Jump to content
Typografie.info

Empfohlene Beiträge

ErikS

Zur Ergänzung des Artikels: Das Material hieß eigentlich Trolon und kam von Dynamit Nobel in Troisdorf (daher der Name), wo es seit Ende der 30er Jahre hergestellt wurde. Daraus wurden Modeschmuck, Schreibtischutensilien, Billardkugeln und sogar Aschenbecher gemacht.  

Anbei der Titel einer Produktbroschüre von 1937. Berthold erwähnt das Material in einem Katalog Anfang der 50er Jahre.

Trolon_cover.jpg

Trolon_things.jpg

  • Gefällt 2
  • sehr interessant! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
KlausWehling

Ich stehe ein wenig auf der Leitung. Auf welchen Artikel wird hier Bezug genommen? 

 

Beste Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
catfonts
vor 20 Minuten schrieb KlausWehling:

Ich stehe ein wenig auf der Leitung. Auf welchen Artikel wird hier Bezug genommen? 

 

Beste Grüße 

Dieser:

 

  • Gefällt 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung