Jump to content
Typografie.info
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
R::bert

Das Elefanten-g oder …?

Empfohlene Beiträge

R::bert

Eine geschätzte Kollegin im Forum hat für folgende g-Form aufgrund der Assoziationsmöglichkeiten den schönen Begriff »Elefanten-g« geprägt.

 

 

Mich würde nun interessieren, ob man das in der Fachwelt noch anders nennt – zum Beispiel g mit kalligrafischer Schlaufe o. ä. Hat jemand eine Idee?

 

 

  • Gefällt 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Weil’s doch aussieht wie ein Elefant, der sich mit dem Rüssel eine Erdnuss ins Maul steckt. :biglove:

  • Gefällt 1
  • Clever! 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Wie genau wäre das formal definiert? Im Grunde ist es ja ein reguläres zweistöckiges g, wie wir das hier nennen. Wo wäre jetzt in dieser Gruppe die Grenze, um ein Elefanten-g zu sein oder nicht zu sein?

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert

Hmm, hatte ich auch schon drüber nachgedacht. Aber ich sag mal beim aufrechten Antiqua-g wie bei der Tisa hier ist die Verbindung zwischen ersten und zweiten Stock? auf der linken Seite, beim Beispiel oben aber rechts. Und die »Zwischenplattform vom Treppenhaus« fehlt auch irgendwie, da die untere Schlaufe quasi unmittelbar den oberen Stock berührt.  

 

Mir kommt das Elefanten-g eher so vor, als wäre es von der Schreibschrift-Form abgeleitet. Liegt ja auch nahe bei einer aufrechten Kursiven wie der Bree. Aber man findet es ja genauso auch in echten Kursiven wie bei der Christel:

 

Von daher weiß ich nicht, ob man hierfür auch eine neue Schublade aufmachen könnte/sollte/…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert
vor einer Stunde schrieb Ralf Herrmann:

Im Grunde ist es ja ein reguläres zweistöckiges g, wie wir das hier nennen.

Tschuldige, habe Dich wohl missverstanden. Du hattest die ganze Zeit sicher schon das rechte vor Augen, wo ich jetzt noch bei der linken Form war:

 

220px-LowercaseG.svg.png

 

Dann wäre der Unterschied natürlich lediglich, dass die Unterlänge geschlossen ist.

Also zweistöckiges g mit geschlossener Unterlänge? :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

:nicken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten
vor 3 Stunden schrieb R::bert:

Elefanten-g

/thread

 

Besser lässt sich diese g-Form nicht beschreiben. Isso™. :baeh:

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert

Genau.* ;-):cheer:

 

*Wieso wieder unnötig kompliziert machen?! :party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Liuscorne

Ich fänd ja Rüssel-g auch ganz charmant. Und für unsere englischsprachigen Freunde: trunk g ... :party::oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Ach, da wär’ ich eher für elephant g. Immerhin ist da ja nicht nur ein Rüssel zu sehen, sondern der ganze Elefantenkopf mit Rüssel. Außerdem ist trunk mehrdeutig, da könnte man auch nach einer kistenförmigen g-Form suchen.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert
vor 4 Stunden schrieb D2C:

Pelikan-g

Okay?! Weißt Du vielleicht noch wo Du diesen Begriff her hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
D2C

Der Ausdruck ist mir entweder bei Typophile oder bei Typedrawers zuerst ins Auge gefallen, wenn ich mich recht entsinne. Vielleicht sogar bei beiden. Jetzt auf die Schnelle konnte ich die entsprechenden Beiträge aber nicht mehr finden.

 

Eine der Beispielgrafiken zur oben verlinkten Range Serif enthält den Begriff übrigens auch und stammt von 2012 – die Forenbeiträge, an die ich denke, müssten hingegen mit hoher Wahrscheinlichkeit später entstanden sein. Mit einer früheren Nennung als der von 2012 kann ich nicht aufwarten …

94469.png

 

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung