Jump to content
Typografie.info
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
StefanV

Affinity Publisher: Beta für den Mac bald verfügbar

Empfohlene Beiträge

Buchlayout

Windows-Beta genauso verfügbar. Von der Oberfläche, der Performance und der Bedienung her finde ich das Programm top. Es läuft geschmeidig und wirkt intuitiv. Wichtige Einstellungen, beispielsweise für Dokumentsetup oder Einrichtung der Doppelseite, liegen auf leicht zugänglichen Schaltflächen im oberen Bereich, der Seitenmanager und die Masterpalette finden sich links, die Formatvorlagenpalette rechts.

 

Als InDesign-Nutzer findet man sich sofort zurecht, auch wenn die Oberfläche etwas Eigenes hat, nicht geklont wirkt.

Auch das Grundlinienraster und die magnetische Einrastfunktion sind rechts oben per Schaltfläche zugänglich. Das Fenstermanagement ist modern, die Arbeit mit Textrahmen ähnelt der in InDesign. Die Oberfläche gefällt mir durchaus besser als die von InDesign und um Welten besser als die von QuarkXPress.

 

Allerdings fehlt noch eine ganze Menge:

  • Word-Import (von IDML-Import ganz zu schweigen) - sic! (Workaround: via Zwischenablage oder RTF)
  • verankerbare Objekte, die im Text mitfließen
  • Story-Editor, ich habe da nix gefunden (der von PagePlus war so genial, viel besser als in InDesign)
  • Anzeige, welche Master man welchen Doppelseiten zugewiesen hat (sic!)
  • flexibles Formatvorlagenmanagement (da hakt einiges noch)
  • Ausgabe in elektronische Formate (HTML, E-Pub usw.)
  • Integration mit den anderen beiden Programmen Designer und Photo

Immerhin habe ich eine Inhaltsverzeichnis- und Indexfunktion entdeckt und Textschattierungen bzw. -rahmen per Absatzformatvorlage beherrscht das Programm auch. Außerdem gibt die Firma ja selber zu, dass das Programm noch unfertig ist und lädt ein, Featurewünsche anzumelden.

 

Mit anderen Worten: vielversprechend, derzeit aber noch keinesfalls für den produktiven Einsatz geeignet! Warten wir einfach noch ein paar Monate, bis Serif seine Hausaufgaben gemacht hat!

 

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung