Jump to content
Typografie.info
ITC Avant Garde – a MyFonts Bestseller
ITC Avant Garde – a MyFonts Bestseller
ITC Avant Garde – a MyFonts Bestseller
ITC Avant Garde – a MyFonts Bestseller

Empfohlene Beiträge

Peter Wolf

Bin gerade dabei mir eine kleine Bleisatzwerkstatt im Keller einzurichten. Habe vor kurzem ein Konvolut an Schriften gekauft und verzweifle schier an der Identifikation dieser beiden Schriften. Kann jemand helfen? Desweiteren bin ich interessiert an Foren die evtl. auch Tauschbörsen beinhalten. Habe inzwischen von allem etwas (AG, Futura, Neuzeit, Folio etc.), möchte aber lieber in möglichst kompletten Familien arbeiten. Bin für jeden Hinweis dankbar. Bin übrigens gelernter Setzer (Bleisatz).

Unbekannte_Schrift1.jpg

Unbekannte_Schrift2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin Z. Schröder

Die beiden Schriften sagen mir nichts. Die obere sieht ziemlich fertig aus, da würde ich mich nach einem Altmetallhandel umsehen. Gebrauchte und geprüfte Schriften kaufen kann man hier: www.bleisatzmagazin-rheinland.de. Und gußfrisch kauft man dort: www.rainer-gerstenberg.de. Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erwin Krump

Die untere Schrift könnte die kursive Tages-Antiqua sein. Ist aber nur eine Vermutung, da mir kein Vergleichsmuster vorliegt.

 

Nachdem die obere Schrift ziemlich abgescheuert aussieht, gewinnt sie doch einen ganz eigenen Reiz. ich würde so ein altes Kampfross nicht zum Schlächter führen. Das richtige Papier, die passende Gestaltung, daraus läßt sich was Schönes machen.

  • Gefällt 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Tages-Antiqua sollte stimmen. Die andere dürfe auch alt genug sein, um im Seemann enthalten zu sein. Bräuchte man jetzt das übliche »Hamburg« zum Vergleich. 

 

tagesantiqua.jpg

  • Gefällt 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erwin Krump

Bei der oberen Schrift handelt es sich wahrscheinlich um die halbfette "Grimm-Antiqua". 1938, W. Woellmers Schriftgießerei, Berlin.

  • Gefällt 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter Wolf

Liebe Typo-Gemeinde, vielen herzlichen Dank!

Tages Antiqua passt, ist ziemlich gut ausgebaut, sogar mit langem »S«. Grimm passt offenbar auch, denke dass es die fette Variante ist. Klar ist sie »rund«, aber sind wir das nicht alle, wenn wir in die Jahre gekommen sind? Habe jetzt im Netz die magere Variante gesehen, wunderschön, ein kühnes Versal A, und ein Hauch Jugendstil. Gerstenberg kenne ich, war schon in Darmstadt im Museum. Allerdings bin ich jetzt nicht bereit für dieses Hobby viel Geld für gußfrische Schriften auszugeben. Bleisatzmagazin habe ich auf dem Schirm, ist im Moment aber nicht das dabei was ich suche. Habe immer noch Interesse an einer Tauschbörse, da ich zu viele Grotesk-Familien bzw. Einzelschnitte habe.

Im Anhang auch nochmal »Hamburg«.

Liebe Grüße _________ Peter

GrimmAntiqua.jpg

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Hot New Font on MyFonts
Hot New Font on MyFonts
Hot New Font on MyFonts
Hot New Font on MyFonts
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung