Jump to content
Typografie.info
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Kizuna_M

Walbaum (1804) - Welche Gießerei?

Empfohlene Beiträge

Kizuna_M

Moin, 

 

ich bin neue auf dem Forum und sogar neu im Bereich Typografie, da ich seit März 2019 Kommunikationsdesign studiere!

 

In meinem ersten Heft habe ich folgendes im Impressum:

 

Günter Gerhard Lange, Waldbaum Standard BQ, Berthold Typefoundry, 1976

 

Ich würde sehr gerne ein extra Detail einfügen:

 

basiert auf Erich Waldbaum, Waldbaum, GIESSEREI, 1804

 

Hat jemand ein Idee wo ich der Name des ursprungliches Bleigiesserei finden kann?

 

Info von https://fontspy.com/fonts/berthold-walbaum-standard-bq.font 

 

Zitat

 

Justin Erich Walbaum’s typeface of 1804 was cut by hand, thus, varying in forms and proportions in each size. Günter Gerhard Lange’s Berthold Walbaum Standard, released in 1976, is based on the 8 and 10 point sizes. Intended for use at smaller point...


 

Liebe Grüße

KM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Liuscorne

Und bevor das Impressum samt Heft-Anhang in die Welt entlassen wird, noch mal Korrektur lesen und prüfen, wo überall sich überzählige "d" eingeschlichen haben.:tutor:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Bitte auch den Titel in diesem thread korrigieren, damit "Walbaum" auch hier im Forum gefunden werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann
vor 3 Stunden schrieb Kizuna_M:

basiert auf Erich Waldbaum, Waldbaum, GIESSEREI, 1804

Die Gießereien hatten damals meist noch keine »Markennamen«. Die Gießerei hieß zu dieser Zeit also einfach nach ihrem Inhaber Justus Erich Walbaum. Woher die Zahl 1804 stammt, kann ich nicht nachvollziehen. Die Schrift gab es nachweislich vorher schon und sie wurde vermutlich auch über Jahre ausgebaut, da der Schriftausbau in allen Graden und Varianten damals ein aufwändiger Prozess für kleine Familienunternehmen war. »Um 1800« ist eine unverfänglichere Angabe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

With three main styles, Plain, Script and Formal, StylePro transforms the Retro look into a versatile, and powerful font that can be used for nostalgic work, or 21st Century design.
With three main styles, Plain, Script and Formal, StylePro transforms the Retro look into a versatile, and powerful font that can be used for nostalgic work, or 21st Century design.
With three main styles, Plain, Script and Formal, StylePro transforms the Retro look into a versatile, and powerful font that can be used for nostalgic work, or 21st Century design.
With three main styles, Plain, Script and Formal, StylePro transforms the Retro look into a versatile, and powerful font that can be used for nostalgic work, or 21st Century design.
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung