Jump to content
Typografie.info
spectator

Vianova-Sippe von Jürgen Adolph

Empfohlene Beiträge

spectator

Ich bin zufällig über die von Elsner+Flake vertriebene Vianova-Familie (Serif, Slab, Sans) von Jürgen Adolph gestolpert. Da sie mir gefiel, wollte ich hier nach näheren Informationen suchen, und wundere mich, hier weder über sie noch über ihren Designer etwas zu finden.

 

Als Dilettant, der ich bin, frage ich mich, ob das Zufall ist, oder ob die "Eingeweihten" etwas wissen, was das Schweigen erklärt. Meine Verwunderung ist umso größer, als gerade Schriftsippen immer wieder empfohlen werden, wenn es um die Kombination mehrerer Schriften geht. (Dasselbe Schweigen herrscht übrigens bei "Font in Use".) - Wer klärt mich auf?

 

https://www.myfonts.com/fonts/ef/vianova-serif-pro/

https://www.myfonts.com/fonts/ef/vianova-slab-pro/

https://www.myfonts.com/fonts/ef/vianova-sans-pro/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dieter Stockert

Achtung, Verschwörungstheorie: Liegt es daran, dass sie kein Versal-Eszett hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
spectator
vor 9 Minuten schrieb Dieter Stockert:

Achtung, Verschwörungstheorie: Liegt es daran, dass sie kein Versal-Eszett hat?

Wenn man jetzt noch das Fehlen des Bitcoin-Symbols zum Ausschlusskriterium erhebt, bleibt nicht mehr viel zu besprechen ... 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Damit Schriften hier im Wiki erscheinen, muss eines der Mitglieder sie einpflegen. Das heißt, der Inhalt des Wikis spiegelt in gewissem Maße (neben vielen fachlichen Aspekten) auch die typografischen Vorlieben der Mitglieder wider. Das Wiki hat dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern entwickelt sich stetig und dynamisch weiter. Und alle dürfen mitmachen. 

 

Ich persönlich hatte die von Dir genannten Schriftensippe bislang noch gar nicht auf dem Schirm. Auf Anhieb will sie mir nicht so richtig gefallen, das ist aber nur meine persönliche Ansicht – mir sieht sie einfach ein bisschen zu „kratzig“ aus. Alles andere (Qualität der Zurichtung, Umfang der Glyphen etc.) kann ich so spontan natürlich nicht beurteilen, da werden die Kollegen hoffentlich noch intensiver drauf eingehen. Auf alle Fälle gilt: Wenn Dir diese Schriftensippe gut gefällt, darfst Du sie jederzeit ins Wiki einpflegen – gerne mit ausführlicher Beschreibung und Nennung aller Vorteile, die sie zu bieten hat. :-D

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
spectator
vor 2 Minuten schrieb Kathrinvdm:

Damit Schriften hier im Wiki erscheinen, muss eines der Mitglieder sie einpflegen. Das heißt, der Inhalt des Wikis spiegelt auch in gewissem Maße (neben vielen fachlichen Aspekten) typografische Vorlieben der Mitglieder wider. Das Wiki hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern entwickelt sich stetig und sehr dynamisch weiter.

 

Ich persönlich hatte die von Dir genannten Schriftensippe bislang gar nicht auf dem Schirm. Auf Anhieb gefällt sie mir nicht so richtig gut. Das ist aber nur meine persönliche Ansicht – mir sieht sie einfach ein bisschen zu „kratzig“ aus. Alles andere (Qualität der Zurichtung, Umfang der Glyphen etc.) kann ich so spontan aber natürlich nicht beurteilen, da werden die Kollegen hoffentlich noch intensiver drauf eingehen. Wenn Dir diese Schriftensippe gut gefällt, darfst Du sie jederzeit ins Wiki einpflegen – gerne mit ausführlicher Beschreibung und Nennung aller Vorteile, die sie zu bieten hat. :-D

Danke für die Auskunft und deine ästhetische Einschätzung (das 'Kratzige' kann man natürlich auch reizvoll finden)! 

 

Fürs "Einpflegen" bin ich nicht kompetent genug - ich bin hier, um zu lernen, und ich staune jedes Mal, wie viel andere mir voraus haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm
vor 57 Minuten schrieb spectator:

Danke für die Auskunft und deine ästhetische Einschätzung (das 'Kratzige' kann man natürlich auch reizvoll finden)! 

Ja absolut – deswegen schrieb ich, dass das lediglich meine persönliche Meinung ist. Just one woman’s opinion! :nicken:

 

Zitat

Fürs "Einpflegen" bin ich nicht kompetent genug - ich bin hier, um zu lernen, und ich staune jedes Mal, wie viel andere mir voraus haben. 

Das denken viele von uns! Dabei ist es eigentlich ganz leicht, Schriften ins Wiki einzupflegen, die Forensoftware leitet einen prima an. Und: Wiki-Einträge sind ja nicht in Stein gemeißelt – sie dürfen jederzeit verbessert und weiterentwickelt werden. :-D

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hans Schumacher

Ein Grund, dass die Familie noch nicht so bekannt ist, könnte das Veröffentlichungsdatum auf MyFonts sein, das mit 13. März 2018 angegeben ist. Immerhin taucht der Font aber schon auf einer Bestenliste von Luc Devroye auf, einem kanadischen Font- und Typobegeisterten – im Hauptberuf Informatiker, übrigens auch an einer Hochschule (the best commercial typefaces of 2018: Luc’s selection  – so im oberen Drittel der Seite).

 

In der Beschreibung auf MyFonts steht doch schon einiges über die Entstehungsgeschichte und über den Entwerfer, der nach der Entwicklung des Fonts im Studium einem guten Rat gefolgt ist und dann offenbar eine solide Karriere im Corporate Design Bereich hingelegt hat – da passt der Font auch ganz gut hin. (Günter Gerhard Lange: „Not bad what you are doing there. But if you want to make a living with this, you might as well order your coffin now.“ Wie recht er hat.)

 

Eine solche stilübergreifende Schriftfamilie ist eine ehrgeizige Unternehmung und passt gut in Corporate-Design-Zusammenhänge, bekannteste Vertreter sind die Corporate A-S-E von Weidemann und die Compatil von Olaf Leu, wobei die Compatil auch noch die Eigenschaft hat, dass Lettern stilübergreifend dieselbe Dickte aufweisen.

 

Ob der Font eine solche Charakteristik aufweist, müsste sich mal jemand genauer angucken – denn abgesehen vom allgemeinen Erscheinungsbild (sturdy! streng!) kann das einen ausschlaggebenden Faktor bei Schriftwahl-Entscheidungen darstellen – und würde wohl auch als Info in ein Wiki gehören.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
spectator
vor 20 Minuten schrieb Hans Schumacher:

Ein Grund, dass die Familie noch nicht so bekannt ist, könnte das Veröffentlichungsdatum auf MyFonts sein, das mit 13. März 2018 angegeben ist.

Vielen Dank für den Hinweis ! Diesem Datum habe ich wohl zu wenig Gewicht beigemessen, da bei der Vianova Serif und Slab 1992 als "design date" angegeben ist, was natürlich nicht viel heißt, wenn der Schritt in die Fachöffentlichkeit damit noch nicht getan war.

 

Die Corporate A-S-E von Weidemann habe ich übrigens auch gleich assoziiert, und ich bin gespannt, ob Kundigere als ich die Vianova-Sippe in eine qualitativ ähnliche Kategorie einsortieren würden - ich selbst bin (ungeachtet der Ermunterung durch @Kathrinvdm) dafür fachlich leider nicht ausreichend gerüstet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hans Schumacher
vor einer Stunde schrieb spectator:

Die Corporate A-S-E von Weidemann habe ich übrigens auch gleich assoziiert, und ich bin gespannt, ob Kundigere als ich die Vianova-Sippe in eine qualitativ ähnliche Kategorie einsortieren würden - ich selbst bin (ungeachtet der Ermunterung durch @Kathrinvdm) dafür fachlich leider nicht ausreichend gerüstet.

Das war von der geschätzten Kollegin aber glaube ich doch aufs Einpflegen ins Wiki bezogen … und learning by doing ist eigentlich doch immer die effektivste Art des Lernens, wissen doch alle die mit Didaktik vertraut sind 😉

 

Ich hab jetzt mal reingeschaut bei MyFonts und ein paar Screenshots von Probetexten gemacht – die Schrift scheint nicht dem Konzept Compatil zu folgen, also stilübergreifend dicktengleich bei gleichen Schnitten.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
spectator

"stilübergreifenddicktengleich bei gleichen Schnitten" stellt ja eine besonders anspruchsvolle Anforderung dar, welche selbst von vielen berühmten Schriftfamilien nicht erfüllt wird. Für mich wäre das jedenfalls kein Ausschlusskriterium, wenn ansonsten alles stimmen würde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hans Schumacher

Aber ja doch, hängt immer von der geplanten Anwendung ab, würde ich sagen –  „stilübergreifend dicktengleich“ stellt ja auch schon mal eine formale Anforderung dar, unter der durchaus der ein- oder andere schriftgestalterische Aspekt leiden kann. „Anspruchsvoll“ wird ja auch nicht immer positiv bewertet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
spectator
vor 4 Minuten schrieb Hans Schumacher:

Aber ja doch, hängt immer von der geplanten Anwendung ab, würde ich sagen –  „stilübergreifend dicktengleich“ stellt ja auch schon mal eine formale Anforderung dar, unter der durchaus der ein- oder andere schriftgestalterische Aspekt leiden kann. „Anspruchsvoll“ wird ja auch nicht immer positiv bewertet.

Völlige Zustimmung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
spectator

Die ganze 32 Schnitte umfassende Sippe (8 Serif, je 12 Slab und Sans) ist zu einem - immer noch sehr stattlichen - Sonderpreis erhältlich. Die zeitliche Limitierung auf Ende September, die das beigefügte Bild zeigt, ist offenbar verlängert worden: Wie ich gerade ausprobiert habe, kann man das Vianova Pro Family Set in den Einkaufskorb legen, der dann den Preis 999,00 EUR anzeigt. (Das ist nur als ergänzende Information, keinesfalls als Werbung zu verstehen! Vielleicht hat ja gerade gestern jemand im Lotto gewonnen ... 😉)

www.fonts4ever.com.jpg

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert
Am 11.11.2018 um 09:13 schrieb spectator:

ich selbst bin (ungeachtet der Ermunterung durch @Kathrinvdm) dafür fachlich leider nicht ausreichend gerüstet.

Ich glaube ja, dass es genauso gut anders herum möglich ist einen Schuh daraus werden zu lassen: Was meinst Du wieviel man beim Erstellen von Wiki-Einträgen lernen kann. ;-) 

 

Am 10.11.2018 um 19:49 schrieb spectator:

Da sie mir gefiel, wollte ich hier nach näheren Informationen suchen, und wundere mich, hier weder über sie noch über ihren Designer etwas zu finden.

Da es tausende Font-Familien gibt, braucht es eben auch ein paar Leute mehr die unser Wiki pflegen – und Du hast Dich mit dieser Äußerung ohne Weiteres dafür qualifiziert. ;-) :trost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
spectator
vor 32 Minuten schrieb R::bert:

Da es tausende Font-Familien gibt, braucht es eben auch ein paar Leute mehr die unser Wiki pflegen – und Du hast Dich mit dieser Äußerung ohne Weiteres dafür qualifiziert. ;-) :trost:

Der ermunternde Charme nicht nur deiner Antwort ist umwerfend; gleichwohl habe ich gerade so viel um die Ohren, dass ich frühestens in der Weihnachtspause an diesen schönen Zeitvertreib denken kann ... (Unbedarft) Fragen geht schnell, (gut) Antworten kostet Zeit, wenn man noch wenig mit der Materie vertraut ist. 😒

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Weihnachtspause reicht doch völlig – das soll ja hier nicht in Stress ausarten, sondern Freude bereiten. :gimmifive:

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
spectator
vor 44 Minuten schrieb Kathrinvdm:

Weihnachtspause reicht doch völlig – das soll ja hier nicht in Stress ausarten, sondern Freude bereiten. :gimmifive:

Ich kann und will nichts versprechen - schon um niemanden abzuhalten, seine Kompetenz früher in die Waagschale zu werfen ... ⚖️

Der "Schnäppchenpreis" von 999,- EUR kann ja jeden Tag aufgehoben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert

:tuschel: Man muss nicht jede Schrift besitzen um hier darüber schreiben zu können. Texte und Abbildungen bei den Herausgebern und in Schriftmuster-PDFs genügen oft schon als Quelle für einen solchen Eintrag. :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
spectator
vor 4 Minuten schrieb R::bert:

:tuschel: Man muss nicht jede Schrift besitzen um hier darüber schreiben zu können.  Texte und Abbildungen bei den Herausgebern und in Schriftmuster-PDFs genügen oft schon als Quelle für einen solchen Eintrag. :-D

Nett, dass du die Hürden verkleinerst ... 📏 ... auf Verdacht kaufen kommt bei dieser Summe ohnehin nicht in Betracht. 💰

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Da hast Du allerdings recht! :nicken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Typografie-Merchandise bei Teespring bestellen
Typografie-Merchandise bei Teespring bestellen
Typografie-Merchandise bei Teespring bestellen
Typografie-Merchandise bei Teespring bestellen
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung