697-29912/w1g-schriften-wgl4.html

OpenType-Fonts der Ausbaustufe W1G (WGL4) haben einen erweiterten Zeichensatz für internationale Kommunikation. Neben einer Vielzahl von Sprachen, die auf dem lateinischen Alphabet aufbauen, werden auch zahlreiche Sprachen, die auf dem kyrillischen Schriftsystem basieren, unterstützt. Darüber hinaus monotonisch Griechisch.
In der nachfolgenden Zeichentabelle werden Zeichen, die nur in W1G-Fonts enthalten sind, fett dargestellt. Zeichen, die nur in WGL4-Fonts vorkommen, sind grau dargestellt. ...
Mit mehr als 600 Zeichen garantiert dieser Standard, dass mit jedem W1G-Font mindestens 89 Sprachen gesetzt werden können: ...

 

https://www.linotype.com/de/1697-31608/w2g-schriften.html

OpenType-Fonts der Ausbaustufe W2G haben einen erweiterten Zeichensatz für internationale Kommunikation. Sie unterstützen eine Reihe von Sprachen, die auf dem lateinischen Alphabet und auf dem kyrillischen Schriftsystem basieren. Darüber hinaus monotonisch Griechisch und Hebräisch. ...
Mit mehr als 890 Zeichen garantiert dieser Standard, dass mit jedem W2G-Font mindestens 93 Sprachen gesetzt werden können: ...

 

Aha .... STD ist der Schriftsatz des der freie Westen, PRO kann auch noch den früher mal unfreien und nun befreiten Osten schriftbesetzen, COM ermöglicht so ziemlich alle europäischen Sprachen mit lateinischer Schrift, W1G auch kyrillisch und griechisch, letzteres ist für den Formelsatz sinnvoll und W2G auch noch hebräisch.

 

MfG

 

Uwe Borchert

  • Gefällt 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Proxima Nova – ein MyFonts-Bestseller
Proxima Nova – ein MyFonts-Bestseller
Proxima Nova – ein MyFonts-Bestseller
Proxima Nova – ein MyFonts-Bestseller
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung