Jump to content
Typografie.info
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
bertel

InDesign: Kopierte Textrahmen verhalten sich unterschiedlich …

Empfohlene Beiträge

bertel

Freunde des Textrahmens,

 

ich steh grad auf dem Schlauch. In ein bestehendes Dokument kopiere ich einen Textrahmen aus einem nicht von mir erstellen Dokument. Dieser Textrahmen verhält sich leider in meinem Dokument anders, die Kegelgröße ist höher und der Text sitzt somit weiter unten. Alle mir bekannten Voreinstellungen habe ich geprüft, die sind identisch. Wo muss ich denn noch schauen? Oder kennt jemand das Verhalten und hat eine Lösung? Ich würd gern weiterarbeiten … :huhu:

 

raetsel.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert
vor 36 Minuten schrieb bertel:

Alle mir bekannten Voreinstellungen habe ich geprüft, die sind identisch.

Als da wären Textausrichtung (oben, zentriert, unten) und Textrahmenoptionen > Grundlinienoptionen? Wurde eine Objektformat/Absatzformat eingestellt, dass mit einem Deiner Datei namentlich identisch ist aber sich im Detail anders verhält?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Das ist es leider alles nicht … :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieter Stockert

Im Zeichenformat ist auch kein Grundlinienversatz eingestellt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Leider nicht.

 

Was mir nicht in den Kopf will, ist die dargestellte unterschiedliche Kegelgröße bei identischer Formatierung …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert

Ja das ist in der Tat seltsam! Unterschiedliche Fontversionen fällt sicher auch aus, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Alles identisch …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert

Ich hatte neulich ein ähnliches Phänomen, welches erst durch einen Rechnerneustart verschwand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieter Stockert

Und einen Grepstil im Absatzformat  gibt es auch nicht?

Passiert das auch, wenn Du den Inhalt des Textrahmens in einen neu erzeugten Textrahmen kopierst? Wenn nein, wäre das ein Hinweis darauf, dass es nicht an irgendwelchen Formatierungen im Absatz bzw. Text liegt, sondern am Objekt Textrahmen selbst.

Was passiert, wenn Du einen Textrahmen aus dem jetzigen Zieldokument in das Dokument kopierst, aus dem Du den Rahmen mit dem merkwürdigen Verhalten geholt hast? Und dann wieder zurück?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel
vor 2 Minuten schrieb Dieter Stockert:

Passiert das auch, wenn Du den Inhalt des Textrahmens in einen neu erzeugten Textrahmen kopierst?

Ja.

 

vor 2 Minuten schrieb Dieter Stockert:

Was passiert, wenn Du einen Textrahmen aus dem jetzigen Zieldokument in das Dokument kopierst, aus dem Du den Rahmen mit dem merkwürdigen Verhalten geholt hast? Und dann wieder zurück?

Der Textrahmen ist dann im Quelldokument identisch zum ursprünglichen, beim Zurückkopieren ändert sich der Textrahmen also wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieter Stockert

Merkwürdig. Was passiert, wenn man das Dokument, aus dem man den Textrahmen holt, mal als IDML-Datei speichert? Dabei wird ja einiges bereinigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert

Ein Textumfluss hat sich da auch nicht irgendwo rein gemogelt? Vielleicht sogar in der Musterseite?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel
vor 3 Minuten schrieb R::bert:

Textumfluss

Nö, die sind ebenfalls identisch :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel
vor 5 Minuten schrieb Dieter Stockert:

IDML-Datei

Habe beide als idml abgespeichert und diese geöffnet – der Unterschied besteht weiterhin. I drah no durch …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert

Die Datei spaßenshalber mal auf einem anderen Rechner geöffnet? Riecht ja momentan irgendwie nach irgendwelchen dubiosen InDesign-Voreinstellungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieter Stockert

Entsteht der Versatz auch, wenn man den Inhalt des doofen Textrahmens als reinen Text in einen neuen Textrahmen einsetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel
vor 15 Minuten schrieb Dieter Stockert:

Entsteht der Versatz auch

Leider ja. 

 

Danke euch einstweilen, ich werd morgen weiterspielen. Keine Lust mehr. :peng:

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieter Stockert

Das sieht dann ja so aus, als ob das Verhalten mit dem Textversatz normal wäre und der alte Textrahmen ohne den Versatz irgendein Problem hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Das tritt ja leider auch auf, wenn ich den Text im Zieldokument in einen neuen Textrahmen kopiere. Muss also irgendeine Dokument-Grundeinstellung sein, die zu der unterschiedlichen Kegelhöhe führt. Nur welche?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Microboy

Das trägt zwar nicht zur Lösung bei aber ich hatte neulich auch ein völlig unerklärliches Problem in InDesign. Wenn ich den Textrahmen auf der Musterseite (CD-Booklet mit lediglich dem Textrahmen auf der Seite) per Eingabe um zwei Millimeter verschoben habe hat sich der Umbruch auf den Seiten geändert obwohl die Größe des Textrahmens sich nicht geändert hat. Habe ich den Textrahmen mit den Pfeiltasten verschoben blieb der Umbruch erhalten ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieter Stockert

Ein Versuch: Den Textrahmen, der sich wie gewünscht verhält, anklicken und ein neues Objektformat erzeugen. Kontrollieren, dass sämtliche verfügbaren Werte im Objektformat angewendet werden. Sicherstellen, dass kein Pluszeichen hinter dem Namen in der Objektformat-Palette steht. Dieses Objektformat auf den importierten Textrahmen anwenden. Was tut sich dann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Buchlayout

Ich bin auch sehr gespannt auf eine Lösung, InDesign stellt auch mich gelegentlich vor ganz ähnliche Rätsel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung